Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ready Player One
  4. News
  5. „Ready Player One“ FSK steht fest: Welche Altersfreigabe hat der Film?

„Ready Player One“ FSK steht fest: Welche Altersfreigabe hat der Film?

„Ready Player One“ FSK steht fest: Welche Altersfreigabe hat der Film?

Der Blockbuster „Ready Player One“ startet am 5. April in Deutschland und wird von Fans der Buchvorlage mit großer Spannung erwartet. Wir sagen euch, welche FSK-Einstufung das Science-Fiction-Feuerwerk erhalten wird und haben einen Parents Guide für Eltern.

„Ready Player One“ – Trailer (mit Spoilern)

Ready Player One - Trailer 3 Deutsch

Der Steven Spielberg-Film „Ready Player One“ wurde von der FSK Deutschland am 22. März geprüft und hat eine Freigabe von FSK 12 erhalten. Das ist ganz im Sinne der Filmemacher, die großes Interesse daran haben, mit ihrem 175 Millionen Dollar teuren Blockbuster möglichst viele Altersgruppen in die Kinos zu locken. Ob sich der Weg ins Filmtheater überhaupt lohnt, könnt ihr in unserer Kritik nachlesen.

Anzeige

Bei dieser Altersfreigabe gilt in Deutschland eine Ausnahmeregelung: In Begleitung eines Erziehungsberechtigten dürfen bereits Kinder ab sechs Jahren einen FSK 12-Film im Kino sehen. Ob der Film für jüngere Zuschauer geeignet ist, seht ihr in unserem Parents Guide weiter unten.

Was ist die Handlung des Films?

„Ready Player One“ basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von 2010, der weltweit Kultstatus genießt. Der Film handelt von dem jugendlichen Wade Watts (Tye Sheridan), der sich in einer düsteren Zukunft in eine virtuelle Welt namens OASIS flüchtet. Als der Entwickler dieser gigantischen Computerwelt stirbt, hinterlässt er der Spielergemeinde drei schwierige Aufgaben in Form von Easter Eggs. Wer alle davon findet und enträtselt, erhält das Privatvermögen des Entwicklers, seinen Spielekonzern und die volle Kontrolle über die OASIS. Wade alias Parzival macht sich gemeinsam mit vier Begleitern in der VR-Welt auf die Suche nach den Easter Eggs, wodurch diese bald die Aufmerksamkeit des allmächtigen Konzerns „IOI“ auf sich ziehen.

„Ready Player One“ – Parents Guide

Durch das pessimistische Zukunftszenario hat das Buch eine recht düstere Grundstimmung, die im Film nicht mehr ganz so stark zu spüren ist. Es herrscht zwar immer noch Armut und Verzweiflung unter der Bevölkerung, doch die Gesamtstimmung ist ähnlich wie im Film „Die Tribute von Panem“, der ebenfalls ab 12 Jahren ist. Ein überwiegender Teil der Handlung spielt ohnehin in der virtuellen Welt, die oft bunt und bewusst künstlich gehalten ist.

Anzeige

Kommt es dort zu Verletzungen eines Spielers, dann verliert die Figur nur Münzen, statt beispielsweise zu bluten. Auf die echte Welt wirkt sich eine Verletzung nicht aus. Das ein oder andere Schimpfwort aus dem Roman wurde im Film gestrichen und anstößige Szenen gibt es keine. In einer Sequenz ist die Gruppe der Jugendlichen in einem bekannten Gruselfilm unterwegs. Das ist zwar etwas unheimlich, doch das Szenario wird so Comic-haft übertrieben aufgelöst, so dass sich keiner Fürchten muss.

Hier ist eine Zusammenfassung der altersrelevanten Themenbereiche:

Gewalt  Moderat – Comic-haft, da größtenteils simuliert
Sexualität  Mild – so gut wie nicht vorhanden
Drogen  Mild – Dass OASIS so etwas wie eine Droge ist, wird erwähnt
Angst & Grusel  Moderat – comic- & fantasyhaft

80er-Quiz: Könnt ihr die Filme des Jahrzehnts an nur einem Bild erkennen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige