Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News

News

  • "Chicago" triumphiert SAG Awards

    Kino.de Redaktion10.03.2003

    Am Sonntag wurden in LA die Screen Actors Guild Awards verliehen und wie so oft in letzter Zeit, war der 13fach Oscar-nominierte Film Chicago der Gewinner des Abends. Hauptdarstellerin Renee Zellweger wurde als beste Darstellerin ausgezeichnet und Catherine Zeta-Jones durfte den Preis als beste Nebendarstellerin mit nach Hause nehmen. Außerdem wurde das komplette Ensemble des Films geehrt. Den Preis als bester Darsteller...

  • John Cusack als Nicole Kidmans Ehemann

    Kino.de Redaktion07.03.2003

    America’s Sweethearts Darsteller John Cusack ist für die Rolle von Nicole Kidmans Ehemann in dem Remake The Stepford Wives im Gespräch. In der von Frank Oz (The Score) inszenierten Horrorkomödie dreht sich alles um die spießigen Hausfrauen des Städtchens Stepford, die in dem Film etwas durch den Kakao gezogen werden. John Cusacks Schwester Joan wird übrigends ebenfalls in dem Film zu sehen sein.

  • Catherine Keener zieht zu Daniel Day-Lewis

    Kino.de Redaktion07.03.2003

    Being John Malkovich Darstellerin Catherine Keener wird in Rebecca Millers Projekt Rose and the Snake mitwirken. Millers Ehemann Daniel Day-Lewis übernimmt die Hauptrolle und verkörpert einen allein erziehenden Vater, der mit seiner Tochter Rose in Abgeschiedenheit lebt. Als die neue Freundin des Vaters (Catherine Keener) mit ihren beiden Söhnen einzieht, erwacht Rose aus ihrem sexuellen Dornröschenschlaf.

  • Clive Owen ist King Arthur

    Kino.de Redaktion06.03.2003

    Der britische Schauspieler Clive Owen, der zuletzt im Ensemble von Gosford Park zu sehen war, wir die Rolle des King Arthur im gleichnamigen Film übernehmen. Für die Rolle des Merlin ist sein Landsmann Stephen Dillane (The Hours) im Gespräch. Das Disney-Projekt wird von Jerry Bruckheimer produziert und von Antoine Fuqua (Training Day) inszeniert. Der Film wird King Arthur in einer noch nie da gewesenen realistischen...

  • Brittany Murphy stöbert im Palm

    Kino.de Redaktion06.03.2003

    Just Married Darstellerin Brittany Murphy wird in der romantischen Komödie Little Black Book die Hauptrolle übernehmen. Die Geschichte stammt aus der Feder von Elisa Bell und handelt von der Produzentin einer Talkshow, die mehr über die Ex-Freundinnen ihres Freundes herausfinden will und deshalb in seinem Palm herumstöbert. Für die Rolle wird Brittany Murphy satte vier Millionen einstreichen, ein gewaltiger Sprung...

  • Julianne Moore sucht imaginären Sohn

    Kino.de Redaktion05.03.2003

    The Hours Darstellerin Julianne Moore wird in dem übernatürlichen Thriller The Forgotten von Regisseur Joseph Ruben (Sleeping with the Enemy) die Hauptrolle übernehmen. Sie spielt eine Mutter, die verzweifelt versucht mit dem Tod ihres achtjährigen Sohnes fertig zu werden. Als sie sich in psychiatrische Behandlung begibt, wird ihr gesagt, dass sie nie einen Sohn hatte und sich alles nur einbildet. Erst als sie eine...

  • Ashley Judd in "De-Lovely"

    Kino.de Redaktion05.03.2003

    High Crimes Darstellerin Ashley Judd wird in De-Lovely, der Biographie von Musicalkomponisten Cole Porter, mitspielen. In der Rolle des schwulen Komponisten wird Kevin Kline zu sehen sein. Die Geschichte handelt von dessen Ehe mit Linda Lee Porter (Ashley Judd), die ihn trotz seiner Homosexualität heiratete und ihn zu seinen Stücken wie Anything Goes und Kiss Me Kate inspirierte. Nach dem Tod seiner Frau brachte Cole...

  • "Mad Max"-Dreh verschoben

    Kino.de Redaktion04.03.2003

    Die eigentlich für Juli geplanten Dreharbeiten des vierten Teils der Mad Max-Reihe wurden auf September verschoben. Der Produktionsgesellschaft Fox sah sich angesichts des drohenden Krieges im Irak gezwungen, die Dreharbeiten in Namibia zu verschieben. Nachdem Hauptdarsteller Mel Gibson für diese Zeit bereits mehrere Projekte geplant hat, bleibt abzuwarten, was aus Mad Max: Fury Road wird. Regisseur George Miller stellte...

  • Horst Buchholz verstorben

    Kino.de Redaktion03.03.2003

    Am heutigen Nachmittag ist der deutsche Schauspieler Horst Buchholz im Alter von 69 Jahren in der Berliner Charité verstorben. Der renommierte Darsteller war vor allem in den 50er und 60er Jahren erfolgreich. Unter anderem war er in Die Halbstarken, Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, dem berühmten Western The Magnificent Seven und Billy Wilders One, Two, Three zu sehen.

  • Kirsten Dunst schwingt den Schläger

    Kino.de Redaktion03.03.2003

    Spider-Man Darstellerin Kirsten Dunst wird zusammen mit dem A Knight’s Tale Motivator Paul Bettany in der romantischen Komödie Wimbledon zu sehen sein. Regisseur Richard Loncraine wird im Juni mit den Dreharbeiten beginnen.



  • Steven Spielberg auf Projektsuche

    Kino.de Redaktion03.03.2003

    Catch me if you can Regisseur Steven Spielberg hält bereits seit längerem Ausschau nach einem neuen Projekt. Zuletzt wurde mit den Filmen Terminal und Indiana Jones 4 in Verbindung gebracht, lies sich aber auf keinen der beiden festnageln. Nun wurde mit Charlie Dills, einer Geschichte über ein Wunderkind, ein drittes Projekt ins Spiel gebracht, dem sich der Regisseur annehmen könnte.

  • "Blade II" Regisseur verfilmt Jugendbuch

    Kino.de Redaktion28.02.2003

    Horrorspezialist Guillermo Del Toro, der zuletzt Blade II inszenierte und momentan mit den Dreharbeiten von Hellboy beschäftigt ist, wird für Disney die Leinwandversion des Jugendbuchklassikers The Wind in the Willows realisieren. Zusammen mit Matthew Robbins wird er zunächst das Drehbuch zu dem Film verfassen und dann höchstwahrscheinlich auf den Regiestuhl klettern. Das Script wird die Handlung in die Zukunft verlegen...

  • Johnny Knoxville mal friedlich

    Kino.de Redaktion28.02.2003

    Jackass: The Movie Star Johnny Knoxville wurde für eine der Hauptrollen in der Indie Produktion Hating Her verpflichtet. In dem Film von Regisseur und Drehbuchautor Tom Bezucha wird außerdem Selma Blair zu sehen sein. Der Film handelt von der Familie Stone, deren Lieblingssohn (Johnny Knoxville) mit seiner Freundin zu Besuch kommt. Überwältigt von der Freundlichkeit der Familie, lädt die Freundin ihre Schwester ein...

  • Josh Hartnett wird nicht "Superman"

    Kino.de Redaktion27.02.2003

    40 Days and 40 Nights Star Josh Hartnett, der als erster für die Rolle des Superman in der geplanten Neuverfilmung vorsprechen durfte, hat sich gegen das Projekt entschieden. Somit brodelt es in der Gerüchteküche erneut. Momentan sind drei Namen im Gespräch: Brendan Fraser (The Mummy), Paul Walker (The Fast and the Furious) und der Newcomer Matthew Bomer. Die Produktionsgesellschaft Warner Bros. wird in der nächsten...

  • "Guys and Dolls" - Miramax im Musical-Fieber

    Kino.de Redaktion27.02.2003

    Nach der durchweg positiven Resonanz auf Rob Marshalls Musical-Verfilmung Chicago will Miramax-Boss Harvey Weinstein mit Guys and Dolls ein weiteres Musical in die Kinos bringen. Die bereits 1955 mit Marlon Brando, Frank Sinatra und Jean Simmons verfilmte Musikkömodie basiert auf der Kurzgeschichte The Idyll of Miss Sarah Brown von Damon Runyon. Die Geschichte handelt von einer Wette zwischen dem Spielsalonbesitzer Nathan...

