Dank der Comic-Con in San Diego wissen wir, wie es in der vierten Phase des MCU weitergeht. Der Regisseur hat auf dem Panel ein interessantes Detail zu „Doctor Strange 2“ enthüllt. Es soll der erste MCU-Film mit Horror-Einschlag sein.

Bei dem Panel, das am Samstag, den 20. Juli 2019 auf der San Diego Comic-Con stattfand, gab Scott Derrickson, Regisseur des ersten Teils, den Starttermin und Titel der Fortsetzung bekannt. Teil 2 heißt „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ (zu deutsch: „Doctor Marvel im Multiversum des Wahnsinns“) und kommt am 7. Mai 2021 in die Kinos.

Laut Derrickson soll „Doctor Strange 2“ der bisher gruseligste MCU-Film werden. Wie gruselig fragt ihr? Disney versteht unter dem Wort natürlich etwas anderes als der durchschnittliche Horror-Fan. Dabei hatten Marvel-Filme in der Vergangenheit schon öfter schaurige Momente zu bieten, zuletzt etwa in „Spider-Man: Far From Home„, wo Peter Parker von unheimlichen Illusionen geplagt wurde. „Doctor Strange 2“ wird dennoch bei einer FSK ab 12 Jahren bleiben, auch wenn es etwas düsterer zugehen wird.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
MCU Phase 4: Deutsche Kinostarts für die 5 neuen Filme bis 2021 enthüllt

„Doctor Strange 2“: Wird Nightmare der neue Bösewicht?

Laut Aussagen des Drehbuchautoren C. Robert Cargill könnte Nightmare zum nächsten Bösewicht werden. Nightmare ist in den Comics ein skelettartiger Dämon, der über die Traum-Dimension herrscht. Er versucht, durch Träume die Kontrolle über die Menschen zu übernehmen und Doctor Strange ist ihm dabei natürlich ein Dorn im Auge. Nightmare könnte Strange deshalb in seine Dimension entführen und in albtraumhafte Realitäten gefangen nehmen. Das würde in der Tat zu der bereits erwähnten unheimlichen Stimmung passen. Wirklich bestätigt ist der Auftritt von Nightmare jedoch nicht. Daher sollte ihr das noch als Spekulation betrachten.

Das ist die Besetzung: Scarlet Witch stößt dazu

Benedict Cumberbatch kehrt selbstverständlich als Stephen Vincent Strange alias Doctor Strange zurück. Zudem könnten wir Benedict Wong und Rachel McAdams als Dr. Christine Palmer wiedersehen. Ein Neu- bzw. Altzugang steht ebenfalls fest. Scarlet Witch (Elizabeth Olsen) wird Strange tatkräftig unterstützten.

Wie geht es weiter? (Achtung, Spoiler zu Teil 1!)

Im ersten Teil haben wir die Origin-Story von Doctor Strange alias Stephen Strange verfolgt, der auf einer Reise nach Tibet eine geheime Welt voller Magie und unbekannten Dimensionen entdeckt. Das Ende gibt einen ersten Hinweis auf die mögliche Handlung von Teil 2. Karl Mordo (Chiwetel Ejiofor) wendet sich dort von Strange ab und sieht die Magier jetzt als Feinde an. Das heißt, auch er könnte im zweiten Teil zur Bedrohung werden. Mordos Ziel ist es, alle Zauberer zu zerstören. Dafür könnte er sich mit dem bereits erwähnten Nightmare zusammen tun. Wir sind schon gespannt, wie Strange in das Multiversum gerät und welche unheimlichen Begegnungen ihn dort erwarten.

Das große Marvel-Quiz: Nur ein Experte schafft 10/13 Punkte!

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare