Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avatar 2: The Way of Water
  4. News
  5. Offizielle „Avatar 2“-Ansage erklärt Chaos endlich für beendet

Offizielle „Avatar 2“-Ansage erklärt Chaos endlich für beendet

Offizielle „Avatar 2“-Ansage erklärt Chaos endlich für beendet
© IMAGO / Everett Collection

JETZT ANSEHEN

13 Jahre nach „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ startet dieses Jahr „Avatar 2“ in den Kinos. Und diesmal klappt es auch endlich wirklich.

Poster

Avatar 2: The Way of Water

Spielzeiten in deiner Nähe

Fans von „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ bekommen dieses Jahr endlich die erste Fortsetzung spendiert. Schon kurz nachdem 2009 der Science-Fiction-Film in die Kinos kam und mit seiner umfassenden Verwendung der Motion-Capture-Technologie Hollywood veränderte, wollte 20th Century Studios „Avatar 2“ produzieren. Doch die Zuschauer*innen mussten über zehn Jahre auf einen weiteren Film des legendären Regisseurs James Cameron warten und etliche Male wurden die Kinostarts der Fortsetzungen verschoben.

„Avatar“ und weitere Highlights erhaltet ihr hier im Abo bei Disney+

Steve Asbell, Präsident von 20th Century Studios, hat in einem Interview mit The Hollywood Reporter die lange Wartezeit nun final für beendet erklärt. Er wurde gefragt, ob „Avatar 2“ wirklich Ende des Jahres erscheinen wird. Darauf antwortete Asbell ohne Umschweife: „Ja. Wird es. Wirklich. Es wird die Leute von den Socken hauen. Ihr seid nicht bereit für das, was Jim (James Cameron, Anm. d. Red.) macht.“ Noch mehr Infos zu den kommenden „Avatar“-Filmen erhaltet ihr in unserem Video:

Darum haben wir so lange auf „Avatar 2“ warten müssen

Warum wir so lange auf die Fortsetzungen warten müssen, versuchte ScreenRant in einem ausführlichen Beitrag zu beantworten. Als Hauptgrund nennt der Artikel, dass sich die Filme überaus lange in der Phase vor dem eigentlichen Dreh befunden haben, weil Cameron unbedingt Special-Effects haben wollte, die man so nie gesehen hat. „Avatar“ hat schon einmal neue Standards in diesem Bereich gesetzt und an diesen revolutionären Status möchte der Regisseur anknüpfen.

Diesmal werden wir ausgedehnte Unterwasserwelten zu Gesicht bekommen. Dabei war Cameron überaus wichtig, dass diese Szenen tatsächlich Unterwasser gefilmt wurden. Für dieses Unterfangen mussten die Macher*innen aber erst warten bis sich die Technologie entsprechend entwickelt hat. Da „Avatar 2“ und auch „Avatar 3“ mittlerweile fertig gedreht sind, war Cameron wohl endlich zufrieden mit der Entwicklung.

Ein weiterer Grund für die lange Wartezeit und die vielen Verschiebungen ist die ausführliche Planung der Fortsetzungen. Insgesamt sollen vier Sequels kommen, deren Drehbücher schon vor Drehbeginn von Teil 2 fertig sein sollten. In Hollywood ist es nicht unüblich, dass Drehbücher erst während des Drehs fertiggestellt werden. Camerons Ansatz ist also durchaus ungewöhnlich und langwierig. Und dann litten natürlich auch diese Dreharbeiten unter der Corona-Pandemie, wodurch eine weitere Verschiebung nötig wurde.

Obwohl die Drehbücher für „Avatar 5“ schon fertig sein soll, erste Szenen für „Avatar 4“ bereits gedreht werden mussten und beide Filme einen Kinostart haben, ist ihre Zukunft vom finanziellen Erfolg von Teil 2 und 3 abhängig. Es bleibt abzuwarten, ob sich auch 13 Jahre nach „Avatar“ die Zuschauer*innen für Camerons Vision begeistern können. „Avatar 2“ soll am 14. Dezember 2022 starten.

Wie gut kennt ihr euch auf Pandora aus? Testet euer Wissen im Quiz:

„Avatar"-Quiz: Wie gut kennt ihr euch mit dem Science-Fiction-Film von James Cameron aus?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.