Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Gen V
  4. News
  5. Nach viel zu frühem Tod: „The Boys“-Universum fällt Entscheidung über Zukunft von „Gen V“-Figur

Nach viel zu frühem Tod: „The Boys“-Universum fällt Entscheidung über Zukunft von „Gen V“-Figur

Nach viel zu frühem Tod: „The Boys“-Universum fällt Entscheidung über Zukunft von „Gen V“-Figur
© Brooke Palmer / Amazon Studios

Mit gerade einmal 27 Jahren starb Chance Perdomo. Jetzt wurde verkündet, wie es mit seiner aus „Gen V“ bekannten Figur Andre Anderson weitergehen soll.

Die Nachricht erschütterte am 30. März 2024 sicherlich nicht nur die „The Boys“-Fangemeinde: Chance Perdomo war mit nur 27 Jahren bei einem Motorradunfall tödlich verunglückt. Nachdem er durch „Chilling Adventures of Sabrina“ und die „After“-Reihe bereits einem breiten Publikum bekannt wurde, schien er mit „Gen V“ vor seinem endgültigen Durchbruch zu stehen. In der Rolle des Andre Anderson, der wie Magneto Metall manipulieren kann, bewies er in dem „The Boys“-Spin-off seine schauspielerischen Qualitäten.

Neben Staffel 2 von „Gen V“ schien ein künftiger Wechsel zur Hauptserie denkbar zu sein, manchen seiner Kolleg*innen ist das ja schon in Staffel 4 von „The Boys“ vergönnt. Dieser Auftakt einer spannenden Schauspielkarriere wurde jedoch jäh zerstört, weil Perdomo auf tragische Weise sein Leben verlor. Neben der Trauer stehen die Verantwortlichen der Amazon-Serie deswegen auch vor kalt wirkenden Entscheidungen für die Zukunft von „Gen V“ und des von ihm gespielten Charakters.

Anzeige

Via X (ehemals Twitter) verkündeten die Produzent*innen des Spin-offs jüngst, ob Chance Perdomo ersetzt wird:

„Während wir den tragischen Verlust von Chance Perdomo verarbeiten, ist jede*r bei ‚Gen V‘ entschlossen, den besten Weg zu finden, um sein Andenken zu ehren.

Wir werden die Rolle nicht neu besetzen, denn niemand kann Chance ersetzen. Stattdessen haben wir uns die Zeit und den Raum genommen, um unsere Handlungsstränge für Staffel 2 zu überarbeiten, die im Mai in Produktion geht.

Wir werden Chance und sein Vermächtnis in dieser Staffel ehren.“

Auch 2023 mussten wir uns leider von einigen beliebten Stars verabschieden:

Diese Stars sind 2023 verstorben

„Gen V“ könnte sich an „Black Panther 2“ orientieren

So bedauerlich es auch ist, dass die Geschichte von Andre nicht weitergeht, so nachvollziehbar ist diese Entscheidung der Verantwortlich natürlich angesichts des grausamen Verlusts seines Darstellers. Der Hinweis, dass die Handlung von Staffel 2 überarbeitet wurde, lässt auch darauf schließlich, dass Chance Perdomo nicht digital in „Gen V“ eingefügt wird – oder zumindest nicht im großen Stil.

Anzeige

Alles sieht also danach aus, als würde auch Andre Anderson in dem Spin-off sterben. Das gäbe den anderen Figuren und damit ihren Darsteller*innen die Chance, innerhalb der Geschichte zu trauern und somit auch dem Verlust von Chance Perdomo genügend Raum zu geben und sein Vermächtnis in der Serie festzuhalten. „Black Panther: Wakanda Forever“ ging nach dem überraschenden Tod von Hauptdarsteller Chadwick Boseman ebenfalls so vor.

Ursprünglich sollte Staffel 2 von „Gen V“ im April 2024 mit seiner Produktion beginnen. Dies wurde nach dem Tod von Perdomo verworfen, um allen Beteiligten Zeit zu geben, zu trauern und die schockierende Nachricht zu verarbeiten. Wann die neuen Folgen auf Prime Video starten sollen, ist derweil noch nicht bekannt.

Anzeige