  • Joe Carnahan macht die Mission möglich

    Kino.de Redaktion26.02.2003

    Regisseur Joe Carnahan soll nach dem überraschenden Ausstieg von David Fincher die Inszenierung von Mission: Impossible 3 übernehmen. Durch seinen beinhart und kompromisslos inszenierten Cop-Thriller Narc hatte Joe Carnahan für Furore gesorgt und bekam zuletzt unter anderem den Regiestuhl für das Pablo Escobar Projekt Killing Pablo angeboten. Der dritte Teil der Mission: Impossible Franchise wird sich erneut um Agent...

  • Diane Lane in "Me Again"

    Kino.de Redaktion26.02.2003

    Unfaithful Darstellerin Diane Lane ist für eine Rolle in dem bevorstehenden Bruce Willis Projekt Me Again im Gespräch. In dem Thriller geht es um einen Mann (Bruce Willis), der eines Tages in einem Hotelzimmer neben einer Leiche aufwacht. Da er zu allem Überfluss sein Gedächtnis verloren hat, muss er nun herausfinden, ob er ein Auftragskiller oder ein Polizist ist. Welche Rolle Diane Lane übernehmen wird, ist noch...

  • Kidman vs. Pitt - Ehekrieg im Kino

    Kino.de Redaktion25.02.2003

    Die beiden Darsteller Nicole Kidman und Brad Pitt sind für die Hauptrollen in dem Film Mr. and Mrs. Smith im Gespräch. In dem Actiondrama geht es um ein gelangweiltes Ehepaar, dass sich gegenseitig Killer auf den Hals hetzt. Auf dem Regiestuhl nimmt Doug Liman Platz, der zuletzt The Bourne Identity inszenierte.

  • Julianne Moore als Scheidungsanwältin

    Kino.de Redaktion25.02.2003

    The Hours Darstellerin Julianne Moore wird in der romantischen Komödie Laws of Attraction die weibliche Hauptrolle übernehmen. Die Rolle des männlichen Protagonisten übernimmt James Bond Darsteller Pierce Brosnan. In dem Film geht es um ein erfolgreiches Anwaltsehepaar, das sich auf Scheidungen spezialisiert hat. Die Inszenierung übernimmt City by the Sea Regisseur Michael Caton-Jones.

  • Daniel Day-Lewis setzt auf seine Frau

    Kino.de Redaktion25.02.2003

    Der dank seiner brillanten Leistung in Gangs of New York für den Oscar nominierte Darsteller Daniel Day-Lewis wird im Sommer für den Film Rose and the Snake seiner Ehefrau Rebecca Miller vor der Kamera stehen. In dem Familiendrama geht es um einen Vater (Daniel Day-Lewis), der seine 16jährige Tochter Rose auf einer kleinen Insel großzieht, um sie vor der modernen Welt zu beschützen. Als er seine Freundin mit ihren...

  • "The Pianist" triumphiert bei Europas Filmpreisen

    Kino.de Redaktion24.02.2003

    Regisseur Roman Polanski verlebte mit seinem Kriegsdrama The Pianist ein triumphales Wochenende. Der Film wurde bei den British Academy Film Awards und bei den Annual French Movie Awards als bester des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Roman Polanski wurde ebenfalls auf beiden Preisverleihungen geehrt und nahm die Preise als bester Regisseur mit nach Hause. Bei der Preisverleihung in Frankreich gewann der Film insgesamt...

  • Sarah Michelle Gellar ganz romantisch

    Kino.de Redaktion21.02.2003

    Scooby Doo Darstellerin Sarah Michelle Gellar wird in der Romantic Comedy von Regisseur Joel Gallen (Not Another Teen Movie) die Hauptrolle übernehmen. In dem Film geht es im Wesentlichen darum, dass Max seiner langjährigen Freundin Kate (Sarah Michelle Gellar) endlich offenbaren will, dass er sich in sie verliebt hat. Um das Ganze nicht in den Sand zu setzen, geht Max auf Nummer sicher und kopiert Szenen bekannter...

  • Charlize Theron mal historisch

    Kino.de Redaktion21.02.2003

    The Cider House Rules Darstellerin Charlize Theron wird in dem Historiendrama Head in the Clouds zu sehen sein. Das Projekt des australischen Regisseurs John Duigan, bei dem außerdem Penelope Cruz, Stuart Townsend und Thomas Kretschmann mitwirken, spielt in den 30er Jahren in Europa. Es geht um einen jungen Cambridge Studenten (Stuart Townsend), dessen Leben sich durch eine Affäre mit einer Photographien (Charlize Theron...

  • Alfred Molina als Bösewicht in "Spider-Man"

    Kino.de Redaktion20.02.2003

    Frida Darsteller Alfred Molina wird im zweiten Teil der Spider-Man Verfilmung die Rolle des bösen Doc Ock übernehmen. Es soll quasi in die Fußstapfen des Green Goblin treten, der im ersten Teil versuchte, Spider-Man (Tobey Maguire) zur Strecke zu bringen. Neben Regisseur Sam Raimi sind außerdem Kirsten Dunst und James Franco wieder mit von der Partie. Die Dreharbeiten werden im April anlaufen, damit der Film im Laufe...

  • Starbesetzung für Gebrüder Grimm Verfilmung

    Kino.de Redaktion20.02.2003

    Für die Hauptrollen in dem geplanten Film über die Gebrüder Grimm sind keine Geringeren als Matt Damon, Heath Ledger und Robin Williams im Gespräch. Die beiden erstgenannten Darsteller sollen die Gebrüder Jake und Will Grimm spielen, die als Scharlatane durch die Lande ziehen und Dörfer von vermeintlichen bösen Geistern befreien. Erst als ihnen eine richtige Hexe über den Weg läuft, wird es für die beiden ungemütlich...

  • Kevin Spacey realisiert sein Traumprojekt

    Kino.de Redaktion20.02.2003

    The Life of David Gale Star Kevin Spacey wird nach fünf Jahren Planung endlich sein Traumprojekt Beyond the Sea in die Tat umsetzen. Der Film handelt von dem Sänger Bobby Darin, der im Jahre 1973 im Alter von 37 Jahren nach einer Herzoperation starb. Bobby Darin war in den 60er Jahren ein gefeierter Star, der hauptsächlich mit seiner Musik, aber auch beim Film, erfolgreich war. Kevin Spacey wird Beyond the Sea produzieren...

  • Drehort von "Troy" zu gefährlich

    Kino.de Redaktion20.02.2003

    Die Produktionsgesellschaft Warner Bros. denkt laut über eine Verschiebung des Drehstarts von Wolfgang Petersens Mammutprojekt Troy nach. Die Dreharbeiten zu dem Film sollten im April in Marokko anlaufen, was Warner Bros. angesichts eines drohenden Irak-Krieges zu gefährlich ist. Andererseits würden die Verantwortlichen den Film gerne wie geplant im Mai 2004 in die Kinos bringen, weshalb man ebenfalls darüber nachdenkt...

  • Die "Matrix" kommt früher

    Kino.de Redaktion18.02.2003

    Der erste Teil des in diesem Jahr bevorstehenden The Matrix-Doppelschlages, wird schon zwei Wochen früher in den Kinos starten, als geplant. Der neue Starttermin für The Matrix: Reloaded ist der 22. Mai. Matrix Revolutions startet nach wie vor am 6. November. Die beiden Filme sind Sequles des Originals und erzählen eine Geschichte, die sechs Monate nach dem Original beginnt und nur 24 Stunden dauert. Im ersten Teil...

  • Laurence Fishburne auf eigenen Wegen

    Kino.de Redaktion18.02.2003

    Der aus The Matrix bekannte Schauspieler Laurence Fishburne wird die Verfilmung von Paulo Coehlos Roman The Alchemist in die Tat umsetzen. Wie bei seinem Film Once in the Life wird er neben Drehbuch und Regie auch die Hauptrolle übernehmen. Der adaptierte Roman spielt in Spanien zur Zeit der Inquisition und handelt von einem Reisenden, der sich über die Rolle und die Funktion der Erdbevölkerung Klarheit verschaffen...

  • Goldener Bär für Afghanistan-Drama

    Kino.de Redaktion17.02.2003

    Am Sonntag gingen die 53. Filmfestspiele von Berlin mit der Verleihung der Preise zu Ende. Der goldene Bär ging in diesem Jahr an das Afghanistan-Drama In This World von Michael Winterbottom. Mit dem großen Preis der Jury wurde die Produktion Adaptation. von Spike Jonze und Charlie Kaufmann ausgezeichnet. Der Franzose Patrice Chéreau darf sich den Silbernen Bären für die beste Regie in die Vitrine stellen, den er...