Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead
  4. News
  5. „The Walking Dead“: Staffel 11 Folge 3 könnte das Kriegsbeil zwischen Maggie und Negan begraben

„The Walking Dead“: Staffel 11 Folge 3 könnte das Kriegsbeil zwischen Maggie und Negan begraben

„The Walking Dead“: Staffel 11 Folge 3 könnte das Kriegsbeil zwischen Maggie und Negan begraben
© Josh Stringer/AMC via Disney

„The Walking Dead“ tritt mit Staffel 11 den finalen Weg der Zombie-Apokalypse an. Gibt Folge 3 bereits Hinweise auf ein Happy End? Achtung, es folgen Spoiler!

Poster The Walking Dead Staffel 1

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 2

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Season 3

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 4

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 5

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 6

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 7

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 8

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 9

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 10

Streaming bei:

In der Folge „Gejagt“ wird Maggie immer noch von den maskierten Angreifern verfolgt. Als ihr eine unerwartete Person zu Hilfe eilt, beschließt sie, ihr eigenes Wohl hinten anzustellen, um neue Vorräte für die Gemeinschaft in Alexandria zu erbeuten. Doch kann Maggie die Vergangenheit wirklich ruhen lassen?

Achtung, es folgen Spoiler! Wenn ihr die dritte Folge der elften Staffel noch vor euch habt, solltet ihr bei Disney+ einschalten.

Was passiert in „The Walking Dead“ Staffel 11 Folge 3: „Gejagt“?

Nachdem die Alexandrianer*innen in einen Hinterhalt geraten sind, muss sich die Gruppe trennen, um die geringste Chance aufs Überleben zu sichern. Maggie (Lauren Cohan) wird noch immer verfolgt, trifft zu ihrem Glück jedoch auf Alden (Callan McAuliffe). Er ist es allerdings nicht, der der Anführerin das Leben rettet – sondern Negan (Jeffrey Dean Morgan). Gemeinsam müssen sie nun eine harte Entscheidung treffen und lassen den verwundeten Alden in einer Kirche zurück.

Währenddessen machen sich Kelly (Angel Theory), Carol (Melissa McBride), Magna (Nadia Hilker) und Rosita (Christian Serratos) auf die Suche nach den geflohenen Pferden. Als sie die Hoffnung schon beinahe verloren haben, ergreift Kelly die Initiative. Vier Pferde können so sicher nach Alexandria zurückgebracht werden. Doch der Hunger der Gemeinschaft ist mittlerweile so groß, dass ein Pferd als Dinner serviert werden muss.

Das gefällt Judith (Cailey Fleming) und A.J. (Antony Azor) zunächst gar nicht, doch Hershel (Kien Michael Spiller) überredet sie, ihren Hunger zu stillen – immerhin sei Pferdefleisch immer noch besser als Spinnen zu essen. In einem tiefgründigen Gespräch hoffen die Kinder außerdem auf die Rückkehr ihrer Mütter. Sehen wir Michonne (Danai Gurira) also vielleicht doch bald wieder?

Welche Spin-offs euch nach dem Finale von „The Walking Dead“ erwarten, erfahrt ihr im Video:

Was bedeutet das Ende von „Gejagt“ (Folge 3)?

Die dritte Folge der elften Season könnte uns zeigen, dass im Kampf um Überleben und Tod die Vergangenheit nicht mehr für allzu wichtig genommen werden darf. Nicht nur, dass Maggie einen tragischen Verlust auf sich beruhen lässt, gleichzeitig geben direkt zwei weitere Charaktere etwas auf, das ihnen einst den Weg durch die Apokalypse gewiesen hat. Folgende Fragen lässt das Ende von „Gejagt“ offen und lässt uns sowohl hoffnungsvoll als auch misstrauisch in die Zukunft blicken:

Waffenstillstand zwischen Maggie und Negan – oder kurzer Prozess?

