Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Der Herr der Ringe
  4. News
  5. „Herr der Ringe“-Serie sprengt alle Dimensionen: Jetzt schon größer als die ganze Trilogie

„Herr der Ringe“-Serie sprengt alle Dimensionen: Jetzt schon größer als die ganze Trilogie

Author: Nino BozzellaNino Bozzella |

© IMAGO / Ronald Grant

Dass die „Herr der Ringe“-Serie von Amazon teuer wird, war von vornherein klar, doch die Produktion soll nun deutlich mehr kosten, als bislang angenommen.

Über die „Der Herr der Ringe“-Serie von Amazon ist noch nicht allzu viel bekannt. Zumindest soll sich das neue Werk um das Zweite Zeitalter drehen und spielt damit womöglich tausende Jahre vor den Ereignissen von „Der Hobbit“ und „Der Herr der Ringe“. Dass die Produktion ein teures Unterfangen wird, war für die Verantwortlichen bei Amazon klar, denn allein für die Rechte am Franchise musste der Konzern eine riesige Summe investieren. Wie Morning Report nun aber berichtet, erreicht die „Der Herr der Ringe“-Serie in puncto Kosten völlig neue Dimensionen erreichen.

Hier könnt ihr Amazon Prime Video kostenlos für 30 Tage testen

Der neuseeländische Minister für wirtschaftliche Entwicklung und Tourismus äußerte sich in einem Interview über die Kosten der Fantasy-Serie und erzählte, dass sich die Produktionskosten allein für die erste Staffel auf 465 Millionen US-Dollar belaufen sollen. Das ist weitaus mehr als ursprünglich erwartet, denn noch zu Beginn hieß es, dass Amazon bereit ist, für alle fünf Staffeln 500 Millionen US-Dollar zu zahlen. Vermutlich fließen aber auch die Kosten an den Rechten mit ein, die sich auf circa 250 Millionen US-Dollar belaufen sollen.

Damit kostet die erste Staffel der Serie jetzt schon mehr als die gesamte „Der Herr der Ringe“-Trilogie. Das damalige Produktionsbudget für alle drei Filme betrug zusammen circa 300 Millionen US-Dollar. Die Zahlen für die Serie wurden in einem Dokument bestätigt, das außerdem besagt, dass alle fünf Staffeln der „Der Herr der Ringe“-Serie sowie potenzielle Spin-offs in Neuseeland gedreht werden sollen. Damit profitiert auch das Land von den enormen Kosten, die teilweise versteuert werden müssen.

Weitere Infos zur „Der Herr der Ringe“-Serie erfahrt ihr in diesem Video:

„Der Herr der Ringe“-Serie könnte „Game of Thrones“ schlagen

Dass allein die erste Staffel der „Der Herr der Ringe“-Serie so teuer wird, könnte viele Gründe haben. Möglicherweise haben das Coronavirus und die verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen dafür gesorgt, dass die Kosten deutlicher höher ausfallen. Ohne Pandemie wäre möglicherweise das Budget etwas niedriger, aber immer noch gewaltig. Zudem muss die Produktion in neue Sets, Kostüme und Requisiten investieren, die allerdings dann im weiteren Verlauf der Serie wiederverwendet werden.

Bleibt also abzuwarten ob die Fantasy-Serie in Zukunft trotzdem teuer bleibt oder vielleicht auch deutlich günstiger wird. Im Vergleich: „Game of Thrones“ hat durchschnittlich 100 Millionen US-Dollar pro Staffel ausgegeben, was bereits enorme Kosten waren.

Noch ist nicht klar, wie viel Geld die darauffolgenden Staffeln kosten werden. Dennoch könnte man weiterhin mit riesigen Summen rechnen, auch wenn die zukünftige Produktion vielleicht nicht mehr an der 500 Millionen US-Dollar-Marke kratzt. Derweil ist nicht bekannt, wann die Serie von Amazon starten soll. Eventuell könnte Ende 2021 die „Der Herr der Ringe“-Serie veröffentlicht werden.

Wie gut ihr euch mit Mittelerde auskennt, könnt ihr hier unter Beweis stellen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories