Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Solo: A Star Wars Story
  4. News
  5. Dank großer Fanliebe: Einziger „Star Wars“-Flop könnte doch zweite Chance kriegen

Dank großer Fanliebe: Einziger „Star Wars“-Flop könnte doch zweite Chance kriegen

Author: Nino BozzellaNino Bozzella |

© Disney

„Solo: A Star Wars Story“ hatte es nicht leicht, doch eine Fortsetzung könnte immer noch realisierbar sein, wenn es nach den Fans geht.

Solo: A Star Wars Story“ brachte nicht den Erfolg, den sich Disney mit dieser „Star Wars“-Verfilmung sicherlich erhoffte. Der Film spielte 392 Millionen US-Dollar weltweit ein. Bei einem Budget von sage und schreibe 275 Millionen US-Dollar konnte das Spin-off nicht überzeugen und war damit ein Flop. Die Kritiken waren zwar auch nicht überragend, aber immerhin kam der Film solide an und das vor allem bei einigen Fans. Das empfindet auch „Solo: A Star Wars Story“-Regisseur Ron Howard, der in einem Podcast (via Geektyrant) verriet, dass großes Interesse an den Charakteren und der Gangsterwelt besteht.

„Ich denke schon, dass Interesse für die Charaktere und die Gangster-Welt vorhanden ist. Eine großartige Sache ist, dass viel Liebe für ‚Solo‘ gezeigt wurde, besonders im Nachhinein und und das ist ein gutes Vorzeichen, wenn es darum geht, die Stimmung noch mal zu kippen.“

Diese „Star Wars“-Produktionen kommen noch auf uns zu:

Auf Disney+ könnt ihr euch „Solo: A Star Wars Story“ anschauen. Hier erhaltet ihr eine Mitgliedschaft

Seit einiger Zeit kursiert das Hashtag #MakeSolo2Happen , in dem Fans sich für eine Fortsetzung aussprechen. „Solo“-Drehbuchautor Jon Kasdan bedankte sich für die Unterstützung der Anhänger und war sichtlich begeistert. Kasdan erklärte zudem auch, dass der Enthusiasmus tatsächlich helfen könnte, denn wenn ein Bedarf da ist, gibt es auch eine Chance „Solo“: A Star Wars Story“ weiterzuführen. Der Drehbuchautor sagt auch, dass es immer noch eine Kriegsgeschichte zu erzählen gibt.

Weitere Gründe für „Solo: A Star Wars Story 2“

Neben der Zustimmung diverser Fans spricht sich auch ehemaliger Han Solo-Darsteller Harrison Ford für die erste Verfilmung aus, wie Regisseur Ron Howard bestätigt. Besonders gefallen hat Ford die Darstellung durch Alden Ehrenreich, der der jüngere Version von Han Solo Leben einhauchte. Eine solche Herausforderung sei nie einfach, doch der Schauspieler habe hart dafür gearbeitet und sei gleichzeitig auch ein hohes Risiko eingegangen, denn immerhin handle es sich um einen ikonischen „Star Wars“-Charakter.

Aktuell gibt es auch Gerüchte, ob eine Lando Calrissian-Serie veröffentlicht wird, in der angeblich Donald Glover die Rolle erneut spielt. Doch davon ist noch nichts bestätigt. Möglicherweise bietet sich aber Disney+ dafür an, die Charaktere und die Gangster-Welt aus „Solo: A Star Wars Story 2“ zurückzubringen. Ideen und Konzepte sind da, aber sicherlich wird sich mit der Zeit zeigen, ob wir eine Fortsetzung noch erleben werden.

Wie gut ihr euch mit der Sternengalaxie auskennt, könnt ihr hier unter Beweis stellen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories