Filmhandlung und Hintergrund

Im Hochspannungs-Thriller mit Gerard Butler und Gary Oldman muss ein amerikanischer U-Boot-Kapitän ein Mordkomplott gegen den russischen Präsidenten verhindern.

Unter der Eisdecke des Nordpols spielt ein russisches Atom-U-Boot Katz-und-Maus mit seinem amerikanischen Gegenpart. Diese Machtspielchen gehören durchaus zum Alltag zwischen den Weltmächten. Doch als das russische U-Boot ohne sichtbaren Grund sinkt, stehen die Amerikaner vor einem Rätsel. Noch ahnen sie nicht, dass sie nur ein Rädchen in dem Komplott eines durchgedrehten russischen Generals sind, der den Dritten Weltkrieg anzetteln will, um die Sowjetunion wiederherzustellen.

Nachdem der Kontakt zu dem russischen U-Boot abgebrochen ist, schieben sich die USA und Russland gegenseitig den Schwarzen Peter zu. Auch über der Wasseroberfläche steigt die Anspannung, als sich die Weltmächte auf einen Atomkrieg vorbereiten. Währenddessen versucht ein SEAL-Kommando unter der Leitung von Marine-Kapitän Joe Glass (Gerard Butler) zur Unglücksstelle vorzudringen. Mit der Unterstützung von Stabschef Charles Donnegan (Gary Oldman) und General John Fisk (Common) deckt Glass die Verschwörung auf. Kann er die Ermordung des russischen Präsidenten (Alexander Diachenko) und einen drohenden Dritten Weltkrieg verhindern?

Die Hochspannungs-Action von „Hunter Killer“ startet in Deutschland am 25. Oktober 2018 in den Kinos. Hier seht ihr den ersten Trailer zum Film:

„Hunter Killer“ (2018) - Film-Hintergründe

Nicht nur Fans von Tom Clancy-Klassikern können sich mit „Hunter Killer“ auf einen realistischen Action-Thriller freuen, der nicht zuletzt an „Jagd auf Roter Oktober“ erinnert. Starbesetzt mit den beiden Oscarpreisträgern Gary Oldman („Killer’s Bodyguard„) und Common („John Wick: Kapitel 2„) sowie mit Action-Star Gerard Butler („Geostorm„) taucht der Thriller in eine nicht allzu weit entfernte Zukunft ein. Die Geschichte dazu stammt aus der Feder des Autoren-Duos Don Keith und George Wallace, die mit dem Roman „Firing Point“ die Vorlage geliefert haben.

Nachdem der „Hunter Killer“-Film das Pech hatte, lange im Regie-Limbo festzustecken, konnten sich die Produzenten inzwischen auf Donovan Marsh einigen. Zuvor sollten Größen wie der „Southpaw„-Regisseur Antoine Fuqua oder Martin Campbell („Casino Royale„) das Ruder übernehmen. Mit Marsh konnte nun ein Newcomer gewonnen werden, der mit „iNumber Number“ bereits seine Zugehörigkeit zum Action-Genre bewiesen hat. Fans erwartet also ein packender Thriller ganz im Stil von Tom Clancy, der Action mit einem brisanten politischen Komplott verbindet.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Hunter Killer

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,4
39 Bewertungen
5Sterne
 
(29)
4Sterne
 
(4)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(3)
1Stern
 
(2)

Wie bewertest du den Film?

News und Stories

  • "Terminator: Die Erlösung"-Regisseur McG dreht "Hunter Killer"

    Eigentlich sollte Antoine Fuqua ("Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr") den Actionthriller "Hunter Killer" inszenieren. Das Projekt wurde jedoch gestoppt. Nun wurde Regisseur McG ("Terminator: Die Erlösung") damit beauftragt, die Adaption in Angriff zu nehmen.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Gerard Butler mit Hauptrolle im Actionfilm "Hunter Killer"

    Gerard Butler mit Hauptrolle im Actionfilm "Hunter Killer"

    Relativity Media entwickelt derzeit den Actionthriller „Hunter Killer“ und möchte nun die Hauptrolle mit dem Schauspieler Gerard Butler („Gesetz der Rache“) besetzten. Butler wird einen unerfahrenen Kapitän eines U-Boots darstellen, der mit einem Team den russischen Präsidenten retten soll, um einen Ausbruch des dritten Weltkrieges zu verhindern. Eine weitere Besetzung ist noch nicht bekannt. Die Handlung basiert auf...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare