Unknown User Poster

„Unknown User 2“: Unterschiedliche Enden sorgen für Verwirrung

Marek Bang  

65 Millionen Dollar spielte der verhältnismäßig günstig produzierte Horrorfilm „Unknown User“ 2015 im Kino ein. Da überrascht es wenig, dass eine Fortsetzung produziert wurde, die wohl bald die Kinos erreichen wird. Zumindest in den USA sollen aber nicht alle Zuschauer gleich behandelt werden. 

Still und heimlich drehte Regisseur Stephen Susco die Fortsetzung zu seinem Überraschungshit „Unknown User“. Noch vor Kurzem wusste kaum jemand etwas von dem Film, der schon am 20. Juli 2018 in die US-amerikanischen Kinos kommen wird. Das ist natürlich Absicht und eine reine Marketing-Maßnahme. Doch damit ist noch nicht Schluss. Jetzt wurde bekannt, dass der Film mit zwei unterschiedlichen Enden veröffentlicht werden soll, was dem Projekt natürlich noch einmal weitere Aufmerksamkeit sichern sollte.

Auch wenn sich die Produktionsfirma Blumhouse bislang nicht zu einem alternativen Ende geäußert hat, so ist bei Twitter ein Schreiben aufgetaucht, welches besagt, dass „Unknown User 2“ in zwei verschiedenen Enden im Kino gezeigt werden soll:

Achtung, Spoiler: Das hat es mit den beiden Enden auf sich

Sicher ist, dass ein Ende um 27 Sekunden länger ist als das andere, wie aus dem Tweet ersichtlich ist. Inhaltlich bewegen wir uns hingegen im Bereich von Spekulationen. Laut eines Reddit-Users soll es sich bei einem Ende um eine Art Happy End handeln, bei dem anderen jedoch nicht. So soll der Hauptfigur ein jeweils komplett anderes Schicksal drohen.

Die besten Horrorfilme 2018 - Auf diese Neustarts freuen wir uns am meisten

Ob die Spekulationen bezüglich des Inhalts der Enden tatsächlich stimmen, wissen wir erst ab dem 20. Juli 2018, dann läuft „Unknown User 2“ im Kino in den USA an. Dass es tatsächlich zwei Enden gibt, dürfte allerdings der Wahrheit entsprechen. Wie bei uns in Deutschland in der Angelegenheit verfahren wird, ist im Moment noch völlig offen, zumal noch nicht einmal klar ist, ob der Film überhaupt in die Kinos kommen wird.

News und Stories

Kommentare