Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Masters of the Universe: Revelations
  4. News
  5. „Masters of the Universe: Revelation“ Teil 2: Wann geht es für He-Man weiter?

„Masters of the Universe: Revelation“ Teil 2: Wann geht es für He-Man weiter?

„Masters of the Universe: Revelation“ Teil 2: Wann geht es für He-Man weiter?
© Netflix

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Nach dem großen Erfolg der 80er Jahre kehrt He-Man mit „Masters of the Universe: Revelation“ zurück. Aber wie stehen die Chancen für Staffel 2 der Netflix-Serie?

Poster Masters of the Universe: Revelation Staffel 1

Streaming bei:

Seit dem 23. Juli 2021 geht der Kampf um Eternia endlich weiter! Nachdem „He-Man and the Masters of the Universe“ in den 80er Jahren mit einer offenen Handlung endete, setzt das Sequel „Masters of the Universe: Revelation“ genau dort an, wo uns die Animationsserie vor Jahrzehnten in Unwissenheit zurückließ.

Nicht nur die Zukunft von Eternia, sondern die Existenz des gesamten Universums stehen auf dem Spiel – denn die Magie schwindet dahin. Einzig Teela, die einst der Magie abschwor, ist in der Lage, die Wächter von Grayskull zu vereinen und das Schwert der Macht aufzuspüren. Nur damit kann es He-Man gelingen, über die bösen Mächte seines Rivalen Skeletor zu triumphieren und das Universum vor dem Untergang zu bewahren.

Mit Sky Q „Masters of the Universe: Revelation“ und alle weiteren Serien von Netflix und Sky streamen

Wird es „Masters of the Universe: Revelation“ Staffel 2 geben?

Gute Neuigkeiten für alle Prinz-Adam- bzw. He-Man-Fans: Auch nach dem Release der ersten fünf Episoden von „Masters of the Universe: Revelation“ am 23. Juli könnt ihr euch darauf freuen, weiterhin in Nostalgie zu schwelgen. Denn die erste Staffel der Netflix-Serie soll nach aktuellem Stand in zwei Teilen veröffentlicht werden.

Dafür spricht auch die Betitelung des offiziellen Trailers. Dieser läuft unter dem Namen „Masters of the Universe: Revelation: Teil 1“. Teil 2 dürfte damit so gut wie sicher sein. Ob im Anschluss auch eine zweite Staffel kommen wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

„Masters of the Universe: Revelation“ Teil 2: Start

Obwohl „Masters of the Universe: Revelation“ Teil 2 eigentlich schon sicher ist, gibt es bisher keinen bestätigten Starttermin für die Fortsetzung des ersten Teils, der von Mattel Television produziert wurde.

Die Vermutung, dass sich der Streaming-Gigant an der Veröffentlichung des zweiten He-Man-Comic aus dem Hause Dark Horse orientiert, hat sich leider nicht bestätigt. Dieser kam am 11. August auf den Markt, Neuigkeiten zu „Masters of the Universe: Revelation“ Teil 2 gibt es allerdings keine.

Da es sich aber nicht um eine zweite Staffel, sondern nur den zweiten Teil der ersten Staffel handelt, sollte uns Netflix nicht allzu lange warten lassen. Womöglich können wir Ende 2021/Anfang 2022 mit neuen Folgen rechnen, die den Kampf um Eternia in die nächste Runde bringen.

So lange der Trailer zu „Masters of the Universe: Revelation“ Part 2 noch auf sich warten lässt, könnt ihr euch die Zeit mit diesem Video über reale Heldentaten vertreiben:

„Masters of the Universe: Revelation“ Staffel 2: Sprecher*innen

Der Star-besetzte Sprech-Cast im englischen Originalton zeugt davon, dass viel Geld in die Produktion geflossen ist: Neben Chris Wood („Supergirl“) werden beispielsweise „Buffy“-Darstellerin Sarah Michelle Gellar und „Star Wars“-Ikone Mark Hamill zu hören sein. Das unterstreicht die hohen Erwartungen, die Netflix an das eigenproduzierte Sequel zu haben scheint. Sollten sich die Investitionen rentieren, erwartet uns vielleicht nach Part 2 sogar eine weitere Fortsetzung der He-Man-Animationsserie in Form von Staffel 2?

Die Stimmen der englischsprachigen Originalfassung im Überblick:

Figur in „Masters of the Universe: Revelation“ Synchronsprecher*in Originalfassung Synchronsprecher*in Deutsch
Prinz Adam / He-Man Chris Wood Christian Stark
Skeletor Mark Hamill Robin Brosch
Teela Sarah Michelle Gellar Celine Fontanges
Evil-Lyn Lena Headey Stephanie Damare
Man-At-Arms Liam Cunningham Holger Mahlich
Cringer Stephen Root Jens Wendland
Roboto Justin Long Nils Rieke
Orko Griffin Newman Tim Kreuer

Nicht nur „Masters of the Universe: Revelation“ lässt uns in die 80er Jahre abtauchen, auch der Netflix-Hit „Stranger Things“ sorgt mit zahlreichen Anekdoten für eine Zeitreise. Erkennt ihr die Anspielungen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.