1. Kino.de
  2. Filme
  3. Planet der Affen: Prevolution
  4. News
  5. „Planet der Affen 4“: Neuer Regisseur bestätigt, dass uns eine Fortsetzung und kein Reboot erwartet

„Planet der Affen 4“: Neuer Regisseur bestätigt, dass uns eine Fortsetzung und kein Reboot erwartet

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© 20th Century Fox

Die „Planet der Affen“-Reihe geht tatsächlich weiter! Disney kündigt eine Fortsetzung an und verpflichtet einen neuen Regisseur. Doch was erwartet uns in „Planet der Affen 4“?

Wer die neue „Planet der Affen“-Trilogie mochte, darf sich über gute Neuigkeiten freuen: Disney plant eine Fortsetzung der beliebten Filmreihe. Bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen im August 2019 verkündete Disney-Chef Bob Iger den Plan, wie Variety berichtete.

Wenige Monate später steht auch schon der neue Regisseur für das Projekt fest: Wes Ball, der die „Maze Runner“-Trilogie inszeniert hat, übernimmt den neuesten „Planet der Affen“-Film, wie unter anderem Deadline meldet. Matt Reeves, Schöpfer der vergangenen drei Filme, wechselt schließlich zu „The Batman“.

Wie Ceasar und Co. zum Leben erweckt wurden, zeigen wir euch hier:

„Planet der Affen“ gehört seit März 2019 offiziell zu Disney, da diese mit einem Mega-Deal unter anderem das Filmstudio 20th Century Fox übernahmen. Die waren wiederum für alle bisherigen „Planet der Affen“-Filme zuständig, die aktuelle Trilogie feierte 2017 mit „Planet der Affen: Survival“ ihren Abschluss. Doch wie geht es jetzt in „Planet der Affen 4“ weiter?

Die Geschichte von Caesar soll weitergehen – aber wohl ohne ihn

Laut Variety kündigte Bob Iger eine Fortführung der Reihe an. Dass die Geschichte um den hochintelligenten Affen Caesar, gespielt von Andy Serkis, also von vorne erzählt wird, scheint nicht der Plan zu sein. Caesars Abenteuer haben mit dem dritten Teil wiederum ein stimmiges Ende gefunden.

Dass „Planet der Affen 4“ eine Fortsetzung und kein Reboot wird, bestätigte auch der neue Regisseur Wes Ball. Via Twitter reagierte er auf Gerüchte, dass der neue Film die Reihe von vorne erzählt und bestätigte das Gegenteil. „Ich will die Überraschung nicht ruinieren, aber ich kann sagen, dass Caesars Vermächtnis weitergeht…“

Wie das gehen soll? „Planet der Affen 4“ könnte den Protagonisten wechseln und sich beispielsweise auf Caesars Sohn Cornelius konzentrieren. Womöglich setzt die Handlung einige Jahre später ein, wenn Cornelius entsprechend älter ist und sich beispielsweise mit dem mächtigen Erbe seines Vaters arrangieren muss und/oder selbst zum Anführer wird.

Wird „Planet der Affen 4“ ein Remake des Originals?

Denkbar wäre aber auch, dass uns eine weitere Fortsetzung noch weiter in die Zukunft versetzt und die „klassische“ Geschichte von „Planet der Affen“ erzählt. Sowohl im Original von 1968 als auch im Remake von 2001 landet ein menschlicher Astronaut auf einem Planeten, der von Affen beherrscht wird, während unterentwickelte Menschen dort versklavt sind. Erst am Ende stellt sich dort heraus, dass der Film die ganze Zeit über auf der Erde spielte. Nur ist der Astronaut eben unwissentlich in der Zukunft gelandet, wo sich die Machtverhältnisse umgekehrt haben.

Die neueste „Planet der Affen“-Trilogie erzählte quasi die Vorgeschichte dazu und zeigte uns, wie die Affen intelligent wurden, während die Menschen durch eine Seuche die Vorherrschaft über den Planeten verloren haben. Womöglich schließt „Planet der Affen 4“ weiter die Lücke zum Original oder wagt sich an ein erneutes Remake dessen. Das würde aber nur mit einem noch größeren Zeitsprung gehen, aber denkbar ist, dass Caesars Ansichten und sein Ideal auch all diese Jahre überdauert haben.

Disney+ oder Kino: Wo startet „Planet der Affen 4“?

Eine weitere Frage ist: Kommt die „Planet der Affen“-Fortsetzung in die Kinos oder zum neuen Streaming-Dienst Disney+? Aufgrund der Spezialeffekte wird „Planet der Affen 4“ vermutlich ein hohes Budget verschlingen, „Planet der Affen: Survival“ soll beispielsweise 150 Millionen Dollar alleine in der Produktion gekostet haben.

Ein Start im Kino wäre aus wirtschaftlichen Gründen also sinnvoller. Schließlich helfen die Einnahmen, die Kosten auszugleichen. Anschließend könnte „Planet der Affen 4“ immer noch exklusiv bei Disney+ laufen und somit die Attraktivität des Streaming-Portals erhöhen. Wann es soweit ist, steht ebenfalls in den Sternen. Die Produktion dürfte jetzt mit Regisseur Wes Ball erst in die Planungsphase übergehen. Entsprechend ist es wohl in zwei, drei Jahren oder noch später soweit.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare