Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Mann mit der Todeskralle
  4. Emotionaler geht es kaum: Hauptdarsteller & Star-Regisseur für Biopic über Bruce Lee gefunden

Emotionaler geht es kaum: Hauptdarsteller & Star-Regisseur für Biopic über Bruce Lee gefunden

Emotionaler geht es kaum: Hauptdarsteller & Star-Regisseur für Biopic über Bruce Lee gefunden
© Imago/Allstar

In einem Interview sprach Produzent Lawrence Grey über das kommende Bruce-Lee-Biopic von Regisseur Ang Lee und verriet, wie sich die Geschichte entfalten wird.

Poster Der Mann mit der Todeskralle

Der Mann mit der Todeskralle

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Als „Der Mann mit der Todeskralle“ 1973 in den weltweiten Kinos anlief, verhalf er der Hongkong-Filmindustrie und dem Martial-Arts-Film an sich zum Durchbruch und hat bis heute einen nicht zu verkennenden popkulturellen Einfluss. So etwas hatte das Publikum bis dato kaum gesehen. Die rasanten Kämpfe, gepaart mit dem „exotischen“ Setting und dem unnachahmlichen Charisma seines Hauptdarstellers Bruce Lee, ließen den Film zu einem der erfolgreichsten des Jahres avancieren. Inflationsbereinigt würden die Einnahmen in Höhe von über 400 Millionen US-Dollar heute 2 Milliarden US-Dollar entsprechen.

Bruce Lee wurde mit dieser US-amerikanisch-chinesischen Koproduktion endgültig zum Superstar, etwas, das ihm in Hollywood niemand zugetraut hatte. Er könne kämpfen, aber nicht schauspielern, meinten manche, aber mit „Der Mann mit der Todeskralle“ sollte er seine Kritiker*innen zum Schweigen bringen. Fans wollten so sein wie er, sie wollten so schnell, so stark, so charismatisch und so cool sein wie die Martial-Arts-Legende. Er aber sollte diesen Erfolg nicht mehr erleben: Bruce Lee starb nur sechs Tage vor der Uraufführung in Hongkong am 26. Juli 1973 unter zunächst mysteriösen Umständen mit gerade einmal 32 Jahren.

Anzeige

Der plötzliche Tod des eigentlich als kerngesund und topfit geltenden Kampfkünstlers und Schauspielers sorgte unter Fans über Jahrzehnte hinweg für zahlreiche Verschwörungstheorien. In einer jüngst veröffentlichten Studie äußerten Wissenschaftler*innen den Verdacht, dass er potenziell an einer Überwässerung, einer sogenannten Hyponatriämie, gestorben sein könnte.

Dieses Jahr jährte sich sein Tod zum 50. Mal. Um ihren Vater zu ehren, hat Shannon Lee mit „House of Lee“ eine Anime-Serie produziert, die 2024 veröffentlicht werden soll. Aber nicht genug, 30 Jahre nach „Dragon: The Bruce Lee Story“ wird in Hollywood an einem neuen Biopic gearbeitet, bei dem niemand Geringeres als der gefeierte taiwanesische Filmemacher Ang Lee („Tiger & Dragon“, „Brokeback Mountain“) die Regie übernehmen wird.

Im Gespräch mit Collider hat Produzent Lawrence Grey nun ein wichtiges Detail verraten. So wird „Der Mann mit der Todeskralle“, den ihr über Amazon in einer zum Jubiläum aufwendig restaurierten 4K-Fassung erhaltet, das Rückgrat beziehungsweise das Herz des Biopic bilden. Und das hat seinen Grund:

„Uns ist klar geworden, dass Bruce‘ Leben in der Zeit um die Dreharbeiten zu ‚Der Mann mit der Todeskralle‘ ein Moment war, in dem so viele verschiedene thematische Fäden zusammenliefen; und es gab ein Aufeinandertreffen unglaublich vieler Dramen und Konflikte in seinem Leben. Wir haben das also als eine Art Achse genutzt, um die wir seine Welt drehen. Ich glaube, der Regisseur [Ang Lee] würde sagen, dass es eine kaleidoskopische Reise durch sein Leben wird. Sie hat eine traditionelle, nicht-narrative Struktur und wird thematisch und erfahrungsgemäß verbunden sein.“

Tatsächlich konnte man durchaus sagen, dass alles, was Bruce Lee in seinem Leben tat, alle Entscheidungen, die er traf, alle Wege, die er beschritten hat, zu diesem einen Film geführt haben. In diesen Kultfilm ist viel von Bruce Lees Wesen eingeflossen. Man darf nicht nur als Fan gespannt darauf sein, wie Ang Lee das Biopic angehen will. Welche Stars noch während laufender Dreharbeiten gestorben sind, darüber berichten wir im Video.

8 Filmstars, die während Dreharbeiten gestorben sind

Neues Bruce-Lee-Biopic: Dieser Schauspieler wird die Legende verkörpern

Jemanden wie Bruce Lee zu verkörpern, ist eine herausfordernde und in den Augen mancher unmögliche Aufgabe. So gut wie alle kennen ihn, wissen, wie er aussieht und haben sowohl seine Filme als auch die vielen Interviews und Fernsehauftritte von ihm gesehen. Er ist niemand, von dem es nur überlieferte Schriften gibt, Bruce Lee ist gut dokumentiert, wenn man so will. Und doch hat Regisseur Ang Lee bereits einen Darsteller gefunden, der ihn verkörpern wird: Sein eigener Sohn Mason Lee wird in diese Rolle schlüpfen.

Anzeige

Der 33-Jährige dürfte den meisten noch am ehesten als Teddy aus „Hangover 2“ bekannt sein, er ist aber vor allem in Taiwan ein bekannter Schauspieler und hat zuletzt im gefeierten Hongkong-Thriller „Limbo“ und in der Liebeskomödie „Love in Taipei“ mitgespielt.

Apropos Kultfilm, erkennt ihr diese 15 im Quiz anhand eines einzigen Bildes? Testet euer Wissen:

Könnt ihr diese 15 Kultfilme anhand eines Bildes erkennen?

Hat dir "Emotionaler geht es kaum: Hauptdarsteller & Star-Regisseur für Biopic über Bruce Lee gefunden" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige