Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Deadpool & Wolverine
  4. News
  5. „Deadpool 3“-Überraschung? Neues Indiz deutet auf MCU-Debut von Taylor Swift hin

„Deadpool 3“-Überraschung? Neues Indiz deutet auf MCU-Debut von Taylor Swift hin

„Deadpool 3“-Überraschung? Neues Indiz deutet auf MCU-Debut von Taylor Swift hin
© IMAGO / ZUMA Wire / Cinema Publishers Collection

Sowohl Marvel- als auch Taylor-Swift-Fans sind dafür bekannt, die wildesten Theorien auf die Beine zu stellen. Nun gibt es ein weiteres Indiz, das auf einen MCU-Auftritt von Swift hindeutet.

Poster

Deadpool & Wolverine

„Deadpool & Wolverine“ hielt schon so einiges an aufregenden Neuigkeiten bereit: Beispielsweise werden sowohl Jennifer Garner, Ben Affleck als auch Hugh Jackman in ihre ehemaligen Marvel-Rollen als Elektra, Daredevil beziehungsweise Wolverine schlüpfen. Außerdem soll mit dem dritten „Deadpool“-Film nun endlich die Einführung der X-Men in das Marvel Cinematic Universe (MCU) erfolgen, nachdem dies in „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ bereits angedeutet wurde. Weitere Schauspieler*innen, die für den Film angekündigt wurden, sind unter anderen Morena Baccarin, Brianna Hildebrand und Karan Soni, die ihre Rollen aus den bisherigen „Deadpool“-Filmen erneut spielen werden. Marvel-Neulinge Emma Corrin („The Crown“) und Matthew Macfadyen („Succession“) sind ebenfalls dabei, möglicherweise sogar auch Channing Tatum („21 Jump Street“).

Über eine weitere Überraschung wird darüber hinaus seit mehreren Monaten spekuliert: Fans vermuten, dass Sängerin Taylor Swift einen Auftritt in „Deadpool & Wolverine“ haben könnte. Zumindest gibt es einige Indizien, die dafürsprechen. Der neueste Hinweis stammt von diesem Bild, das kürzlich von dem offiziellen australischen Facebook-Account von Marvel gepostet wurde:

Anzeige

„Ein neues Poster für ‚Deadpool & Wolverine‘ deutet Taylor Swifts angeblichen Auftritt als Dazzler mit Freundschaftsarmbändern an.“

Nun könnte man sich fragen: „Aber das sind doch einfach nur Freundschaftsarmbänder?“ Swifties wissen jedoch, dass es damit mehr auf sich hat: Durch den Vers „So make the friendship bracelets“ (auf Deutsch: „Also mach die Freundschaftsarmbänder“) aus ihrem Lied „You’re on Your Own, Kid“ entstand die Tradition unter Fans, bei Konzerten der Sängerin Freundschaftsarmbänder miteinander auszutauschen. Typischerweise stehen auf den Armändern Songtextausschnitte, Songtitel oder Insider-Witze. Nicht aber auf den Armändern, die man auf dem Poster sieht: Auf ihnen stehen „Deadpool“, „Wolverine“ sowie der australische Kinostart „25. Juli“. Zwar hat dies wiederum nichts mit der Sängerin zu tun, aber die Tatsache, dass Marvel Bilder von Freundschaftsarmbändern für ein Poster nutzt, ist durchaus verdächtig – besonders in Anbetracht dessen, dass derzeit viel über einen möglichen Auftritt von Swift gemunkelt wird.

In diesem Video werden euch weitere Kino-Highlights vorgestellt, auf die wir uns neben „Deadpool & Wolverine“ in den kommenden Monaten freuen dürfen:

Kino-Highlights 2024

Wird Taylor Swift ihr MCU-Debut in „Deadpool & Wolverine“ haben?

