Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Beekeeper
  4. Nach „The Beekeeper“: Jason Statham entfesselt sein inneres Biest in neuem Actionthriller

Nach „The Beekeeper“: Jason Statham entfesselt sein inneres Biest in neuem Actionthriller

Nach „The Beekeeper“: Jason Statham entfesselt sein inneres Biest in neuem Actionthriller
© IMAGO / Mary Evans

Wenn Hollywoods harter Bursche Jason Statham für einen Actionfilm unterschreibt, muss dieser schon von einem ganz besonderen Kaliber sein.

Erst Anfang des Jahres hat der britische Actionheld Jason Statham im knallharten „The Beekeeper“ von Actionprofi David Ayer („Street Kings“) einmal mehr fiesen Gestalten das Handwerk gelegt und sie reihenweise der Gerechtigkeit zugeführt, sprich sie über den Haufen geballert. Der Film, den ihr über Amazon streamen könnt, spielte mit weltweit rund 152 Millionen US-Dollar um einiges mehr ein als der – man kann es nicht anders sagen – Megaflop „The Expendables 4“, der gerade einmal 37 Millionen US-Dollar einnehmen konnte. Damit steht eines glasklar fest: Jason Statham ist ein Name, der alleine ausreicht, um die Kassen zu füllen – der 56-Jährige braucht keine Stallones, Lis oder Johnsons an seiner Seite.

Nicht ohne Grund kommen Studios und Filmschaffende auf ihn zu, wenn es darum geht, einen todernsten, aber trotzdem nicht verbissen wirkenden Hauptcharakter in einem Actionwerk zu besetzen. Statham beherrscht es wie kaum ein anderer Actionstar, einen geradlinigen Charakter dreidimensional und stets mit einer Nonchalance zu spielen, die ihm so ureigen ist.

Anzeige

Und die darf er abermals unter Beweis stellen, denn wie Deadline berichtet, hat er sein nächstes Filmprojekt bereits angepeilt: So wird er unter Regisseur Baltasar Kormákur („Everest“, „2 Guns“) einen Eremiten mit Namen Michael Mason spielen, der in der Abgeschiedenheit einer schottischen Insel seine Ruhe fernab der Zivilisation genießt. Doch dann rettet er eines Tages ein junges Mädchen aus den Fluten, nicht wissend, dass er damit den Zorn böser Menschen auf sich zieht, die das Mädchen tot sehen wollen. Mason bleibt keine andere Wahl, als die einst abgelegten Fertigkeiten wieder aufzunehmen und in die Welt des Schmerzes zurückzukehren, der er zu entfliehen versuchte. Das Drehbuch zum noch unbetitelten Actionthriller stammt aus der Feder von Autor Ward Parry („Retribution“).

Die Dreharbeiten sollen demnach schon im November dieses Jahres in Großbritannien und Island vonstatten gehen, mit einem Kinostart könnte also schon 2025 zu rechnen sein. John Friedberg von der Produktionsfirma Black Bear zeigt sich voller Vorfreude auf die Dreharbeiten mit dem namhaften Hauptdarsteller:

„Die Kombination aus Jason [Stathams] unvergleichlichen Fertigkeiten in explosiver Action und seiner Erfolgsbilanz in diesem Genre mit dem anspruchsvollen kinetischen Filmstil von Balt[[asar] Kormákur, der stets den Charakter und die Geschichte in den Vordergrund stellt, ist unbestreitbar. Wir sind begeistert, dieses neue Action-Franchise mit so talentierten Leuten wie Baltasar und Jason zum Leben zu erwecken und können es kaum erwarten, der Welt Michael Mason vorzustellen.“

Action-Franchise? Soll hier also mit Michael Mason ein Konkurrent zu John Wick, Robert McCall und Bryan Mills etabliert werden? Vielleicht schafft er es, in die Liste der tödlichsten Actionfiguren zu kommen, so wie im Video hier:

Die 8 tödlichsten Charaktere der größten Action-Franchises

Das sind die kommenden Filme von Jason Statham

Das wird selbstverständlich nicht der einzige Film sein, auf den sich Fans von Jason Statham freuen dürfen. Der britische Schauspieler ist wie immer gut nachgefragt und hat laut IMDb mindestens drei Filme sicher, die in den nächsten Jahren auf die Filmwelt losgelassen werden: Der für Fans wichtigste Film dürfte „Fast & Furious 11“ sein, der für 2026 geplant ist. Das große Finale der langlebigen Actionreihe kann nicht ohne Stathams Deckard Shaw stattfinden.

Anzeige

In Vorbereitung befindet sich der Actionthriller „Mutiny“, in dem Stathams Boss vor seinen Augen ermordet wird. Um nicht als Mörder verurteilt zu werden, muss Cole Reed die Hinterleute des Mordauftrags ausfindig machen. Dabei deckt er eine internationale Verschwörung auf.

Und dann wäre da noch „Levon’s Trade“ von Regisseur David Ayer und Produzent Sylvester Stallone, der zudem den Roman von Chuck Dixon für den Amazon-Actionfilm adaptiert. Darin spielt Statham die Figur Levon Cade, der seine gewalthaltige Vergangenheit gegen ein ruhiges Leben als Bauarbeiter eingetauscht hat – seiner Tochter zuliebe. Doch diese Vergangenheit holt ihn wieder ein, als ein Mädchen aus der Region verschwindet. Offenbar liebt Statham Figuren mit einer gewissen Vergangenheit, auf die sie zurückgreifen können, um bösen Menschen wehzutun.

Wie gut ihr euch mit Actionstar Jason Statham auskennt, könnt ihr mit diesem Quiz herausfinden:

Jason-Statham-Quiz: Wie gut kennst du den Action-Star?

Hat dir "Nach „The Beekeeper“: Jason Statham entfesselt sein inneres Biest in neuem Actionthriller" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige