Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Höhle der Löwen
  4. News
  5. Fiasko bei „Die Höhle der Löwen“: Erster Deal der neuen Staffel bereits geplatzt

Fiasko bei „Die Höhle der Löwen“: Erster Deal der neuen Staffel bereits geplatzt

Fiasko bei „Die Höhle der Löwen“: Erster Deal der neuen Staffel bereits geplatzt
© TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Während in der vergangenen Staffel gefühlt jeder zweite Deal das Papier nicht wert war, auf dem er hätte unterzeichnet werden sollen, brauchte es diesmal immerhin zwei Folgen, bis das erste Investment in der „Höhle der Löwen“ nachträglich gescheitert ist.

Bruchlandung mit Ansage: Schon der Pitch des Berliner Unternehmens „Tape Art“ stand in der „Höhle der Löwen“ auf wackeligen Beinen. Die Klebestreifen, aus denen Kunstwerke erzeugt werden können, kamen zwar grundsätzlich nicht schlecht an, am unternehmerischen Knowhow gab es allerdings so einiges auszusetzen.

Als Geschäftsführer Mohamad Ghouneim und sein Kompagnon Benjamin Zolpys auf die Frage nach den Umsätzen der Firma ins Straucheln gerieten, winkte Investor Carsten Maschmeyer bereits ab. Nils Glagau und Ralf Dümmel taten es ihm gleich, ihrer Meinung nach verließen sich die Gründer viel zu sehr auf ihren Steuerberater.

In der „Höhle der Löwen“ sind schon so einige Deals geplatzt, wie euch folgendes Video beweist.

Gründer können sich nur kurz freuen

Etwas überraschend kam dann das vermeintlich versöhnliche Ende ihres Auftritts in der „Höhle der Löwen“. Judith Williams und Georg Kofler zeigten sich bereit, mit dem unerfahrenen Team zusammenzuarbeiten und legten zusammen 150.000 Euro für 20 Prozent der Firmenanteile auf den Tisch. Sie waren schlichtweg vom Produkt überzeugt und hofften auf eine unternehmerische Entwicklung. Im Nachhinein sollte sich diese Einschätzung allerdings als zu optimistisch herausstellen und der Deal kam doch nicht zustande, wie die Gründerszene berichtet.

So hat Georg Kofler bestätigt, dass es im Anschluss an die Aufzeichnung von  „Die Höhle der Löwen“ leider zu keiner Einigung bezüglich der Ziele des Unternehmens gekommen sei. Daher habe er keinen Deal unterzeichnen können.

Das Investment von Ralf Dümmel hat hingegen immer noch bestand. Er zahlte 150.000 Euro für 20 Prozent Firmenanteile von „Frau Poppes“, einer Gewürzmischung für Bouletten. Wer jetzt Lust bekommen hat, zu probieren, der wird bei Amazon fündig.

Frau Poppes Würzbasis ProbierMich Highlights Frikadellen und Bratlinge in nur ca. 20 Minuten

Frau Poppes Würzbasis ProbierMich Highlights Frikadellen und Bratlinge in nur ca. 20 Minuten

 

Welche Produkte es ansonsten in die zehnte Staffel der Show geschafft haben und wer sich wirklich über ein Investment freuen durfte, erfahrt ihr in unserer Übersicht zu allen Produkten und Deals aus „Die Höhle der Löwen“ Staffel 10 2021. Neue Folgen der beliebten Sendung laufen wie gewohnt montags um 20:15 Uhr bei VOX.