Bereits vor „Avengers: Endgame“ gab es allerlei Spekulationen, ob Swift ihr MCU-Debut in dem Film machen würde, nachdem sie 2017 den Song „Endgame“ auf ihrem „reputation“-Album veröffentlichte. Das mag zwar weit hergeholt sein, allerdings sind Taylor-Swift-Fans wie auch Marvel-Fans dafür bekannt, jegliche Theorien anhand von Easter Eggs zu spinnen. Wie sich herausstellte, spielte die Sängerin bekanntlich nicht in dem Film mit. Nun könnte sich mit „Deadpool & Wolverine“ eine neue Chance für ihr Marvel-Debut anbieten. Einen Hinweis darauf gab es so gesehen schon an Halloween in 2016, als Swift sich das Kostüm von Deadpool-Darsteller Ryan Reynolds auslieh:

„Das ist jetzt schon seit Wochen eine Theorie in unserem Haus und ich bin zunehmend davon überzeugt, dass es passieren könnte.“
„Und wenn sie in „Deadpool 3″ ist…“

Swift ist seit mehreren Jahren mit Reynolds und seiner Frau Blake Lively („Gossip Girl“) befreundet, weshalb eine Kollaboration nicht unwahrscheinlich wäre. Besonders seit einem Interview von Reynolds mit Entertainment Tonight ist das langjährige Gerücht, dass Swift in einem Marvel-Film mitspielen wird, wieder stark im Umlauf. Auf die Frage hin, ob er sich eine Zusammenarbeit mit ihr vorstellen könnte, antwortete er: „Willst du mich auf den Arm nehmen? Ich würde alles für diese Frau tun. Sie ist ein Genie!

Anzeige

Schauspielerfahrung hat Swift ebenfalls schon gesammelt. Zuletzt war sie neben Christian Bale in „Amsterdam“ zu sehen. Nach der Veröffentlichung ihres ersten Kurzfilmes „All Too Well“ (welcher übrigens in dem Haus von Reynolds und Lively gedreht wurde), verriet sie, dass ihr Langfilm-Regiedebüt bei Searchlight Pictures in Planung sei, für welches sie bereits ein Drehbuch geschrieben hat. Um es kurz zu fassen: Mit ihrer bisherigen Film-Erfahrung Swift wäre in jedem Falle für einen Auftritt im MCU qualifiziert.

Eine offizielle Bestätigung für einen Auftritt der Sängerin in „Deadpool & Wolverine“ gibt es bisher nicht. Jedoch haben Fans schon seit „X-Men: Dark Phoenix“ die perfekte Rolle für sie in Aussicht: Die Pop-Sensation wäre eine geeignete Wahl für Alison Blaire alias Dazzler. Das Mitglied der X-Men hat die Fähigkeit, Schallschwingungen in Licht- und Energiestrahlen umzuwandeln. Begeisterte Fans haben in Folge dessen einige Kunstwerke erschaffen, wie etwa dieses hier:

„Ich wusste genau, wie ich Dazzler angehen würde, als ich hier [auf Instagram] ankam. Es war 100% klar in meinem Kopf, was nicht immer der Fall ist. Es gab das Gerücht (bestätigt?), dass Taylor Swift einen kurzen Gastauftritt als Figur in ‚Dark Phoenix‘ haben würde und obwohl sich das nie bewahrheitet hat, war ich neugierig, wie das aussehen könnte. […]“

Anzeige

Nun bleibt es abzuwarten, ob sich diese Spekulationen bewahrheiten. „Deadpool & Wolverine“ startet hierzulande am 24. Juli im Kino. Derweil könnt ihr nicht nur „Deadpool“ und „Deadpool 2“ auf Disney+ streamen, sondern auch Taylor Swifts Konzertfilm „Taylor Swift: The Eras Tour“, welcher am 15. März auf dem Streamingdienst startet.

Für die eingefleischten Marvel-Fans unter euch ist hier noch ein Quiz, mit dem ihr eure Fachkenntnis beweisen könnt:

Marvel-Todes-Quiz: Wie sind diese MCU-Figuren verstorben?

Hat dir "„Deadpool 3“-Überraschung? Neues Indiz deutet auf MCU-Debut von Taylor Swift hin" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige