Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Fallout
  4. News
  5. Alle streamen Amazon-Hit „Fallout“ – aber nur wenige wissen, was der Serientitel bedeutet

Alle streamen Amazon-Hit „Fallout“ – aber nur wenige wissen, was der Serientitel bedeutet

Alle streamen Amazon-Hit „Fallout“ – aber nur wenige wissen, was der Serientitel bedeutet
© Amazon

„Fallout“ ist derzeit in aller Munde – zum Glück aber nicht wortwörtlich, denn das wäre wahrscheinlich tödlich.

Schon seit den 90er-Jahren offenbart uns die Spiele-Reihe „Fallout“ eine dystopische, brutale, korrupte Post-Apokalypse, die sich auf einen Atomkrieg zurückführen lässt. In dieses Szenario bettet Amazon die Geschichte um Vault-Bewohnerin Lucy MacLean (Ella Purnell) ein, die sich an der rauen Erdoberfläche auf eine gefährliche Mission begibt. Wer mit den Games bisher keine Berührungspunkte hatte und auch sonst relativ neu im Endzeit-Genre ist, fragt sich womöglich, was es mit dem Titel „Fallout“ auf sich hat – das kommt in der Serie nämlich gar nicht so deutlich zur Sprache.

Amazon Prime könnt ihr hier 30 Tage kostenlos testen

Was bedeutet „Fallout“?

Das englische Wort „Fallout“ bedeutet übersetzt so viel wie „negative Auswirkungen“ oder „negative Konsequenzen“ – aber ebenso „Abfallprodukt“, „Atomstaub“ und „radioaktiver Niederschlag“. Auch in die deutsche Sprache hat der Begriff Einzug erhalten; insbesondere in den Bereich der Kernphysik. Als Fallout bezeichnet man in diesem Zusammenhang radioaktiven Niederschlag beziehungsweise das Niederfallen von radioaktiven Partikeln infolge eines nuklearen Anschlags oder einer nuklearen Katastrophe. Dadurch werden Gebiete mit Strahlenbelastung verseucht, die meilenweit vom eigentlichen Geschehen entfernt liegen.

Anzeige

Wie akkurat die Serie die Spielwelt umsetzt, erfahrt ihr im Video:

Fallout: Die Serie und das Spiel im Vergleich

Wie entsteht Fallout?

Trifft eine nukleare Waffe auf die Erdoberfläche, verdampft alles im näheren Umkreis. Was weiter entfernt liegt, entzündet sich. Dabei entsteht unter anderem Wasserdampf, der sich mit Staub, Rauch, Asche und den radioaktiven Resten vermischt und schließlich eine radioaktive Wolke bildet. Diese steigt auf, kühlt ab und regnet sich ab. Dabei wird die Erdoberfläche zusätzlich radioaktiv verseucht. Je nach Aschegehalt kann der radioaktive Regen eine schwarze Farbe annehmen. Das war beispielsweise bei den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki im August 1945 der Fall.

Anzeige

Eine weitere Variante des Fallouts ist der sogenannte Washout. Dabei fallen radioaktive Teilchen auf die Wolkendecke und binden sich an die darin befindlichen Regentropfen. Sobald diese zu Boden fallen, kontaminieren sie die Erdoberfläche. Washout kann sogar in großer Entfernung vom eigentlichen Detonationspunkt der Atomwaffe auftreten (via chemie.de).

Laut atomwaffena-z.info setzt der Fallout weniger als eine Stunde nach dem Atomangriff ein und hält bis zu zwei Tage an. Ein hoher Detonationswert kann radioaktive Teilchen bis in die Stratosphäre schleudern. Von dort dauert es mehrere Monate bis Jahre, ehe der Fallout den Boden erreicht.

Darum ist „Fallout“ der perfekte Titel für die Endzeit-Serie

– Achtung: Es folgen Spoiler zur Amazon-Serie „Fallout“ –

Anzeige

Wie wir im großen „Fallout“-Finale erfahren haben, hat das Unternehmen Vault-Tec den Atomkrieg nicht nur provoziert, sondern war letztendlich sogar für den Abwurf der Atombomben verantwortlich. Der dabei entstehende Fallout hat weite Teile der Erdoberfläche in ein Ödland verwandelt, das noch mehr als 200 Jahre später von Gewalt und Korruption geprägt ist.

Fallout: Das offizielle Kochbuch für Vaultbewohner

Fallout: Das offizielle Kochbuch für Vaultbewohner

Eine Sammlung köstlicher Rezepte zur Zubereitung der verstrahlten Nahrungsmittel aus der preisgekrönten Fallout-Videospielreie und Serie.
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 25.05.2024 15:04 Uhr

Doch damit nicht genug: Wie sich herausstellte, hat Vault-Tec in einigen Atombunkern, unter anderem Vault 4, geheime Experimente durchgeführt, die wiederum verheerende Folgen nach sich zogen – beispielsweise zwei Meter große Schlinger, die durch die Paarung von Mensch und Axolotl entstanden waren. Vault-Tec hat dementsprechend nicht nur den Fallout, sondern auch wortwörtlich übersetzt „negative Konsequenzen“ zu verantworten.

Jetzt wisst ihr bestens über den Begriff „Fallout“ Bescheid, aber habt ihr auch gut in der Serie aufgepasst?

„Fallout“-Quiz: Wie gut habt ihr in der Amazon-Original-Serie aufgepasst?

Hat dir "Alle streamen Amazon-Hit „Fallout“ – aber nur wenige wissen, was der Serientitel bedeutet" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige