Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Wrestler
  4. Filme mit Mickey Rourke: Das Beste vom Hollywood-Haudegen

Filme mit Mickey Rourke: Das Beste vom Hollywood-Haudegen

Filme mit Mickey Rourke: Das Beste vom Hollywood-Haudegen
© Arthaus

Mickey Rourke hat viele Filme während seiner Laufbahn produziert und sich vom Haudegen zum Charakterdarsteller entwickelt. Hier sind seine besten Auftritte.

Als ältestes von drei Kindern stammt Mickey Rourke einer irischen Familie ab. Aus dem Süden Irlands wanderte sein Vater Philip nach New York aus, wo er sich als Hausmeister verdingte und eine Bar betrieb – und selbst starker Trinker war. Die von Gewalt geprägte Atmosphäre innerhalb der Familie setzte sich auch dann fort, als sich die Eltern scheiden ließen und die Mutter ihre Kinder in eine neue Ehe mitnahm. Im Boxsport fand Rourke als junger Mann ein passendes Ventil, doch nach einer Gehirnerschütterung gab der spätere Darsteller mit 16 Jahren die Amateurboxer-Karriere auf. 1975 verschlug es Mickey Rourke schließlich nach New York, wo er am angesehenen Actors Studio Schauspiel lernte – was als Grundlage für einige herausragende Filme diente.

„1941 – Wo bitte geht’s nach Hollywood“ (1979)

John Belushi als Bill Kelso.
John Belushi als Bill Kelso. (© Columbia / Allstar)
Anzeige

Kurz nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor gerät die Stadt in Panik, Chaos bricht aus. Während sich General Stilwell (Robert Stack) im Kino einen Zeichentrickfilm anschaut, sind die amerikanischen Truppen mit ihren Missionen maßlos überfordert. Steven Spielberg entdeckte Mickey Rourke für seine Kriegskomödie, in der der Amateurboxer an der Seite von Stars wie Dan Aykroyd und John Belushi sein Leinwand-Debüt gibt.

„American Diner“ (1982)

Die Freunde in ihrem Lieblings-Diner.
Die Freunde in ihrem Lieblings-Diner. (© Warner Bros.)

Ein typisch amerikanisches Diner ist für Eddie (Steve Guttenberg), Shrevie (Daniel Stern), Boogie (Mickey Rourke), Timothy (Kevin Bacon) und Billy (Timothy Daly) der beliebteste Treffpunkt. Doch die fünf High-School-Freunde akzeptieren nicht, dass auch sie langsam älter werden. Witzige Dialoge, eine 80er-Starbesetzung und der episodenartige Aufbau prägen die Komödie von Regisseur Barry Levinson.

Anzeige
  • Mit „American Diner“ könnt ihr euch einen unterhaltsamen Mix aus Comedy und Coming-of-Age bei Amazon Prime oder iTunes kostenpflichtig anschauen.

„Rumble Fish“ (1983)

Die Gang bereitet sich vor.
Die Gang bereitet sich vor. (© Universal)

Der Rowdy Rusty James (Matt Dillon) wird vom Gang-Oberhaupt Biff Wilcox (Glenn Withrow) zu einem Billard-Duell herausgefordert. Nicht weniger als die Ehre der zwei verfeindeten Gangs steht auf dem Spiel. Doch nur der nach Kalifornien abgehauene „Motorrad-Typ“ (Mickey Rourke) kann seinen Bruder Rusty retten. Francis Ford Coppolas Romanadaption zeigt Rourke als charismatischen, aber depressiven Rocker.

  • Ihr könnt Coppolas sozialkritisches Drama „Rumble Fish“ bei Amazon Prime und iTunes als kostenpflichtigen Stream sehen.

„9½ Wochen“ (1986)

Es funkt zwischen den beiden.
Es funkt zwischen den beiden. (© 20th Century Fox)

Börsenmakler John (Mickey Rourke) trifft in New York auf die hübsche Kunstgaleristin Elizabeth (Kim Basinger). Zwischen den beiden entwickelt sich eine sexuelle Beziehung, die von Johns dominanter Ader geprägt ist. Damals als Skandalfilm bezeichnet, wirkt das Erotikdrama heute eher bieder. In drei Kategorien für die Goldene Himbeere nominiert, lassen sich Rourke und Basinger aber eine gewisse Chemie und Leinwandpräsenz nicht absprechen.

Anzeige
  • Als Stream ist „9½ Wochen“ zwar nicht verfügbar, ihr könnt den Film aber im englischen Original als Blu-ray oder DVD kaufen.

„Angel Heart“ (1987)

Noch ahnt Harry (Mickey Rourke) nicht, worauf er sich einlässt.
Noch ahnt Harry (Mickey Rourke) nicht, worauf er sich einlässt. (© StudioCanal)

Privatdetektiv Harry Angel (Mickey Rourke) zieht einen besonderen Auftrag an Land. Für den dubiosen Louis Cyphre (Robert De Niro) soll der Schnüffler den Sänger Johnny Favorite ausfindig machen. Doch Harry rechnet nicht damit, dass er es mit Voodoo zu tun bekommt. Rourke brilliert in dem düsteren Mystery-Thriller von Regisseur Alan Parker als abgehalfterter Privat-Ermittler.

Anzeige

„Harley Davidson & The Marlboro Man“ (1991)

Die beiden Rocker planen Großes.
Die beiden Rocker planen Großes. (© capelight pictures / AL!VE)

Die Biker Harley Davidson (Mickey Rourke) und Marlboro-Man (Don Johnson) wollen einem Freund dabei helfen, die Pacht seiner Bar zu verlängern. Dafür planen sie, 2,5 Millionen Dollar aus einem Geldtransporter der Bank zu ergaunern, die gleichzeitig auch Verpächter ist. Der kultige Actionfilm zeigt einen blendend aufgelegten Mickey Rourke als kernigen Motorrad-Rocker.

„Double Team“ (1997)

Der Agent hat einen neuen Verbündeten.
Der Agent hat einen neuen Verbündeten. (© Explosive Media / Koch Media)

Jack Quinn (Jean-Claude Van Damme) ist Ex-Geheimagent der US-Regierung. Mit seiner schwangeren Frau verlebt er einen angenehmen Urlaub in Südfrankreich, als er den Auftrag bekommt, den Terroristen Stavros (Mickey Rourke) zu stoppen. In dem so brachialen wie sinnfreien Actionfilm ist Rourke als Bösewicht neben dem ehemaligen Basketballspieler Dennis Rodman zu sehen.

Anzeige

„Irgendwann in Mexico“ (2003)

Die Killer auf dem Weg zum nächsten Auftrag.
Die Killer auf dem Weg zum nächsten Auftrag. (© Columbia TriStar Home Entertainment)

CIA-Agent Sheldon Sands (Johnny Depp) beauftragt den Mariachi (Antonio Banderas), den mexikanischen General Marquez zu töten. Der General plant nicht nur den Putsch des amtierenden Präsidenten, sondern hat auch Mariachis Frau auf dem Gewissen. Mickey Rourke mimt hier in seiner unnachahmlichen Manier den Schwerverbrecher Billy Chambers, der sich nach Mexiko abgesetzt hat.

„The Wrestler“ (2008)

Randy (Mickey Rourke) bei seinem fulminanten Comeback.
Randy (Mickey Rourke) bei seinem fulminanten Comeback. (© Arthaus)

Randys (Mickey Rourke) glanzvolle Zeit als Wrestling-Star liegt lange zurück, mittlerweile jobbt er in einem Supermarkt und lebt in einer Wohnwagensiedlung. Trotz eines Herzinfarkts plant die Legende ein Comeback – gegen den Erzfeind Ayatollah (Ernest Miller). Rourke wurde für seine Darstellung mit dem Golden Globe als „Bester Darsteller in einem Drama“ geehrt und zum ersten Mal für einen Oscar nominiert.

Habt ihr Star-Qualitäten? Testet es im Quiz:

Welchem Star ähnelst du am meisten?

Anzeige