Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Mortal Kombat
  4. News
  5. Die ersten 7 Minuten aus „Mortal Kombat“: Dieses Video ist nur für Erwachsene

Die ersten 7 Minuten aus „Mortal Kombat“: Dieses Video ist nur für Erwachsene

Hy Quan Quach |

© Warner Bros./Mark Rogers

Warner Bros. hat die ersten 7 Minuten von „Mortal Kombat“ veröffentlicht. Und die lassen nicht nur bei Fans die Kinnlade herunterklappen.

Deutsche Fans, die schon sehnlichst auf die neue Videospielverfilmung „Mortal Kombat“ warten, müssen sich noch etwas gedulden: Hierzulande soll der harte Martial-Arts-Film erst am 6. Mai 2021 in die Kinos kommen. Und selbst dieser Termin dürfte nach aktuellem Stand auf der Kippe stehen, da noch nicht absehbar ist, ob die Kinos bis dahin überhaupt wieder geöffnet haben werden.

Nicht minder hart ist der Animationsfilm „Mortal Kombat Legends: Scorpion’s Revenge“, den ihr über Amazon streamen könnt

Da kommt es gerade recht, dass Warner Bros. und HBO Max die ersten 7 Minuten des Films veröffentlicht haben, um einen Vorgeschmack auf das Kinoabenteuer zu gewähren. Und eins steht schon mal fest: „Mortal Kombat“ ist für Leute geschaffen, die ihr Steak am liebsten bleu genießen:

Und schon die ersten paar Minuten haben es in sich. Unfassbar, wie hoch der Bodycount hier ausfällt: Über 15 Tote gleich zu Beginn ist mehr als nur eine Ansage. Kein Wunder also, dass der Film hierzulande keine Jugendfreigabe erhalten hat. Produzent Todd Garner hatte nicht ohne Stolz wissen lassen, dass man sich zwar innerhalb der Vorgaben des Verbands der US-amerikanischen Filmproduktionsgesellschaften bewegen musste, aber in Sachen Gewaltgrad habe das Team alles ausgeschöpft.  Und dennoch wirkt das Ganze nicht wie ein bloßes Schlachtfest, was da Regisseur Simon McQuoid auftischt.

Dass die Anfangssequenz so gut funktioniert, dürfte auch den Darstellern Hiroyuki Sanada und Joe Taslim anzurechnen sein, die beide nicht nur fantastisch kämpfen, sondern auch die nötige Emotionalität einbringen.

Ebenfalls eine vielversprechende Videospielverfilmung ist „Uncharted“ mit Tom Holland und Mark Wahlberg. In diesem Video erfahrt ihr alle Infos zum potenziellen Blockbuster:

„Mortal Kombat“: Die Blutfehde zweier Clans

Auch wenn mit Cole (Lewis Tan) eine für den Film erschaffene Figur im Mittelpunkt steht, dürfte die Blutfehde zwischen Scorpion und Sub-Zero eine ganz besondere Stellung im Film einnehmen. Tatsächlich wird der Film mit genau diesem Konflikt eröffnet, wie man sehen kann. Da waren die beiden legendären Krieger aber noch Hanzo Hasashi (Hiroyuki Sanada) vom Shirai-Ryu-Clan und Bi-Han (Joe Taslim) vom Lin-Kuei-Clan. Der Shirai-Ryu-Clan entsprang dem Lin-Kuei-Clan, einer chinesischen Gruppierung von Assassinen mit übermenschlichen Kräften. Eine Regel der Lin Kuei besagt jedoch, dass eine Abkehr vom Clan mit dem Tode bestraft wird. Der Beginn der tödlichen Rivalität, deren Ausgang offensichtlich die Einführung in „Mortal Kombat“ darstellt.

Regisseur McQuoid nannte diesen Konflikt „ein Familiendrama mit unglaublich brutalen Kämpfen“. Und da hat er wahrscheinlich noch untertrieben. Ein weiteres Detail verrät womöglich das Überleben eines von Hasashis Kindern. Das könnte darauf hindeuten, dass Cole seiner Blutlinie entstammt. Vielleicht ist das der Grund, warum ihn Sub-Zero jagt?

Auch in den 2010er-Jahren gab es geniale Actionwerke. Könnt ihr diese allesamt anhand eines einzigen Bildes erkennen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories