Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Jumanji 2: The Next Level
  4. News
  5. „Jumanji 3“: So kann es nach „The Next Level“ mit einer Fortsetzung weitergehen

„Jumanji 3“: So kann es nach „The Next Level“ mit einer Fortsetzung weitergehen

Author: Philipp SchleinigPhilipp Schleinig |

Obwohl „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ am Ende ein rundes Gesamtpaket ohne offene Fragen ergab, folgt mit „Jumanji 2: The Next Level“ nun schon zwei Jahre später die Fortsetzung. Können wir also jetzt mit „Jumanji 3“ rechnen?

– Achtung: Spoiler zu „Jumanji 2: The Next Level“ folgen! –

Mit „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ lieferte das Schauspiel-Gespann aus Dwayne Johnson, Kevin Hart, Karen Gillan und Jack Black – trotz großer Skepsis, angesichts des originalen „Jumanji“ mit Robin Williams – nicht nur einen durchaus beliebten (87 % bei Rottentomatoes), sondern auch sehr erfolgreichen (fast eine Milliarde US-Dollar Umsatz) Nachfolger ab. Letzteres dürfte wohl einer der Hauptfaktoren gewesen sein, warum sich Verleiher Sony Pictures schnell entschied, eine Fortsetzung in Auftrag zu geben.

Denn: Aus Sicht der Geschichte gab es eigentlich nichts, was ein Wiederaufgreifen der Geschichte nötig gemacht hätte. Am Ende von „Willkommen im Dschungel“ ist das Spiel ein weiteres Mal besiegt und alle Teilnehmer sind wieder an ihren rechtmäßigen Plätzen und Zeitepochen. Das wiederum heißt aber nicht, dass „Jumanji 2: The Next Level“ eine unnötige Fortsetzung ist, dafür bringt der Film zu viel Spaß, eine gelungene Variation des neuen Spielprinzips und allen voran die unfassbar lustige Chemie der Hauptdarsteller mit sich, wie auch unser Interview-Video folgend zeigt:

Kann es nach „The Next Level“ überhaupt ein „Jumanji 3“ geben?

Diese Frage kann mit einem definitiven „Ja!“ beantwortet werden, denn „Jumanji 2“ versorgt uns an seinem Ende mit einer Szene, die nicht nur der Unterhaltung dient, sondern eigentlich klar auf ein mögliches „Jumanji 3“ verweist:

Während die vier Freunde Spencer, Fridge, Bethany und Martha am Ende glücklich vereint im Restaurant zusammensitzen, entdeckt ein Heizungsingenieur bei Spencer das beschädigte Spiel. Was der Ingenieur dann genau macht, sehen wir nicht, dafür wohl aber die Konsequenzen: Die berühmten Trommeln setzen ein und vor dem Restaurant, in dem sich die Freunde aufhalten, rennt plötzlich eine Horde wilder Sträuße vorbei. Das Ergebnis ist deutlich: Das Spiel hat es (wieder einmal) in die Realität geschafft.

Robin Williams ist leider schon 2014 von uns gegangen – was der restliche Cast heute macht, erfahrt ihr hier:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
24 Jahre später: So sehen die Stars aus „Jumanji” heute aus

Im Grunde genommen wäre ein „Jumanji 3“, in dem unsere Helden das Spiel in der realen Welt schlagen müssen, ein wunderbares Ende der gesamten Reihe, würde es doch so den Kreis zum Original-„Jumanji“ schließen, mit dem einzigen Unterschied, dass nicht das Brettspiel, sondern eben das Videospiel die Grundlage bildet. Einzig müsste noch geklärt werden, wie es die Avatare und damit die Hauptdarsteller des Films – eben Johnson, Hart, Gillan und Black – in die Wirklichkeit schaffen, aber da wird sich sicherlich ein Weg finden lassen.

Wie wahrscheinlich ist ein „Jumanji 3“ also?

Am Ende entscheidet wohl letztendlich vor allem der Umsatz darüber, ob das Projekt der „Jumanji“-Reihe noch einmal aufgegriffen wird. Die Handlung ist bereits angedeutet und birgt viel Potenzial, die Darsteller ­– mit Ausnahme von Jack Black – sind für einen dritten Teil sicherlich zu haben und die Begeisterung der Zuschauer auch mit dem zweiten Teil wohl noch nicht abgeklungen. Mit guten Kinozahlen und zufriedenen Zuschauern dürfte „Jumanji 3“ also eigentlich nichts im Wege stehen. Natürlich informieren wir euch sofort, wenn es eine offizielle Ankündigung gibt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare