Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Ludacris
  4. News
  5. MTV bringt Reality-Ekel-Sendung „Fear Factor“ zurück

MTV bringt Reality-Ekel-Sendung „Fear Factor“ zurück

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Ludacris Poster
© NBC

Was gibt es Schöneres, als entspannt auf der Couch fremden Menschen dabei zuzusehen, wie sie am ganzen Körper mit Bienen vollgekleistert werden? Bislang mussten wir dabei hierzulande leider gleichzeitig das Gekreische von Z-Promis ertragen, wenn das Dschungelcamp mal wieder seine Pforten öffnete. Doch bald gibt es eine Alternative. Denn „Fear Factor“ ist wieder da!

Von 2001 bis 2006 lief erstmals die Show „Fear Factor“, in der Comedian und UFC-Kommentator Joe Rogan moderierte, während Teilnehmer allerlei widerlichen Aktionen ausgesetzt wurden. Seinerzeit brachte es das Format zu einer beachtlichen Popularität und könnte sogar durchaus als kulturelles Phänomen bezeichnet werden, zumindest solange man auf die USA blickt. Ein zweiter Versuch von 2011 bis 2012 lief  hingegen nur acht Episoden lang, bevor erneut der Stecker gezogen wurde.

Aller guten Dinge sind drei, dachten sich da wohl die Verantwortlichen von MTV, die „Fear Factor“ nun wiederbeleben wollen, wie Variety berichtet. Zunächst einmal soll die Realtiy-Sendung für zehn Folgen wiederkehren, in denen Rapper und „Fast & Furious“-Star Ludacris als Moderator zu sehen sein wird; gleichzeitig produziert er das Reboot.

„Fast & Furious“-Star erweckt „Fear Factor“ wieder zum Leben

Bereits am 30. Mai 2017 soll „Fear Factor“ laut Variety zurückkehren, womit sich das US-Publikum schon Ende des kommenden Monats wieder ansehen kann, wie sich der kleine Bürger von der Straße allen erdenklichen Qualen aussetzt.

Wann das deutsche Publikum in den zweifelhaften Genuss kommt, ist derzeit noch unklar. Seit dem 07. März 2017 kann MTV über die Website wieder per Livestream kostenfrei empfangen werden, nachdem der Sender zuvor lediglich zahlender Kundschaft zur Verfügung stand. 

News und Stories