Überließ Negan Maggie in Folge 1 der elften Staffel noch ihrem aussichtslosen Schicksal, springt der ehemalige Savior-Anführer in Episode 3 tatsächlich über seinen Schatten: Während Maggie und Alden sich ihren Verfolger*innen stellen, eilt Negan zu Hilfe. Zwar kann er nicht verhindern, dass Alden schwer verletzt wird, doch Maggie rettet er ohne zu zögern das Leben. Sie scheint ihrem Retter allerdings noch immer nicht wohlgesinnt gegenüberzustehen.

Zu allem Überfluss müssen Maggie und Negan am Ende der dritten Folge zu zweit weiterziehen. Als sich ein Beißer nähert, schlägt Negan mit einer Eisenstange zu. Nach getaner Arbeit lässt er die Stange sinken, das Blut tropft hinunter. Alteingesessene Fans dürften hier an Staffel 7 zurückdenken, als Negan kaltblütig Maggies Ehemann Glenn (Steven Yeun) erschlug. Auch Maggie starrt Negan an, als kämen Erinnerungen in ihr hoch.

Doch sie schluckt diesen Anblick hinunter und geht weiter ihres Weges, ohne die Miene zu verziehen. Steht uns hier womöglich ein Waffenstillstand zwischen Negan und Maggie bevor? Denkbar wäre es zumindest so lange, bis sie zurück nach Alexandria kehren. Immerhin hat Hershel noch immer höchste Priorität für Maggie. Um ihn wiederzusehen und ganz Alexandria mit Vorräten zu versorgen, muss sie nun Wohl oder Übel das Kriegsbeil begraben – zumindest vorerst.

Sollte Maggie nach ihrer Mission kurzen Prozess mit Negan machen, dürfte das nach aktuellem Stand aber niemanden wundern. Schließlich bewies sie schon in Folge 2, wie kalt sie mittlerweile ist.

Was hingegen tatsächlich für Verwunderung beim Publikum sorgte, lest ihr hier:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
„The Walking Dead“: 10 Dinge, die viele falsch verstanden haben

Wird Alden überleben?

Alden wird bei einem Angriff der Maskierten schwer verwundet. Gemeinsam kämpft er sich mit Maggie und Negan bis zu einer Kirche vor. Allerdings beteuert er, die beiden auf ihrem Weg nach Meridian nur aufzuhalten und bittet sie, ihn zurückzulassen.

Nach anfänglichem Zögern willigt Maggie ein und lässt Alden mit einem Messer und wenigen Vorräten zurück. Als sie sich verabschieden, verspricht Maggie, ihn auf dem Rückweg wieder abzuholen. Ob es dazu allerdings kommen wird? Immerhin ist Alden so schwer verwundet, dass er die Kirche kaum verbarrikadieren kann.

Die vermummten Angreifer streunen zudem noch immer durch die Wälder und könnten die Gruppe bis zur Kirche verfolgt haben. Dann wäre Alden ein leichtes Ziel. Möglich wäre allerdings ebenso, dass Alden nicht länger als Bedrohung gesehen und zufrieden gelassen wird.

Wer möglicherweise hinter den Angreifer*innen steckt, verraten wir euch in diesem Artikel:

Verliert Gabriel seinen Glauben?

Auch Gabriel (Seth Gilliam) überlebt den Angriff der Maskierten und nimmt trotz einer Verletzung im Bein die Verfolgung eines verwundeten Angreifers auf. In Anbetracht des baldigen Todes bittet er Gabriel, für ihn zu beten. Doch Gabriel findet klare Worte: „Gott ist hier nicht mehr!“

Mit kaltem Blick sticht Gabriel zu und tötet den Verwundeten. Hat er nach all den Vorkommnissen nun endgültig seinen Glauben verloren? Schon einmal wankte Gabriels Vertrauen in Gott, allerdings fand er zur Religion zurück. Nach all den Schicksalsschlägen der letzten Monate scheint er nun jedoch damit abgeschlossen zu haben.

Ob ein weiteres Wunder den ehemaligen Pastor zurück zu seinem Glauben führen kann, werden die zukünftigen Folgen der elften Staffel zeigen. Möglicherweise findet Gabriel Unterschlupf in der Kirche, in der sich Alden derzeit versteckt – und findet dabei Erleuchtung. Bis dahin heißt es aber wohl: Beten!

Ist Connie tatsächlich tot?

Magna ist davon überzeugt, dass Connie (Lauren Ridloff) nicht mehr unter den Lebenden weilt. Deshalb bittet sie Carol, Kelly keine weiteren Hoffnungen zu machen. Dennoch suchen beide weiterhin nach Connie.

Zurecht, wie das aufmerksame Publikum weiß. Während Connie von den Alexandrianer*innen für tot gehalten wird, wissen wir bereits, dass Virgil (Kevin Carroll) sie vor einiger Zeit bewusstlos aufgefunden und mitgenommen hat. Wohin er die junge Frau gebracht hat, ist allerdings unklar. Fest steht jedoch: Connie lebt!

Die Handlung der dritten Folge weist darauf hin, dass wir demnächst erfahren könnten, wo sie sich befindet und ob Carol und Kelly sie aus den Fängen Virgils befreien können.

Hier lest ihr noch einmal, wie Connie damals verschwand: 

Einblick in die Welt der Kinder: Kehrt Michonne zurück?

In Anbetracht dessen stellt sich natürlich eine weitere Frage: Wenn wir Virgil wiedersehen, kehrt dann auch Michonne zurück? Schließlich haben beide bereits Bekanntschaft miteinander gemacht – wenn auch auf unschöne Weise. Zudem dürfte Virgil einer der Letzten gewesen sein, die Michonne lebend gesehen haben.

Was auch für eine Rückkehr der Heldin sprechen dürfte, sind die Gespräche der Kinder, die wir erstmals in „The Walking Dead“ derart intensiv erleben dürfen. Als Hershel betont, dass eine Rückkehr der Erwachsenen eigentlich nie sicher sein kann, verteidigt Judith die Abschiedsworte der Erwachsenen. Das überzeugt Hershel allerdings nicht. Judith zeigt sich dennoch zuversichtlich: „Meine Mom kommt immer zurück!“

Deutet sich hier also an, dass wir Michonne bald wieder in Alexandria begrüßen dürfen?

Wie geht es in Folge 4 weiter?

Zumindest dürfen wir davon ausgehen, dass Maggie und Negan vorerst zusammenarbeiten, um ihrer Gemeinschaft zu neuen Vorräten zu verhelfen. Des Weiteren rechnen wir damit, demnächst Virgil und Connie wiederzusehen. Schließlich intensiviert sich die Suche allmählich und rückt weiter in den Fokus der Staffel. Womöglich erfahren wir dann auch, was aus Michonne geworden ist und ob Judith Recht behalten wird. Ob Alden und Gabriel zusammenfinden und der ehemalige Pastor damit seinen Glauben zurückerlangt, ist hingegen derzeit mehr als ungewiss.

Was jedoch auch klar sein dürfte: Die nächste Episode wird wohl kaum alle Cliffhanger aus „Gejagt“ beantworten. Worum es konkret gehen könnte, haben wir in unserem Artikel zu Folge 4, „Rendition“, zusammengefasst. Um zu wissen, ob wir damit Recht behalten, solltet ihr nächsten Montag unbedingt zu nächsten Episode einschalten – wahlweise bei Disney+ im Stream oder über den Pay-TV-Sender ProSieben Fun.

Von welchen Charakteren wir uns in Staffel 11 verabschieden müssen, ist aktuell noch nicht abzusehen. Aber könnt ihr euch noch daran erinnern, wie einige Figuren bisher das Zeitliche segneten?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.