South Park

South Park Poster
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Handlung und Hintergrund

South Park: Absolut respektlose Zeichentrickserie für Erwachsene, die vor keinem Tabu halt macht und vor derben Witzen nur so sprüht.

Die vier Freunde Stan Marsh (deutscher Sprecher: Benedikt Weber), Kyle Broflovski (Jan Makino), Eric Cartman (Jörg Reitbacher-Stuttmann) und Kenny McCormick (Sabine Bohlmann) leben in dem ruhigen, typisch amerikanischen Bergstädtchen South Park im verschneiten Colorado und wirken auf den ersten Blick, wie ganz normale Grundschüler. Doch die frühreifen Viertklässler haben es faustdick hinter den Ohren und auch von der gemütlichen Kleinstadt-Idylle sollte man sich nicht täuschen lassen. In ihrem Heimatstädtchen geht es drunter und drüber, immer etwas schräger als anderswo und katastrophale Monsterattacken, durchgedrehte Wissenschaftler sowie Analsonden-implantierende Außerirdische gehören hier zum Alltag. Dabei machen ihnen ihre überbesorgten oder je nach Fall auch völlig sorglosen Eltern das Leben nicht unbedingt leichter und jeder der vier Jungen hat zudem noch sein eigenes Päckchen zu tragen: So ist fettleibige Cartman von einem ausgeprägten Machtkomplex besessen und strotzt nur so vor rassistischen Vorurteilen gegenüber so ziemlich jeder Minderheit, die diese Welt zu bieten hat. Darunter hat besonders Kyle zu leiden, der aufgrund seiner jüdischen Abstammung immer wieder zur Zielscheibe wird und die ständige Judenwitz schon lange nicht mehr hören kann. Gleichzeitig ist er auch das gute Gewissen der Truppe, obwohl seine lehrreichen Erkenntnisse, die er aus jedem Abenteuer zieht, oft nur auf wenig Gehör treffen. Auch Kenny bleibt selten von Cartmans fiesen Sprüchen verschont, denn er stammt aus einer bettelarmen Unterschichtfamilie und hat obendrein eine innige Beziehung mit Gevatter Tod, der ihm (vor allem in den ersten Staffeln) immer wieder ein vorzeitiges Ableben beschert. Komischerweise taucht Kenny trotzdem immer wieder auf, als sei nichts gewesen und nur selten nehmen seine Freunde überhaupt Notiz von der wundersamen Wiedererweckung. Stan hat es da schon leichter, von den vier Freunden lässt er sich am ehesten als Normalo bezeichnen, wenn man mal davon absieht, dass er augenblicklich Kotzen muss, sobald er versucht seine Freundin Wendy (Marieke Oeffinger) zu küssen.

Über die Jahre, in denen die Jungen nicht um einen Tag gealtert sind, hat sich die satirische Cartoon-Serie, genau wie ihre Charaktere, stetig weiterentwickelt. Das Aufgreifen und gnadenlose Veralbern von aktuellen popkulturellen und politischen Themen steht aber weiterhin im Mittelpunkt. Die Serienschöpfer Trey Parker und Matt Stone nehmen dabei kein Blatt vor den Mund und sorgten mit ihrer bissigen Gesellschaftskritik in der Vergangenheit immer wieder für Kontroversen.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (57)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Absolut respektlose Zeichentrickserie, die mit Humor der derbsten Sorte von sich reden machte. Kein Thema war vor der Satire von Trey Parker und Matt Stone sicher, vor allem die verschiedensten Religionen und ethnischen Gruppen waren eine beliebte Zielscheibe. Ein oft zitierter Satz aus der Serie war “Oh, mein Gott, sie haben Kenny getötet!”, weil am Ende jeder Folge eben jener Kenny auf skurril-brutale Weise ums Leben kam – und in der nächsten Folge doch wieder munter dabei war.

Darsteller und Crew

News und Stories

Kommentare