Die offizielle Bestätigung der vierten Staffel lässt noch auf sich warten. Dank Zuschauerrekord bei Netflix gilt die Verlängerung von „Stranger Things“ jedoch als beschlossene Sache. Nun haben sich die Serienmacher in einem aktuellen Interview zur vierten Staffel zurück gemeldet.

Das Interview mit den Serienmachern Ross und Matt Duffer findet ihr bei den Kollegen von Entertainment Weekly. Dort sagen sie folgendes zur vierten Staffel:

“Wir wissen zwar nicht viel, aber wir wissen, wie es in groben Zügen weitergeht. Am Ende von Staffel 2 wussten wir bereits, was mit Billy passiert. Wir wussten, dass die Russen kommen. […] So weit sind wir ungefähr auch mit der vierten Staffel. […] Nun geht es nur noch um die Details. Wir sind schon sehr gespannt, wie es weitergeht. Und wie wir bereits gesagt haben, sie wird ganz anders als die aktuelle Staffel. Aber es ist die richtige Entscheidung und es wird aufregend.“

Was sich genau verändert, haben sie nur vage kommentiert: “Ich denke, die Welt wird noch größer und sich noch ein wenig mehr öffnen, nicht unbedingt in Sachen Spezialeffekte, sondern innerhalb der Handlung, die auch andere Orte abseits von Hawkins zeigen wird. „

Bezüglich der Post-Credit-Szene meinten sie, dass der Amerikaner und der Demogorgon in Staffel 4 noch eine wichtige Rolle spielen werden. Das heißt, wenn alles gut geht, ist Hopper definitiv am Leben.

Habt ihr das Finale von Staffel 3 bereits gesehen? Dann könnt ihr euch in der Bildergalerie durchlesen, was in Staffel 4 passieren könnte.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
„Stranger Things“ Staffel 3: Das Ende erklärt & 8 offene Fragen

„Stranger Things“: Staffel 4 wahrscheinlich, Staffel 5 in Diskussion

Serienmacher Ross und Matt Duffer bestätigten bereits im Oktober 2017 bei E!, dass sie maximal fünf Staffeln von „Stranger Things“ drehen wollen. Konkret heißt es dort: „Wir wissen es noch nicht genau. Ich denke, es wird auf vier oder fünf Staffeln hinauslaufen, aber wer weiß. Ich meine, nichts davon ist offiziell und wir wissen noch nicht, wo wir genau hinwollen. Wir versuchen noch herauszufinden, wie lange wir für die Geschichte brauchen. Mal schauen.“

„Stranger Things“-Produzent Shawn Levy bestätigte in einem aktuellen Interview bei Collider, dass die vierte Staffel im Grunde beschlossene Sache sei. Netflix wisse nur noch nicht, ob sie noch eine fünfte machen können. Worst-Case-Szenario: Die vierte Staffel wird die letzte sein – was nachvollziehbare Gründe hat.

Wann könnte die vierte Staffel kommen?

Das Startdatum von „Stranger Things“ ist traditionell an reale Feiertage geknüpft. Staffel 2 spielt an Halloween und ist im Oktober erscheinen. Staffel 3 spielt am amerikanischen Unabhängigkeitstag und kam am 4. Juli heraus. Falls Weihnachten tatsächlich vorkommt, könnte die vierte Staffel im Dezember 2020 oder vielleicht erst 2021 erscheinen. Zuerst muss Netflix jedoch erstmal die vierte Staffel absegnen.

„Stranger Things“: Das ändert sich in Staffel 4

Die Produktion einer neuen Staffel dauert erfahrungsgemäß zwei Jahre, innerhalb der Handlung liegt zwischen den einzelnen Staffeln traditionell nur ein Jahr. Im echten Leben werden die Jungdarsteller wiederum sichtlich älter. Der jüngste im Bunde, Noah Schnapp (Will), ist erst 14 und der älteste, Caleb McLaughlin (Lucas), schon 17 Jahre alt. Bei dem Tempo sind die Darsteller für Staffel 5 im besten College-Alter.

Zu Beginn von Staffel 3 befinden sich die Kids noch in der Middle-School, sind also im Schnitt 14 Jahre alt. Nun steht der Wechsel zur High-School an. Wir vermuten, dass die Serie mit dem anstehenden Schulabschluss der „Stranger Things“-Kids enden könnte. Je nachdem, ob das in der vierten oder fünften passiert, könnte es einen mehrjährigen Zeitsprung geben.

Bilderstrecke starten(28 Bilder)
„Stranger Things“: 27 Anspielungen, die sich in Staffel 3 verstecken

(Achtung, ab hier folgen Spoiler zum Finale von Staffel 3)

Familie Byers (Elfie, Will, Joyce, Jonathan) ist am Ende der Staffel aus Hawkins weggezogen. Die vierte Staffel wird wahrscheinlich davon handeln, wie die Jungs und Mädchen mit der räumlichen Trennung umgehen. Das Finale deutet an, dass sie sich an Weihnachten wiedersehen könnten. Womöglich wird sogar ein anderes Städtchen statt Hawkins von den Schrecken der Schattenwelt heimgesucht. Uns würde ein gruseliges Weihnachtsfest als Setting sehr gefallen. Darüber hinaus steht die Frage nach dem Verbleib von Hopper im Raum. Laut einem Interview mit David Harbour könnte er in Staffel 4 zurückkehren.

 

Testet euer Trivia-Wissen mit unserem Anspielungsquiz.

„Stranger Things“: Erkennst du die 80er-Anspielungen in der Netflix-Serie?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare