Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Wonder Woman 1984
  4. News
  5. „Wonder Woman 1984“: DC-Film startet gleichzeitig im Kino und über Streaming

„Wonder Woman 1984“: DC-Film startet gleichzeitig im Kino und über Streaming

Hy Quan Quach |

© Warner Bros.

Warner Bros. hat just offiziell bestätigt, dass „Wonder Woman 1984“ in den USA parallel im Kino und auf HBO Max starten wird.

Es ist eine Ansage mit großen Auswirkungen auf die Veröffentlichungspolitik in den kommenden Monaten, wenn nicht sogar eine zukunftsweisende: Warner Bros. hat nun offiziell wissen lassen (via Deadline), dass der heiß erwartete DC-Superheld*innenfilm „Wonder Woman 1984“ noch dieses Jahr im Dezember in den Kinos starten wird. Der Clou: Die Fortsetzung zum 800-Millionen-US-Dollar-Hit „Wonder Woman“ von 2017 wird nicht nur in den Kinos anlaufen, sondern direkt auch über den neuen Streamingdienst HBO Max – ganz ohne zusätzliche Kosten, wie Ann Sarnoff, Vorsitzende und CEO von WarnerMedia Studios and Networks Group verkündet:

„Während wir durch diese beispiellosen Zeiten navigieren, mussten wir neue Wege gehen, um unser Geschäft aufrechtzuerhalten und gleichzeitig unseren Fans zu dienen. Es ist ein atemberaubender Film, der auf der großen Leinwand zum Leben erwacht. Gemeinsam mit unseren Kinobetreiber-Partnern werden wir dem Publikum in den Vereinigten Staaten diese Möglichkeit geben, wo immer die Kinos offen sind. Wir wissen, dass es vielen Zuschauer*innen aufgrund von COVID-19 nicht möglich ist, ins Kino zu gehen. Daher erhalten sie die Möglichkeit, ‚Wonder Woman 1984‘ über unsere Plattform HBO Max zu sehen.“

Den ersten „Wonder Woman“ könnt ihr hier über Amazon streamen

Jason Kilar, CEO von WarnerMedia, fügt hinzu, dass „Wonder Woman 1984“ einen Monat lang ab Kinostart über HBO Max verfügbar sein werde in den USA. Diese Entscheidung habe man für die Fans getroffen, die ansonsten nicht in der Lage wären, den Film im Kino zu sehen:

„Wir glauben an das Kinoerlebnis und wir denken, dass es momentan wichtig ist, den Kinobetreibern einen Film von dieser Größenordnung in die Hände zu geben. Wir glauben an das Kino, weil Abermillionen von Fans auf der ganzen Welt es lieben, ins Kino zu gehen. Und solange Fans das Kinoerlebnis vorziehen, werden wir sie gemeinsam mit unseren Kinobetreiber-Partnern mit großartigen Filmen versorgen.“

Regisseurin Patty Jenkins hat sich ebenfalls zu Wort gemeldet:

„Die Zeit ist gekommen. An einem bestimmten Punkt muss man sich dafür entscheiden, jede Liebe und Freude, die man zu geben vermag, über alles andere zu stellen. Wir lieben unseren Film genauso wie wir unsere Fans lieben. Also hoffen wir von Herzen, dass euch unser Film während der Feiertage ein wenig Freude und Ablenkung verschaffen kann. Schaut ihn euch im Kino an, wo auch immer es dafür sicher genug ist. Schaut euch die großartige Arbeit an, die die Kinos geleistet haben, um das zu ermöglichen! Und erhältlich in der Sicherheit eurer eigenen vier Wände über HBO Max, wo es nicht sicher fürs Kino ist. Wir hoffen, ihr genießt unseren Film genauso so sehr, wie wir es genossen haben, ihn zu machen.“

So sehen die Kinostarts in der nächsten Zeit bis 2022 bis auf Weiteres aus:

Wie sieht es in Deutschland mit einem Kinostart für „Wonder Woman 1984“ aus?

„Wonder Woman 1984“ in den USA parallel zum Kino direkt über HBO Max zu veröffentlichen, ist eine kluge und wohldurchdachte Entscheidung. Dort sind mittlerweile rund 250.000 Menschen an COVID-19 gestorben, die Zahl der Infektionen steigt weiter an. Vor diesem Hintergrund kann man als Studio nicht darauf beharren, einen Film, selbst wenn es sich dabei um einen potenziellen Blockbuster handelt, nur ins Kino zu bringen.

Eine Verschiebung ist derzeit auch keine Option. Nicht nur ist der Startkalender aufgrund der bereits verschobenen Filme und kommender Produktionen proppenvoll, es ist auch nicht sicher, wie die Situation 2021 aussehen wird. Und im Gegensatz zu Disney mit „Mulan“ geht Warner Bros. mit „Wonder Woman 1984“ einen anderen Weg ohne zusätzliche Gebühr. Klar, mit Gal Gadots zweitem Solofilm als Diana Prince alias Wonder Woman hat Warner Bros. das ideale Werkzeug in der Hand, um den hauseigenen Streamingdienst HBO Max zu pushen. Man kann davon ausgehen, dass viele den Dienst extra wegen des DC-Films abonnieren und womöglich Kund*innen bleiben werden.

Ihr wollt das Kino eurer Wahl durch diese schweren Zeiten helfen? Wir zeigen euch, was ihr tun könnt

In Deutschland selbst ist der Dienst noch nicht gestartet. Da der Start über einen Streamingdienst nur für die Vereinigten Staaten angekündigt wurde, kann man davon ausgehen, dass Warner Bros. hierzulande weiter an einem Kinostart am 23. Dezember 2020 festhalten wird, obgleich es heißt, dass dieser eventuell auf den 16. Dezember 2020 vorgezogen werden soll. Es sei denn, der Teil-Lockdown macht dem Studio hierbei einen Strich durch die Rechnung. Und es sieht aktuell ganz danach aus, als würde dieser auch noch im Dezember Bestand haben. Dann wären auch die Kinos dicht. Ob Warner Bros. in diesem Fall „Wonder Woman 1984“ verschieben wird oder eventuell eine Streaming-Kooperation etwa mit Sky eingeht, ist noch nicht bekannt.

Superheld*innen können wir alle wohl gebrauchen dieser Tage. Aber wissen wir auch alles über sie? Testet euer Wissen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare