Nicole Kidman als Muse des reichsten Chinesen

Alexander Jodl |

Nicole Kidman Poster

Die meisten Fans können ihre Stars nur im Kino bewundern. Jemand wie Milliardär Wang Jianlin kauft sich dazu einfach ein Filmstudio.

Vom chinesischen Milliardär Wang Jianlin geht die Kunde, dass er am liebsten ganz Hollywood aufkaufen würde. Leisten könnte er es sich fast schon: Mit einem geschätzten Vermögen von 33 Milliarden Dollar ist der 62-Jährige schlicht und einfach der reichste Mann Chinas – und damit einer der reichsten Männer der Welt. Tatsächlich investiert der Tycoon mit Vorliebe in das amerikanische Filmbusiness, und baut parallel gerade mit Milliarden Dollar das größte Filmstudio Chinas auf.

Sollte der Mann tatsächlich einmal das Sagen in der Traumfabrik haben – egal ob in der chinesischen oder der amerikanischen – gibt es zumindest einen Star, der sich keine Sorgen um seinen Job machen muss: Nicole Kidman. Wang Jianlin ist nämlich ein glühender Verehrer der 49-jährigen Schauspielerin. Er bezeichnet sie als seine kreative Göttin: „Ehrlich – Nicole Kidman ist meine Muse“, erläuterte der Milliardär jetzt der Presse: „Als ich jung war, habe ich sie angebetet. Sie ist sehr hübsch – und dazu hier in China ein großer Name.“

Was Kidman selbst von der Verehrung des Superreichen hält, ist nicht bekannt. Fest steht: China wird als Markt für Filme immer wichtiger. Bereits jetzt fertigen US-Studios eigene Fassungen von Blockbustern für das Publikum im Reich der Mitte an. Und auch große US-Stars – wie aktuell Arnold Schwarzenegger – zieht es verstärkt in chinesische Produktionen mit teil gewaltigem Budgets, von denen ein guter Teil auch als Gage bei den Gästen aus dem Ausland ankommt.

 

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Nicole Kidman
  5. Nicole Kidman als Muse des reichsten Chinesen