Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Kein „Unter uns": RTL änderte sein Programm aus aktuellem Anlass

Kein „Unter uns": RTL änderte sein Programm aus aktuellem Anlass

Author: Marek BangMarek Bang |

© TVNOW / Stefan Behrens

Am Mittwoch wurde Joe Biden offiziell in das Amt des US-Präsidenten eingeführt. RTL änderte für dieses Ereignis sein Programm und verzichtete auf die Ausstrahlung von „Unter uns“.

In einer Sondersendung mit dem Titel „Machtwechsel im Weißen Haus - USA im Alarmzustand“ war RTL am Mittwoch, dem 20. Januar 2021 live dabei, als Joe Biden zum neuen Präsidenten der USA gekürt wurde. Übertragen wurden sowohl die Vereidigungszeremonie als auch die Antrittsrede Bidens. Los ging es um 17:30 Uhr.

Damit ist klar, dass als Konsequenz nicht nur das Magazin „Explosiv“ entfällt, sondern auch keine neue Folge der Daily „Unter uns“ gesendet wurde. Doch wer nun glaubt, die fehlende Episode einfach einen Tag später zur selben Zeit anschauen zu können, der irrt, denn sie wurde aus dem Nachmittagsprogramm ersatzlos gestrichen. Entsprechend läuft sie am Donnerstag nur als vermeintliche „Wiederholung“ um 9:00 Uhr in der Früh.

Wer sich die verbannte Folge dennoch jederzeit anschauen möchte, der muss auf den Streamingdienst TVNOW zurückgreifen. Die Basis-Version ist gratis. Die Premium-Variante hingegen kostet 4,99 Euro im Monat, bietet dafür ein umfangreicheres Programm. Hier geht es zur kostenlosen Probezeit.

RTL plante, die Stimmung in den USA einzufangen. Dazu wurden Befragungen in Washington und Florida durchgeführt, wo sich der frühere Präsident Donald Trump aufhielt. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern blieb Trump den Feierlichkeiten fern. Ein hohes Aufgebot an Sicherheitskräften sorgte außerdem dafür, dass ähnliche Unruhen wie in den letzten Tagen unterbunden wurden.

Ihr sucht nach einer neuen Serie auf Netflix? Im Video findet ihr zahlreiche Empfehlungen.  

Inauguration prägte das Programm vieler TV-Sender

Natürlich wurde nicht nur bei RTL aus den USA gesendet, auch zahlreiche weitere Sender haben ihre Teams in die Vereinigten Staaten entsandt. Für ProSieben berichteten Viviane Geppert und Steven Gätjen ab 17:25 Uhr über die aktuellen Ereignisse und sorgten ebenfalls dafür, dass das reguläre Programm unterbrochen wurde.

Die ARD ging um 17:15 Uhr mit einem „Weltspiegel extra“ auf Sendung und blieb auch am Abend beim Thema. Im ZDF lief b 19:25 ein „ZDF spezial“ im Anschluss an die regulären Nachrichten. Ausführlicher wurde es bei den Nachrichtensendern ntv und Phoenix, wo bereits ab dem frühen Nachmittag diverse Sondersendungen ausgestrahlt wurden.

Ihr denkt bei RTL hauptsächlich an „Wer wird Millionär?“? Dann testet euch im Quiz:  

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories