„Shopping Queen“ ist seit nunmehr sechs Jahren VOX‘ Zugpferd in Sachen Unterhaltung. Auch dessen „prominenter“ Ableger sorgt beim Kölner Sender regelmäßig für überdurchschnittliche Quoten. In der neuesten Folge von „Promi Shopping Queen“ kam es jetzt zu einem verheerenden Streit zwischen zwei Kandidatinnen, der aktuell für Aufregung sorgt.

Am vergangenen Sonntag strahlte der TV-Sender VOX eine neue Folge von „Promi Shopping Queen“ aus. Lilly Becker, Shermine Shahrivar und Riccardo Simonetti traten im Rennen um die heißbegehrte Krone an und versuchten unter dem Motto „Ob Knallfarben, Pastell oder Mustermix - Sei der Hingucker in den aktuellen Farbtrends!“ das perfekte Outfit zusammenzustellen.

Die illustre Runde war voller Eifer in den Wettbewerb gestartet und so legte das Model Shermine Shahrivar gleich als Erste los und präsentierte am Ende ihres Shopping-Tags selbstbewusst einen gestreift-gepunkteten Look, der bei ihren Mitstreitern allerdings weniger gut ankam. Vor allem Lilly Becker, Noch-Ehefrau von Tennis-Legende Boris Becker, nahm bei ihrem Urteil kein Blatt vor den Mund – dicke Luft war da garantiert.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Was wurde aus Barbara Salesch? Das macht die ehemalige TV-Richterin heute!

„So ugly, Omalook! No way!“

Noch während die 35-Jährige ihr Outfit aussuchte, kommentierte Lilly Becker ihre Wahl mit den Worten „voll hässlich“! Shahrivar zeigte sich geschockt und fragte ihre einstige Freundin daraufhin „Geht’s noch?“. „So ugly, Omalook! No way!“ wetterte Lilly weiter gegen ihre einstige Freundin und zeigte sich von ihrer Kleiderwahl entsetzt. Ihre Konkurrentin ließ die fiesen Spitzen allerdings nicht auf sich sitzen und holte bei Lillys Shoppingtour prompt zum Gegenschlag aus.

Als sich diese nämlich in eine rosafarbene Bluse verliebte, fragte Shahrivar ungläubig „Ach, die findest du jetzt cool?“. „Im Ernst jetzt? Was habe ich dir angetan?“ entgegnete Becker genervt, kehrte ihrer Konkurrentin auf dem Sofa beleidigt den Rücken zu und ließ zum Schluss sogar noch die F-Bombe platzen. „Verhältst du dich so, weil ich etwas gegen dein Outfit gesagt habe? Du musst damit aufhören! Du machst dich gerade über mich lustig, Shermine!“. „Das ist eine Fernsehsendung. Du warst diejenige, die sich über mich lustig gemacht hat. Und ich spiele nur mit.“, entgegnete Shahrivar. Spätestens jetzt herrschte Eiszeit zwischen den beiden Streithähnen.

Influencer Riccardo Simonetti hatte das niederländische Model zu diesem Zeitpunkt bereits „Aggro Lilly“ getauft und saß sichtlich zwischen den Stühlen: „Hört auf zu streiten, das halte ich nicht aus!“. Doch seine Bitte wurde nicht erhört, stattdessen wurde fleißig weiter gestritten. Am Ende herrschte lediglich betretenes Schweigen. Lilly Becker äußerte sich später zu dem Vorfall (via tz) und betonte, sie sei eben eine temperamentvolle Frau. „Wir sind so lange befreundet, aber ich hab da wirklich keinen Bock drauf gehabt!“, „rechtfertigte“ sich die 42-Jährige.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Hinter den Kulissen: Diese 15 Schauspieler-Kollegen sind in Wahrheit Erzrivalen

Beim Finale durfte sich schließlich Modeblogger Simonetti über die heißbegehrte Krone freuen, seine zwei streitwütigen Konkurrentinnen gingen hingegen leer aus. Ob die langjährige Freundschaft zwischen Lilly Becker und Shermine Shahrivar mit der hitzigen Shopping-Tour ein Ende gefunden hat, ist übrigens nicht bekannt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare