Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse
  4. News
  5. „Phantastische Tierwesen 4“: Fortsetzung unsicher – das sagt Hauptdarsteller Eddie Redmayne

„Phantastische Tierwesen 4“: Fortsetzung unsicher – das sagt Hauptdarsteller Eddie Redmayne

„Phantastische Tierwesen 4“: Fortsetzung unsicher – das sagt Hauptdarsteller Eddie Redmayne
© Warner

Die Geheimnisse der Dumbledores mögen zwar gelüftet sein, doch der Kampf gegen Grindelwald ist noch lange nicht vorbei – oder etwa doch? So stehen die Chancen für „Phantastische Tierwesen 4“.

Im Frühjahr ist der sehnlichst erwartete dritte Teil der Reihe „Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse“ in den Kinos gestartet und enthüllte, was der zukünftige Schulleiter von Hogwarts und seine Familie zu verbergen haben. Wer das neue Abenteuer aus der magischen Welt von „Harry Potter“ bereits gesehen hat, wird zahlreiche Fragen haben. An oberster Stelle steht jedoch, ob und wie es mit „Phantastische Tierwesen“ weitergeht.

Alle „Harry Potter“-Filme auf Amazon Prime Video streamen

„Phantastische Tierwesen 4“: So stehen die Chancen

Bereits die fast vierjährige Pause zwischen „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ und „Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse“ stellte die Geduld der Fans auf die Probe. Zwei weitere Filme waren ursprünglich noch in Planung, doch durch das unzufriedenstellende Einspielergebnis von Film 3 sowie die Skandale und Negativ-Schlagzeilen rund um Ezra Miller ist die Zukunft des Franchise derzeit mehr als ungewiss.

Mittlerweile ist es ruhig geworden um „Phantastische Tierwesen 4“. Kürzlich von Indie Wire auf den wackligen vierten Teil angesprochen, antworte Hauptdarsteller Eddie Redmayne knapp:

„Ich weiß es nicht. Das ist eher eine Frage für J. K. Rowling und David Yates und Warner, aber ich weiß es nicht, fürchte ich. Dazu kann ich nichts sagen.″

Er bekundete zwar sein Interesse und seine Spielfreude für die Rolle des Newt Scamander, ist momentan aber ebenso ratlos wie die wartenden Fans. Ein Funke Hoffnung bleibt nach wie vor, aber ein weiterer Film ist zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer vorstellbar. Sobald sich Warner offiziell zu einer Fortsetzung äußert, erfahrt ihr es hier.

Wie könnte es in „Phantastische Tierwesen 4“ weitergehen?

Während es bei den „Harry Potter“-Filmen ein Leichtes war, die Handlung eines neuen Teils vorherzusagen, machen es uns die „Phantastische Tierwesen“-Filme nicht ganz so einfach. Schließlich basieren sie nicht direkt auf einer Roman-Vorlage von J.K. Rowling. Wer sich das Buch zum Film kaufen möchte, stößt entweder auf eine Art Tierlexikon oder auf das Drehbuch zum ersten Teil. Beides spannende Lektüren, die jedoch nichts über den vierten Teil der Reihe verraten.

Anhand des Endes von „Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse“ können wir jedoch einige Spekulationen aufstellen. Was in Teil 4 passieren könnte, erfahrt ihr in unserem Video und nachfolgenden im unteren Teil des Artikels:

„Phantastische Tierwesen 4“: Die Jagd auf Grindelwald geht weiter

Nachdem der Blutschwur zwischen Albus Dumbledore und Gellert Grindelwald gebrochen wurde, konnten sich die beiden Magier endlich im Kampf gegenüberstehen. Auf eine epische Schlacht haben sie sich jedoch noch nicht ganz eingelassen. Stattdessen schaffte es Grindelwald rechtzeitig zu fliehen. Da der vierte Film noch nicht das Ende der Reihe markiert, darf man davon ausgehen, dass die entscheidende Konfrontation zwischen Gut und Böse noch nicht stattfinden wird. Zumal Teil 3 im Jahr 1932 spielt und das sagenumwobene Duell der beiden erst 1945 stattfand. Anstelle dessen werden Newt und Co. womöglich weiterhin versuchen, Grindelwald zur Strecke zu bringen und ihrem Vorhaben zwar näher kommen, es aber noch nicht erreichen. Vielleicht beschäftigt sich der vierte Teil aber auch mit einer ganz anderen Figur.

„Phantastische Tierwesen 4“: Vorhang auf für Credence

Nach langer Verwirrung ist sein Familienstammbaum endlich geklärt: Credence (Ezra Miller) ist nicht etwa der Bruder von Albus, er ist der Sohn von Aberforth (Richard Coyle). Gegen Ende von „Dumbledores Geheimnisse“ wird Credence alias Aurelius von seinem Vater weggebracht. Vielleicht können die beiden nun ein glückliches Leben führen, vielleicht erwarten sie aber noch mehr Abenteuer…

Über Zavvi sämtliche „Harry Potter“-Fanartikel shoppen

Schließlich sind die Umstände um Aurelius‘ Kindheit nach wie vor nicht bekannt. Als Aberforth erstmals in „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2“ auftaucht, ist von seinem Sohn außerdem weder etwas zu sehen noch zu hören. Hier gibt es also jede Menge zu erforschen. In Anbetracht der jüngsten Skandale von Ezra Miller ist es jedoch wahrscheinlicher, dass die Figur aus den nächsten Filmen heraus geschrieben wird und abseits der Kamera an den Folgen des Obscurus stirbt.

„Phantastische Tierwesen 4“: Wer kehrt zurück?

Anders als in den vorherigen Filmen ist in „Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse“ keine der wichtigen Figuren verstorben. Man darf also davon ausgehen, dass sie alle im vierten Teil zurückkehren werden. Dann bekommen Zuschauer*innen hoffentlich wieder mehr von Katherine Waterstons Tina zu sehen. Wie sich der Cast bis zum nächsten Film weiterentwickelt und ob sich Fans von bekannten Gesichtern verabschieden oder sich auf neue freuen dürfen, werden wir hoffentlich schon bald erfahren.

Bis es so weit ist, könnt ihr mit unserem Quiz herausfinden, wie gut ihr euch tatsächlich in der Wizarding World auskennt:

Das große "Harry Potter"-Quiz: Nur Experten schaffen 13/15 Punkten!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.