„Shazam!“ Post-Credits-Scene: Wer ist die Raupe? Alle Infos

Author: Sebastian WernerSebastian Werner |

Die sogenannten Post-Credits-Scenes sind mittlerweile fester Bestandteil jedes Superheldenfilms. Auch „Shazam!“ besitzt so eine Szene, diese lässt viele Zuschauer aber eher ratlos zurück. Wer oder was ist die sprechende Raupe, die dort zu sehen ist?

Nach dem Abspann von „Shazam!“ zeigt die Comicverfilmung gleich zwei Post-Credits-Szenen. In der Zweiten wollen Freddy und Billy herausfinden, ob Shazam! telepathisch mit Fischen Kontakt aufnehmen kann. Das ist natürlich ein Seitenhieb auf den Superhelden-Kollegen Aquaman und nur als kleiner Insider-Gag gemeint. Weitaus interessanter ist dagegen die erste Abspannszene: Der verwirrte Bösewicht Dr. Thaddeus Sivana (Mark Strong) sitzt in einer Zelle und beschmiert die Wände wie besessen mit Runen und Hieroglyphen, um seine alten Fähigkeiten wieder zu erlangen.

Plötzlich ist eine verzerrte Stimme hinter ihm zu hören: „Du glaubst, es gibt nur einen Weg, um Magie zu erlangen?“ Nun ist zu sehen, dass die Stimme einer kleinen Raupe gehört, die in Sivanas Zellenfenster sitzt. Dieses seltsame Insekt war schon vorher kurz zu sehen, als sie in einem Glas im Fels der Ewigkeit gefangen war. Mehr Informationen gibt es zu der seltsamen Kreatur im Film aber nicht, weshalb ein Großteil des Publikums nach der Szene eher ratlos zurückbleibt.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
„Shazam!“: 14 Anspielungen auf Comics und Filme, die selbst Fans entgangen sind

Eine Raupe mit krimineller Vergangenheit

Antwort auf die Identität der sprechenden Raupe gibt die Comicvorlage. Es handelt sich um Mister Mind, einem Wurm-ähnlichen Lebewesen vom Planeten Venus. Diese hochintelligente Kreatur besitzt telepathische Kräfte, mit der sie jedes Lebewesen kontrollieren kann. Sie hatte ihren ersten Auftritt bereits 1943 in der Ausgabe „Captain Marvel Adventures #22“. (Früher hieß Shazam! noch Captain Marvel, bevor der DC-Verlag vom Marvel-Verlag verklagt wurde).

Mister Mind hat sich zum wahren Superschurken gemausert und ist der Anführer einer Organisation namens The Monster Society of Evil. Der gehören immer wieder die fiesesten Kreaturen an wie etwa Werwölfe, Schweinemänner oder ein Riesenoktopus. Auch die meisten Shazam!-Bösewichte wie der unzerstörbare Ibac oder der dämonische Sabbac waren Mitglieder dieser bösen Gemeinschaft. Wie es sich für einen Superbösewicht gehört, versucht Mister Mind immer wieder die Erde zu erobern, was aber stets von Shazam! vereitelt wird.

In den späteren Comic-Ausgaben wird die Alien-Raupe schließlich von Dr. Thaddeus Sivana gefangen genommen und mit dem Element Suspendium bestrahlt. Das hat zur Folge, dass Mister Mind zu einem gigantischen Wurmmonster mutiert und sich von nun an durch das Raum-Zeit-Kontinuum frisst.

Die Abspannszene könnte diesen Handlungsstrang für „Shazam! 2“ eventuell angedeutet haben. Dass Mister Mind dem Doktor anbietet, ihm wieder magische Fähigkeiten zu verleihen, deutet allerdings eher darauf hin, dass Thaddeus Sivana ein Teil der Monster Society of Evil wird. Dann hätte es der Superheld im nächsten Teil gleich mit einer ganzen Gruppe von starken Gegnern zu tun. Genaues wissen wir aber erst, wenn die offizielle Handlung von „Shazam! 2“ bekannt gegeben wird.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Shazam!
  5. „Shazam!“ Post-Credits-Scene: Wer ist die Raupe? Alle Infos