Planet der Affen: Survival

  1. Ø 3.9
   2017

Planet der Affen: Survival: Das Reboots des "Planet der Affen"-Franchises geht in die dritte Runde, in der ein brutaler Krieg zwischen Menschen und Affen endgültig zu eskalieren droht.

Planet der Affen: Survival Poster
Alle Bilder und Videos zu Planet der Affen: Survival

Filmhandlung und Hintergrund

Planet der Affen: Survival: Das Reboots des "Planet der Affen"-Franchises geht in die dritte Runde, in der ein brutaler Krieg zwischen Menschen und Affen endgültig zu eskalieren droht.

Ein Krieg zwischen den Menschen und den Affen ist unvermeidbar. Angeführt von dem Elitesoldaten Colonel (Woody Harrelson) erlangen die Menschen langsam die Oberhand gegen die Affen. Dabei scheut der skrupellose Fanatiker selbst vor grausamen Aktionen nicht zurück. Ihm gegenüber steht der besonnene Caesar (Andy Serkis), der die Affen-Nation anführt, und zwischen beiden Lagern hin- und hergerissen ist. Gibt es eine Möglichkeit, friedlich zu koexistieren?

Herausgefordert von dem Colonel, begibt sich Caesar in “Planet der Affen 3: Survival” auf eine Reise, die ihn zurück zu seinen Trieben führt und seine dunkle Seite offenbart. Vernunft und Rationalität gehen in dem grausamen Krieg zuerst verloren. Umso wichtiger ist es, dass Caesar den Verstand bewahrt und ein starker Anführer bleibt, der eine Schlacht vielleicht doch noch verhindern kann. Anonsten könnten sich beide Rassen gegenseitig auslöschen.

“Planet der Affen 3: Survival” Trailer!

 “Planet der Affen: Survival” – Hintergründe

Bereits zum dritten Mal turnt Schauspieler Andy Serkis (“Der Herr der Ringe“-Trilogie) nun als hochintelligenter Affe Caesar über die Leinwand. Gewohnt fantastisch sehen dabei die CGI-Effekte der alternativen “Planet der Affen”-Filmreihe aus, die Charaktere wie den Orang-Utan Maurice (Karin Konoval) oder die Affendame Cornelia (Judy Greer) lebensecht in Szene setzen. Doch auch abgesehen von den Spezialeffekten kann der “Planet der Affen: Survival” wieder mit alten Stärken überzeugen. So hat etwa Matt Reeves, der sich bereits für den Vorgänger “Planet der Affen: Revolution” verantwortlich zeichnete, wieder die Regie übernommen. Unterstützt wird er von Drehbuchautor Mark Bomback, der ebenfalls am Vorgänger beteiligt war.

Inhaltlich knüpft der dritte Teil des Remakes direkt an seinen Vorgänger an. Knapp zwei Jahre nach den Ereignissen aus “Planet der Affen: Revolution”, eskaliert der Konflikt zwischen Affen und Menschen. Und Caesar muss lernen, seine Triebe zu kontrollieren. Gestartet ist die Filmreihe im Sommer 2011 als Rupert Wyatt das Franchise mit “Planet der Affen: PRevolution” erfolgreich aktualisierte. Der erste Teil dreht sich um Caesar, der unter der Obhut von Will Rodman (James Franco) zum Anführer der Affen heranwächst.

Synchronsprecher und Soundtrack

Eine kleine Überraschung hat “Planet der Affen 3: Survival” übrigens für deutsche Fans in petto! Die werden nämliche den berühmten YouTuber Gronkh als Synchronsprecher hören. Gronkh übernimmt dabei allerdings nicht die Rolle eines Orang-Utans, sondern die des Soldaten “Preacher”, der von Gabriel Chavarria (“Lowriders“) gespielt wird. In einer weiteren Sprechrolle ist übrigens der Rapper Prinz Pi zu hören, der auch den Song “Für immer und immer” zum Soundtrack beigesteuert hat.

Die “Planet der Affen”-Filmreihe

Als mittlerweile neunter Kinofilm des Franchises schaut “Planet der Affen: Survival” auf eine lange Geschichte zurück. Begonnen hat die Filmreihe mit dem Charlton Heston-Klassiker “Planet der Affen” von 1968. Die Science-Fiction-Parabel um den Astronauten Taylor, der auf dem titelgebenden Planeten strandet, wurde in insgesamt vier Fortsetzungen und einer Zeichentrickserie von 1975 weitergesponnen. Die aktuelle Filmreihe fängt jedoch vor den Ereignissen von “Planet der Affen” an und ist auch ganz ohne Vorauswissen zu verstehen. Das Prequel erzählt, wie es zu der Prämisse des Klassikers von 1986 kam. Einige Schmankerl und Querverweise für Fans sind natürlich trotzdem darin versteckt.

In den nächsten Jahren soll die Geschichte der aktuellen Filmreihe Stück für Stück nachvollzogen werden. Weitere Nachfolger sind demnach bereits in Planung, wie Schauspieler Andy Serkins in einem Interview verrät.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(88)
5
 
51 Stimmen
4
 
11 Stimmen
3
 
7 Stimmen
2
 
5 Stimmen
1
 
14 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Schon in der Vergangenheit wurden Rufe laut, die Ausnahmeperfomance von Serkis mit einem Oscar zu würdigen. Selbst wenn ihm auch diesmal der Preis verwehrt bleiben sollte – in die Filmgeschichte hat er sich mit seinem Auftritt als Caesar bereits eingeschrieben - zur ausführlichen Kritik.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare