Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Rach, der Restauranttester
  4. „Rach, der Restauranttester“ kehrt ins TV zurück

„Rach, der Restauranttester“ kehrt ins TV zurück


Deckel auf, heiß Wasser drauf, „Rach, der Restauranttester“ kehrt ins Fernsehen zurück. Fans des charismatischen Saarländers dürfen sich auf eine deftige Portion Wiederholungen freuen, die bereits ab Mitte August in der Durchreiche zur Abnahme bereit stehen.

2005 war Christian Rach einer der ersten TV-Köche, die sich aufmachten, den Gastronomen dieses Landes auf den Herd zu fühlen. Schnell wurde „Rach, der Restauranttester“ zum Quoten-Hit und zog ein ähnliches Format nach dem anderen aus dem sprudelnden Kochtopf. Nach zehn Jahren begann die Hitze zu versieden und es wurde nur noch auf Sparflamme gekocht. Der Zenit war überschritten und Kollegen wie Frank Oehler, Andreas Schweiger oder Nils Egtermeyer müssen mittlerweile Hochzeiten organisieren, um überhaupt noch im TV verbleiben zu dürfen.

Nach einem erfolglosen Ausflug ins ZDF kehrte Christian Rach 2017 zu RTL zurück, doch auch der einstige Quoten-Gigant kam gewaltig unter die Räder. Sein Comeback köchelte nur auf Sparflamme, sodass die Verantwortlichen von RTL schnell ganz den Stecker zogen. Doch was tun mit den alten Folgen?

RTLplus wiederholt „Rach, der Restauranttester“

Seit 2016 laufen auf dem RTL-Ableger RTLplus zahlreiche altgediente Sendungen wie das „Familien-Duell“, „Jeopardy!“ oder das „Glücksrad“.  Ab Mittwoch, dem 22. August 2018 werden ab 22:10 Uhr Doppelfolgen von „Rach, der Restauranttester“ ausgestrahlt. Dabei handelt es sich um Wiederholungen, beginnend mit Episoden aus dem Jahr 2010, wie die Kollegen von DWDL berichten.

Gleich zu Beginn wartet ein ganz besonderes Schmankerl auf alle Fans des Reataurattesters. 2010 war Christian Rach im Hexenhäuschen in Lengerich im Einsatz und mühte sich vergebens, den hauseigenen Klassiker „Hollo-Bollo“ aus der Speisekarte zu vertreiben. Der Fertigtüten-Mix aus Sauce Hollandaise und Bolognese-Sauce wurde kurzerhand zum Kult erklärt, schließen musste das Restaurant einige Jahre später allerdings dennoch. Mahlzeit!