Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Top Gun: Maverick
  4. News
  5. Nach „Top Gun: Maverick“: Nächste alte Rolle von Val Kilmer spielt nach 30 Jahren wieder eine Rolle

Nach „Top Gun: Maverick“: Nächste alte Rolle von Val Kilmer spielt nach 30 Jahren wieder eine Rolle

Nach „Top Gun: Maverick“: Nächste alte Rolle von Val Kilmer spielt nach 30 Jahren wieder eine Rolle
© IMAGO / Prod.DB

Wer sich darüber gefreut hat, Val Kilmer im aktuellen Kino-Hit „Top Gun: Maverick“ wiederzusehen, darf sich zumindest auf symbolischen Nachschlag freuen.

Lange mussten Action-Fans warten, doch endlich können sie die rasanten Flugmanöver von „Top Gun: Maverick“ in den Kinos bestaunen. Das tun sie offensichtlich auch fleißig, wie der Erfolg des Films beweist. Neben der handgemachten Action und dem enormen Aufwand bestimmte im Vorfeld vor allem ein Thema die Schlagzeilen über die Fortsetzung des 80er-Kultfilms: die Rückkehr von Val Kilmer als Lieutenant Tom „Iceman“ Kazansky.

Solch ein Wiedersehen nach immerhin 36 Jahre wäre schon genug Grund für Sentimentalitäten, doch bei Kilmer kommt bekanntlich noch mal eine besondere emotionale Ebene hinzu. Der Hollywood-Star hatte sich schließlich erst vor wenigen Jahren von einer Kehlkopfkrebserkrankung erholt, wobei er weiterhin Schwierigkeiten hat, zu sprechen und zu essen. Entsprechend ist es nicht verwunderlich, dass sein kurzer Auftritt als Iceman in „Top Gun: Maverick“ für Begeisterung bei seinen Fans gesorgt hat.

Ein echter Klassiker mit Val Kilmer: Streamt „Willow“ bei Disney+

Eine weitere seiner klassischen Rolle wird ebenfalls wieder von besonderer Bedeutung sein und das im großen Stil. Die Rede ist von „Willow“, der Disney+-Serie, die den gleichnamigen Fantasy-Film von 1988 in diesem Jahr fortsetzen wird. Kilmer selbst kann seine Figur Madmartigan, der im Original Willow (Warwick Davis) bei dessen Abenteuer begleitete, zwar nicht erneut verkörpern, doch sie soll trotzdem eine wichtige Rolle spielen, wie Produzent Jonathan Kasdan im Gespräch mit Yahoo! Entertainment bestätigte:

„Val ist ein wichtiger Part davon und das erste Gespräch, das ich hatte, nachdem Warwick und ich grünes Licht erhalten hatten, das hier zu machen, war mit Val. Wir wollten, dass dieser Charakter ein Teil dieser Geschichte ist. Wir wollten, dass er in dieser Serie ist. Weil wir während [der Corona-Lockdowns] drehten, konnte er nicht nach Wales kommen und mit uns drehen. Aber er ist in der Serie im großen Stil. Und wir freuen uns sehr darüber… Madmartigan lebt weiter.“

Darum kann „Willow“ auf Val Kilmers Rolle nicht verzichten

Dass Kilmers alte Rolle bedeutend für die „Willow“-Serie sein wird, ist angesichts der Handlung wenig überraschend: Willow muss diesmal der Prinzessin Kit (Ruby Cruz) auf einer gefährlichen Mission helfen. Und da Kit die Tochter von Sorsha (Joanne Whalley, die ebenfalls zurückkehrt) und eben Madmartigan ist, scheint Val Kilmers Rückkehr nur konsequent zu sein.

Übrigens hatte Val Kilmer in den letzten Jahren bereits an anderen Projekten gearbeitet, doch Filme wie „Paydirt“ und „The Birthday Cake“ flogen eher unter dem Radar. Umso schöner ist es, dass der Hollywood-Star jetzt mit „Top Gun: Maverick“ und ab dem 30. November 2022 indirekt durch „Willow“ wieder mehr Aufmerksamkeit erfährt.

Stimmt euch schon mal auf die Fantasy-Serie ein: Wisst ihr, aus welchen Filmen diese fantastischen Figuren stammen?

Fantasy-Quiz: Aus welchem Film kennst du diese 15 Fabelwesen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.