„Parasite“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Gesellschaftskritische Tragikomödie über zwei südkoreanische Familien, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

Ki-taek (Kang-ho Song) und seine Frau Chung-sook (Hyae Jin Chang) sind arbeitslos und können sich und ihre Familie gerade so mit dem Falten von Pizza-Kartons über Wasser halten. Am Rande der Gesellschaft lebend sind sie und ihre beiden Kinder Ki-woo (Woo-sik Choi) und Ki-jung (So-dam Park) immer auf der Suche nach frei zugänglichem WLAN und öffnen die Fenster weit, wenn die Straßenreinigung Ungezieferbekämpungsmittel sprüht, um gegen die Kakerlaken in ihrer Keller-Wohnung anzukommen.

Aus der Not heraus fälscht Teenager Ki-woo Zeugnisse und ergattert einen Job als Nachhilfelehrer bei der wohlhabenden Familie Park. Nach und Nach gelingt es ihm, auch seiner restlichen Familie Anstellungen bei den Parks zu vermitteln. Doch kann dies wirklich ein Weg aus der sozialen Benachteiligung sein?

„Parasite“ – Hintergründe

Nach internationalen Projekten wie „Snowpiercer“ und der Netflix-Produktion „Okja“ kehrt Joon-ho Bong mit einem südkoreanischen Film zurück auf die Kinoleinwand. Erneut widmet er sich einem gesellschaftskritischen Thema, das er in einen ebenso unterhaltsamen wie tragischen und unvorhersehbaren Thriller verpackt.

Der Film feierte 2019 im Rahmen der 72. Internationalen Filmfestspiele von Cannes seine Weltpremiere und wurde sogleich mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. Deutscher Kinostart ist der 17. Oktober 2019.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
6 Bewertungen
5Sterne
 
(6)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare