Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Big Brother
  4. News
  5. „Big Brother“: Cedric ist der Gewinner der Jubiläumsstaffel 2020

„Big Brother“: Cedric ist der Gewinner der Jubiläumsstaffel 2020

Author: Kristina KielblockKristina Kielblock |

© SAT.1/EndemolShine/Stefan Menne

„Big Brother“ 2020 hat einen Gewinner!

Es wird Zeit auch für die letzten Bewohner*innen von „Big Brother“ 2020, die Sachen zu packen und Blockhaus und Glashaus für immer zurückzulassen. Sechs Menschen waren an diesem Abend so nervös wie wahrscheinlich noch nie in ihrem Leben, denn nach all der Zeit stand heute der Sieg auf dem Spiel und vor allem auch 100.000 Euro.

Sie alle waren 2020 beim Großen Bruder zu Gast:

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
„Big Brother“ 2020: Das sind alle Kandidaten und Kandidatinnen

„Big Brother“ 2020: Ein spannendes Finale

Tim und Michelle haben als letzte das Haus verlassen müssen, Tim auf besonders gemeine Art, denn die Zuschauer*innen mussten beim letzten Voting für die Person anrufen, die sie nicht mehr im Haus haben wollten. Für Rebecca, die davon nicht betroffen war, weil sie die Inhaberin des Goldenen Finaltickets ist, brach eine Welt zusammen. Aber die Woche Trennung hat sie heute überstanden. Wie es mit dem Big-Brother-Paar 2020 weitergeht, erfahren wir bestimmt bald.

Gina und Cedric waren die letzten beiden. Wider Erwarten landete Pat nur auf Platz 3. Den Sieg konnte sich am Ende tatsächlich Cedric sichern! Herzlichen Glückwunsch, er hat dafür hart kämpfen müssen. Ein Wiedersehen mit dem Großen Bruder und Jochen Schropp gibt es im August 2020 bei Promi Big Brother.

Cedric (26), Sicherheitsdienst-Mitarbeiter aus Mainz ist der Gewinner dieser Staffel 2020

Sicherlich der polarisierendste Bewohner dieser Jubiläumsstaffel gewesen. Aber dafür hat er viel von sich gezeigt und am häufigsten von allen Bewohner*innen die Nominierung überstanden, auch die sozusagen allerletzte gegen Gina. Wir alle warten gespannt, ob sich mit Claudia Obert nicht noch etwas ergibt, wenigstens einen Push in der möglichen Instagram- und Model-Karriere sollte man erwarten können.

„Weil ich ein neues Leben starten möchte. Ich möchte nicht nur die 3.333 Euro aus der „Touch the Balloon“-Challenge für Corona-Hilfe, sondern zusätzliches Geld spenden und mich ehrenamtlich engagieren. Das wäre ein riesiger Schritt in die richtige Richtung. Den anderen Teil des Geldes würde ich in eine Immobilie und Fonds investieren, um langfristig etwas davon zu haben. Und mit meinen Geschwistern und Eltern würde ich ein paar Tage wegfahren.“

„Big Brother“ durften die sechs Finalist*innen im Vorfeld erzählen, warum sie diese Staffel gewinnen sollten. Das wollen wir euch nicht vorenthalten. Ihr Statement lest ihr unter dem Bild.

Vanessa (26), Verkäuferin und Barkeeperin aus Flensburg landete auf Platz 6 (22:15 Uhr)

Sie hatte schlechte Laune, als es keine Zigaretten gab, aber ansonsten ist Pats beste Freundin im Haus ein echter Sonnenschein, der aber auch Tiefgang mitbringt. Zu Recht gewann sie den BB-Streiche-Spielen-Award.

„Ich habe für mich bereits mein persönliches Ziel erreicht und bin sogar darüber hinausgeschossen. Als ich hier angefangen habe, hätte ich niemals gedacht, dass ich im Finale stehen werde. Mit den 100.000 Euro würde ich mein Leben umkrempeln. Beruflich kann ich mir vorstellen, eine eigene kleine Bar oder einen Club zu haben. Wenn ich weniger auf Risiko gehen würde, würde ich eine kleine Eigentumswohnung kaufen.“

Pat (30), Trauredner aus Uetze kam auf Platz 3 (23:45 Uhr)

Er hatte viele Unsicherheiten am Anfang, aber dazu gar keinen Grund.

„Ich möchte ‚Big Brother‘ mit jeder Zelle meines Körpers gewinnen. Die ganzen Wochen war mir das Geld egal, aber durch Corona hat sich das geändert. Ich weiß, dass es wirtschaftlich und finanziell betrachtet für mich und Sebastian kein leichtes Jahr werden wird. Mit den 100.000 Euro möchte ich Sebastian unterstützen und mir selbst einen lang gehegten Traum erfüllen und einen Verein gründen, bei dem ich mich ehrenamtlich einsetze, an Schulen gehe und in Klassen über Homosexualität und über Mobbing aufkläre.“

Gina (20), Kellnerin aus Würzburg landete auf Platz 2 (00:20 Uhr)

Wer mal Vorurteile hatte, dürfte inzwischen geheilt sein. Gina ist die Sterne-Queen und schon seit Wochen die beliebteste Bewohnerin im Haus.

„Ich konnte mich hier frei entfalten und habe alle Seiten gezeigt, die ich habe. Die Zuschauer haben mich und auch meine Fehler kennengelernt. Von dem Preisgeld würde ich als erstes mit meiner Mutter in den Urlaub fahren und ihr von dem Geld etwas abgeben. Sie hat mich so sehr unterstützt, mir meinen Führerschein und meine Australienreise bezahlt. Und es wäre ganz cool, einfach mal wieder eine kleine Schrottkarre zu fahren.“

Philipp (30), Eventmanager aus Düsseldorf war auf Platz 5 (22:45 Uhr)

Er war die gesamte Staffel nicht wirklich aus der Ruhe zu bringen, nur Michelle hat mal echte Wut aus ihm herauskitzeln können.

„Ich bin hier zu 100 Prozent ich selbst gewesen. Ich bin ein verrückter, normaler Kerl, der sein Herz auf der Zunge trägt und immer loyal zu den Menschen ist, die er liebt. Egal, ob das hier drinnen oder draußen ist. Mit den 100.000 Euro würde ich den Rest meines noch laufenden Studienkredits abbezahlen und mit meiner Mama ihren 60. Geburtstag in New York feiern, wenn Corona es zulässt. Den Rest würde ich in mich bzw. in meine Zukunftspläne investieren.“

Rebecca (21), Studentin aus Soest auf Platz 4 (23:14 Uhr)

Sie ist positiver Aktionismus und Fröhlichkeit pur. Wenn sie beginnt zu singen, ist man allerdings froh, nicht im Haus zu sein.

„Ich habe das Ding vom ersten Tag an gefeiert! Vom ersten Moment war ich Ich, und habe meine Gefühle nicht zurückgehalten. In vielen Dingen habe ich schon gewonnen: Ich habe hier Freunde gefunden, und ich habe Tim gefunden. Von den 100.000 Euro würde ich Tim zu einem schicken Abendessen einladen, mit meinen Eltern und Großeltern in den Urlaub fahren, und alle meine Freunde zu einer richtig fetten Party einladen. Einen Teil des Geldes würde auf die Philippinen gehen, wo ich gearbeitet habe.“

Cedric (26), Sicherheitsdienst-Mitarbeiter aus Mainz ist der Gewinner dieser Staffel 2020

Sicherlich der polarisierendste Bewohner dieser Jubiläumsstaffel. Aber dafür hat er viel von sich gezeigt und am häufigsten von allen Bewohner*innen die Nominierung überstanden. Wir alle warten gespannt, ob sich mit Claudia Obert nicht noch etwas ergibt, wenigstens einen Push in der möglichen Instagram- und Model-Karriere.

„Weil ich ein neues Leben starten möchte. Ich möchte nicht nur die 3.333 Euro aus der „Touch the Balloon“-Challenge für Corona-Hilfe, sondern zusätzliches Geld spenden und mich ehrenamtlich engagieren. Das wäre ein riesiger Schritt in die richtige Richtung. Den anderen Teil des Geldes würde ich in eine Immobilie und Fonds investieren, um langfristig etwas davon zu haben. Und mit meinen Geschwistern und Eltern würde ich ein paar Tage wegfahren.“

Wärt ihr im Finale oder schon lange rausgeflogen? Wem aus dieser Big-Brother-Staffel seid ihr am ähnlichsten? Macht jetzt das Quiz:

Big Brother 2020 Quiz: Welcher BB-Bewohner aus dieser Staffel bist du?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories