Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Rings
  4. News
  5. Studio verschiebt Kinostart von "The Ring 3"

Studio verschiebt Kinostart von "The Ring 3"

Studio verschiebt Kinostart von "The Ring 3"
© Paramount Pictures

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Im Jahr 2002 faszinierte das US-Remake der japanischen Horrorreihe die westlichen Zuschauer, die sich nicht an das ebenso harte Original herangewagt oder je davon gehört hatten. Doch nach dem weniger erfolgreichen Sequel aus dem Jahr 2005 war es lang still um die Reihe. „The Ring 3“ sollte jedoch noch 2015 im Kino erscheinen. Das hat sich nun geändert.

Poster Rings - Das Böse ist zurück

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Videokassetten lehrten uns in ihrer Hochphase vor allem in den heimischen vier Wänden das Fürchten mit Horrorfilmen. Hinzu kamen Mythen und Legenden und voilà: ein guter Horrorfilm war in „The Ring“ gefunden. Darin stirbt jeder, der eine bestimmte Videokassette sieht, innerhalb von einer Woche.

Das Original aus Japan gilt noch heute als erfolgreichster Horrorfilm des Landes, zog mehrere Teile nach sich und beeinflusste maßgeblich die westliche Horrorfilm-Kultur.

Während das erste US-Remake noch große Erfolge und gute Kritiken nach sich zog, konnte „Ring 2“ nicht an die Erfolge anknüpfen. Lang war es still um die Horrorfilm-Reihe gewesen. In der Gerüchteküche wurden jedoch gut und gern Vermutungen über einen dritten Teil geäußert.

Im Jahr 2014 gab das Studio Paramount dann endlich bekannt, dass ein dritter Film in Arbeit sei. Er soll den Namen „Rings“ tragen. Das Drehbuch wurde von Akiva Goldsman geschrieben, das Werk sollte bereits am 13.11.2015 in den US-Kinos starten. Als deutscher Start war bislang der 03.12.2015 angedacht.

Kinostart auf 2016 verschoben

Heute gab das Studio Paramount heute jedoch bekannt, dass der Release auf das Jahr 2016 verschoben ist. Gerüchten zufolge auf das sonst eher schwache erste Quartal. Diese Nachricht sollte nicht zu sehr verwundern, da das Studio gut einen Monat vor US-Release ihre Marketingstrategie noch nicht begonnen hat. Es gab bislang noch nicht mal einen Trailer zu sehen.

Im nunmehr dritten Teil werden den Newcomern Matilda Lutz und Alex Roe das Fürchten gelehrt. Der bekannteste Name im Film wird wohl Johnny Galecki sein, den deutsche Zuschauer aus „The Big Bang Theory“ als Leonard Hofstatter kennen. Er spielt einen Professor, der den beiden Hauptdarstellern als Mentor zur Seite steht.

Ob es im Zeitalter von Blu-ray, YouTube und Netflix jedoch ein Wiedersehen mit den typischen Videokassetten geben wird, bleibt abzuwarten. Regisseur F. Javier Gutiérrez bestätigte bereits, dass die Geschichte im Hier und Jetzt spielen wird und nicht etwa das Leben des geplagten Mädchen Samara Moran in den Fokus rücken wird.

„Rings“ wird somit 2016 in deutschen und US-amerikanischen Kinos veröffentlicht werden. Wann genau, bleibt abzuwarten.