Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
  4. News
  5. Erste Fotos von Eddie Redmayne zum Harry-Potter-Spin-off "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind"

Erste Fotos von Eddie Redmayne zum Harry-Potter-Spin-off "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind"

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Poster
© Warner Bros.

Nach fünf Jahren Pause erhalten wir 2016 wieder eine neue Geschichte aus der magischen Welt von Harry Potter. Dafür wird allerdings nicht nur die Besetzung, sondern auch die Zeit ausgetauscht. Welchen Stil die neuen Filme haben werden, können wir nun in ersten Bildern zum Hauptdarsteller erahnen.

Nachdem erst gestern das Logo von „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ veröffentlicht wurde, bekommen wir heute die ersten Fotos von Eddie Redmayne geboten. Bei dem Oscarpreisträger (Bester Hauptdarsteller für „Die Entdeckung der Unendlichkeit“) handelt es sich um den Protagonisten der neuen Trilogie, die in der magischen Welt von Harry Potter im Jahr 1926 angesiedelt ist.

Redmayne wird Newt Scamander verkörpern, einen Magizoologen, der gerade erst in New York ankommen ist, nachdem er sich auf eine Reise begeben hatte, um magische Kreaturen zu entdecken und zu dokumentieren. Das Buch, das er nach dieser Reise verfasst, wird einige Dekaden später sogar bei Harry Potter auf der Schulbank liegen. Wie Newt Scamander in „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ aussehen wird, könnt ihr den folgenden Bildern entnehmen.

Auf dem zweiten Bild der Galerie können neben Eddie Redmanye weitere Figuren ausgemacht werden. So finden sich dort Katherine Waterston („Steve Jobs“) und Alison Sudol („Happy New Year“), die die beiden magisch begabten Schwestern Porpentina und Queenie spielen werden, die Newt Scamander auf seiner Reise nach New York begegnen. Darüber hinaus ist noch Dan Fogler („Balls of Fury“) zu sehen, der sogar einen Muggle - also Nicht-Zauberer - spielt, der mit Scamander auf dessen Reisen Freundschaft schließt.

Bis wir das fertige Werk in seiner Gänze sehen können, dauert es hierzulande bis zum 17. November 2016, wenn „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ in den deutschen Kinos veröffentlicht wird. Dass sich der Film stimmig in den „Harry Potter“-Kanon einfügt, wird zum einen durch Regisseur David Yates garantiert, der die letzten vier Filme der magischen Riehe inszenierte, aber auch durch die Drehbuchautorin. Denn bei ihr handelt es sich um Joanne K. Rowling.

News und Stories