Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Sandman
  4. News
  5. „Sandman“ Staffel 2: Vorbereitungen haben schon begonnen – gibt Netflix grünes Licht?

„Sandman“ Staffel 2: Vorbereitungen haben schon begonnen – gibt Netflix grünes Licht?

„Sandman“ Staffel 2: Vorbereitungen haben schon begonnen – gibt Netflix grünes Licht?
© Netflix

„The Sandman“ oder in Deutschland „Sandman“ auf Basis der bekannten Comics von Neil Gaiman ist endlich online. Zehn Folgen lang nimmt das Fantasy-Epos seinen Lauf. Kommt noch mehr?

Poster Sandman

The Sandman

Streaming bei:

Für die Ewigen spielt Zeit keine Rolle. Die Sterblichen haben es etwas eiliger und langes Warten ist ihnen ein Graus. Wann also erscheint auf Netflix die zweite Staffel von „Sandman“? Vielleicht schon im nächsten Jahr? Wichtiger aber ist derzeit noch die Frage, ob überhaupt eine zweite Staffel erscheint. Auch wenn Netflix dazu noch nichts publik gemacht hat, konnten immerhin einer der Mitentwickler und ausführenden Produzent*innen der Serie und Neil Gaiman selbst etwas schimmerndes Licht der Hoffnung ins Dunkel der momentanen Ahnungslosigkeit bringen.

Wer noch überlegt, ob sich das Anschauen lohnt, sollte diesen Artikel lesen:

„Sandman“ Staffel 2: Optimistische Worte aus der Produktion

David S. Goyer sprach mit Den of Geek über die filmische Adaption der Graphic Novel von Neil Gaiman für Netflix. Dabei kam auch ein interessanter Fakt für alle „Sandman“-Fans ans Tageslicht, nämlich, dass am Skript für die zweite Staffel schon geschrieben wird und dies als leichter empfunden wird, als die Arbeit zuvor:

„In mancher Hinsicht ist es einfacher, denn wir haben das Publikum über die Basis-Ideen informiert. Wir haben gezeigt, wie das Traumleben die wache Welt beeinflusst. Da diese Grundarbeit getan ist, kann die Serie jetzt auf diesen Themen aufbauen. Das ist mehr wie Jazz, wo du Variationen planst. Und wir werden unsere Flügel etwas weiter ausspannen.“

Neil Gaiman hingegen sprach im Interviev mit Metro.co.uk über die Zukunft der Serie und bestätigte dabei, dass nur noch eine Bestellung von Netflix fehlt und sonst eigentlich alles schon fertig ist. Inhaltlich ist auch er der Ansicht, dass es noch endlos weitergehen könnte. Von insgesamt 3000 Seiten „Sandman“ seien gerade mal 400 erzählt, also die ersten beiden Bände „Präludien & Notturni“ und „Das Puppenhaus“. Wer also wissen will, wie es vielleicht weitergeht, kann im dritten Sandman-Band „Traumland“ und Band 4 „Die Zeit des Nebels“ danach Ausschau halten oder natürlich auch in der Zwischenzeit die gesamten zehn Bände durcharbeiten.

Weitere Serienhighlights auf Netflix findet ihr im Video:

Noch keine offizielle Bestätigung von „Sandman“ Staffel 2

Es entbehrt also seitens der Kreativen nicht des guten Willens und der Leidenschaft, einzig fraglich ist, ob Netflix eine weitere Staffel beauftragt. Dass die Verantwortlichen schon weiterplanen, ist zwar ein gutes Zeichen, aber nicht mal die halbe Miete. Entscheidend ist auch bei „Sandman“ wie groß der Erfolg ist. In der Regel wartet der Streaming-Anbieter vier bis sechs Wochen ab und wertet die Zugriffe aus. Anschließend kann auch die Absetzung drohen, wenn schon ein wunderbares Skript existiert. In dieser Hinsicht hat Netflix schon in der Vergangenheit kaltblütig gehandelt. Tatsächlich aber ist die Serie kurz nach ihrem Erscheinen am Freitag, den 5. August 2022 schon auf Platz 1 der Netflix Top 10 gelandet und ist auch nach dem Wochenende dort zu finden. Natürlich ist das Interesse zum Start eines solch langerwarteten Projekts groß, denn „The Sandman“ gilt vielen als unverfilmbar. Doch zumindest sind sich Kritiker und Publikum in ihren postiven Bewertungen zu 87% beziehungsweise 86% einig. Die Stimmung beim Anbieter könnte also in Richtung zweiter Staffel weisen. Um die Comics komplett zu erzählen, wären sicher insgesamt fünf bis sechs Staffeln notwendig. Es wäre mehr als schade, wenn Netflix dieses angefangene Epos im Laufe der kommenden Jahre unfertig stehen lassen würde.

Nach dem Ende der ersten Staffel: Wie geht es weiter mit „Sandman“?

Die Endsequenzen der ersten Staffel bestehen quasi aus zwei Schlüssen. Wenn Netflix ganz fies mit den Fans umgehen würde, könnte die Serie auch mit dem Lucifer-Morgenstern-Cliffhanger so stehen bleiben, aber bezogen auf das Werk wäre das fast ein Verbrechen. Wir haben noch nicht mal alle Ewigen kennengelernt und manche von ihnen nur sehr kurz erblicken dürfen. Wir haben die Welt kaum in ihren basalen Grundfesten verstanden, da würde sie uns schon wieder entzogen werden. Wir gehen stark davon aus, dass Netflix schon bald eine zweite Staffel offiziell macht.

Da sich die Serie bisher relativ genau mit eher kleineren Abweichungen an die Vorlage gehalten hat, lohnt es sich bestimmt, einen Blick in die Comics zu werfen, um eine Ahnung davon zu bekommen, wie zum Beispiel der weitere Kampf Lucifers (Gwendoline Christie), Azazels (Roger Allam) und ihrer Dämonen gegen Dream (Tom Sturridge) und sein Reich weitergehen könnte. Doch die Magie der Comic-Vorlage besteht auch darin, dass sie viele kleine Geschichten in einer großen erzählt, was auch in Staffel 1 schon umgesetzt wurde und das Statement von Goyer spricht dafür, dass in diese Richtung weiter erzählt werden soll beziehungsweise sie ihre Flügel weiter ausstrecken wollen, nachdem das Publikum in die Welt eingeführt ist.

Sandman, Bd. 1: Präludien & Notturni

Sandman, Bd. 1: Präludien & Notturni

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 12.08.2022 19:53 Uhr

Wer die zehn Folgen schon angeschaut hat und jetzt noch mehr von Gaiman sehen möchte, kann sich Amazon Prime zuwenden. Wenn ihr kein Abo habt, könnt ihr es einmalig kostenlos testen, müsst aber rechtzeitig kündigen, damit sich der Vertrag nicht verlängert. Im Prime-Abo gibt es noch:

Fantasy-Quiz: Aus welchem Film kennst du diese 15 Fabelwesen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.