Daniel Radcliffe Poster

„Das verwunschene Kind“: Daniel Radcliffe hat Angst vor neuem „Harry Potter“-Teil

Andreas Engelhardt  

Daniel Radcliffe wird wohl Zeit seines Lebens mit den „Harry Potter“-Filmen verbunden werden. Der Hauptdarsteller der magischen Reihe will um seine populärste Reihe jedoch einen Bogen machen, zumindest wenn es um „Das verwunschene Kind“ geht.

Mit „Harry Potter und das verwunschene Kind“ legte Joanne K. Rowling neun Jahre nach dem vermeintlichen Ende der Reihe eine Fortsetzung nach. Diese kommt in der Form eines Theaterstückes daher und 2020 endlich auch nach Deutschland, das Skript davon ist aber auch erhältlich. Zu seinen Zuschauern konnte die Vorführung Daniel Radcliffe bislang allerdings nicht zählen – und der „Harry Potter“-Star hat gute Gründe, warum es dabei bleibt.

Als Gast in der Late-Night-Show von Seth Meyers gestand Radcliffe, dass er sich „Harry Potter und das verwunschene Kind“ nicht angesehen hat. Zudem hat der Schauspieler kein Interesse daran, denn er befürchtet, einen ziemlich schlechten Abend in dem Stück verbringen zu würden. Aber nicht, weil die Vorführung als solche schlecht wäre. Vielmehr hat Radcliffe Angst vor einem Besuch, weil das ganze Publikum – bestehend aus „Harry Potter“-Fans – dann nur seine Reaktionen beobachten würde und nicht das eigentliche Theaterstück.

Genau beobachten solltet ihr auch die „Harry Potter“-Reihe, die einige Anspielungen vor euch versteckt hat:

„Harry Potter“: 15 Easter Eggs, die ihr bestimmt verpasst habt

Daniel Radcliffe schließt weiteren „Harry Potter“-Film nicht aus

Auf dieses, wie Radcliffe selbst sagt, „seltsame“ Erlebnis habe er verständlicherweise keine Lust und bleibt „Harry Potter und das verwunschene Kind“ entsprechend fern. Seth Meyers‘ Vorschlag, in Verkleidung zur Vorführung zu gehen, fand Radcliffe ebenfalls nicht überzeugend. Wenn eine Verkleidung aufhört, zu funktionieren, sei er danach schließlich nur noch Daniel Radcliffe in einer unzureichenden Verkleidung, was ebenfalls merkwürdig werden dürfte.

Folglich werden wir wohl leider nie erfahren, was der Darsteller des Titelhelden von der Fortsetzung hält und natürlich auch von seinem Nachfolger, schließlich wird ein erwachsener Harry Potter in den Vorführungen von einem anderen Schauspieler verkörpert. Ob Radcliffe selbst in ein paar Jahren erneut Harry Potter in einer Kino-Adaption von „Das verwunschene Kind“ spielt, fragen sich die Fans seit der Veröffentlichung des Theaterstücks. Er selbst schloss eine Rückkehr nicht kategorisch aus, es gibt aber durchaus gute Gründe, die offizielle Fortsetzung nie zu verfilmen.

Wenn ihr selbst zur „Harry Potter“-Reihe zurückkehren und spielerisch in Nostalgie schwelgen wollt, helfen wir euch gerne weiter:

Hat dir "„Das verwunschene Kind“: Daniel Radcliffe hat Angst vor neuem „Harry Potter“-Teil" von Andreas Engelhardt gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare