Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Doctor Strange
  4. News
  5. „Doctor Strange 2“: Starttermin, Besetzung und alle Infos

„Doctor Strange 2“: Starttermin, Besetzung und alle Infos

Author: Helena CeredovHelena Ceredov |

© Disney

Nach dem Ausstieg von Scott Derrickson könnte sich „Doctor Strange 2“ anders entwickeln, als erwartet.


Am 20. Juli 2019 wurde noch auf der San Diego Comic-Con bekannt gegeben, dass Scott Derrickson nach Teil 1 wieder die Regie übernimmt. Damals hieß es, dass „Doctor Strange 2“ mit dem vieldeutigen Titel „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ 
ein verrückter und sogar etwas horrorlastiger Trip wird – was auch immer Horror bei Disney bedeutet. Im Januar 2020 folgte dann die Schocknachricht. Derrickson ist aufgrund von kreativen Differenzen aus dem Projekt ausgestiegen. Was bedeutet das für den zweiten Teil?

Einer aktuellen Meldung zufolge soll Sam Raimi für das Projekt im Gespräch sein. Raimi ist in erster Linie für die alten „Spider-Man“-Filme mit Tobey Maguire und die kultige „Tanz der Teufel“-Reihe bekannt. Somit hat er sowohl an der Superhelden-, als auch an der Horror-Front Erfahrung. Wer weiß, womöglich wird die zuvor erwähnte Richtung doch noch realisiert.

Bisher wurde der Starttermin für den 7. Mai 2021 vorgemerkt. Noch ist unklar, ob der Regiewechsel Einfluss auf den Kinostart nimmt.

Hier erfahrt ihr, wie es in der vierten Phase des MCU weitergeht:

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
MCU Phase 4: Deutsche Kinostarts verschoben – 13 neue Marvel-Filme kommen

„Doctor Strange 2“: Wird Nightmare der neue Bösewicht?

Laut älteren Aussagen des Drehbuchautoren C. Robert Cargill hätte Nightmare aus den Comics zum nächsten Bösewicht werden sollen. Nightmare ist in ein skelettartiger Dämon, der über die Traumdimension herrscht. Er versucht, durch Träume Kontrolle über die Menschen zu übernehmen und Doctor Strange ist ihm dabei natürlich ein Dorn im Auge. Nightmare könnte Strange deshalb in seine Dimension entführen und in einer albtraumhaften Realitäten gefangen nehmen. Das würde in der Tat zu der bereits erwähnten unheimlichen Stimmung passen.

Mittlerweile wurde auch der Drehbuchposten mit Jade Halley Bartlett und Michael Waldron neu besetzt. Daher ist es fraglich, ob diese Pläne so umgesetzt werden.

Das ist die Besetzung: Scarlet Witch stößt dazu

Benedict Cumberbatch kehrt selbstverständlich als Stephen Vincent Strange alias Doctor Strange zurück. Zudem können wir uns auf ein Wiedersehen mit Chiwetel Ejiofor (Mordo) und Benedict Wong (Wong) freuen. Darüber hinaus wird Scarlet Witch (Elizabeth Olsen) einen Auftritt haben, die 2020 eine eigene Disney+-Serie namens „WandaVision“ bekommt. Ersten Hinweisen nach soll die Serie sogar mit „Doctor Strange 2“ zusammehängen.

Wie geht es weiter? (Achtung, Spoiler zu Teil 1!)

Im ersten Teil haben wir die Ursprungsgeschichte von Doctor alias Stephen Strange verfolgt, der auf einer Reise nach Tibet eine geheime Welt voller Magie und unbekannter Dimensionen entdeckt. Das Ende gibt einen ersten Hinweis auf die mögliche Handlung von Teil 2. Karl Mordo (Chiwetel Ejiofor) wendet sich dort von Strange ab und sieht die Magier jetzt als Feinde an. Das heißt, auch er könnte im zweiten Teil zur Bedrohung werden. Mordos Ziel ist es, alle Zauberer zu zerstören. Dafür könnte er sich mit dem bereits erwähnten Nightmare zusammen tun. Wir sind schon gespannt, wie Strange in das Multiversum gerät und welche unheimlichen Begegnungen ihn dort erwarten.

Das große Marvel-Quiz: Nur ein Experte schafft 10/13 Punkte!

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare