Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Die Addams Family

Die Addams Family

   Kinostart: 24.10.2019

The Addams Family: Der neue Animationsfilm mit der kultigen Gruselfamilie thematisiert eine ungewöhnliche Freundschaft und nimmt (pop-) kulturelle Phänomene unserer Zeit auf's Korn.

zum Trailer

„Die Addams Family“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Der neue Animationsfilm mit der kultigen Gruselfamilie thematisiert eine ungewöhnliche Freundschaft und nimmt (pop-) kulturelle Phänomene unserer Zeit auf's Korn.

Die Familie Addams ist neu in der Nachbarschaft und zieht in eine leicht heruntergekommenen viktorianischen Villa. Die Nachbarn beäugen die neue Familie argwöhnisch und begegnen ihnen mitunter verängstigt. Für ihre Mitmenschen sind sie düstere Sonderlinge, die merkwürdigen Freizeitaktivitäten und Hobbies (wie dem Foltern) nachgehen, mit dem Tod liebäugeln und nach dem Motto „black is my happy colour“ leben.

Gomez Addams ist das Familienoberhaupt, obwohl er sehr verspielt ist. Seine Frau Morticia wacht über das Wohlergehen der Sprösslinge und der restlichen Familienmitglieder, während Pugley und Wednesday meist damit beschäftigt sind, sich gegenseitig Streiche zu spielen, bei denen auch das ein oder andere Folterinstrument nicht fehlen darf. Trotz allem ist die Familie überaus friedliebend und geht ihren ungewöhnlichen Spielen nur innerhalb der Familienbande nach. Es sei denn, jemand kommt mit bösen Absichten auf ihr Anwesen.

„Die Addams Family“ – Handlung

In der Schule lernt Wednesday Parker kennen und freundet sich mit dem Mädchen, das so ganz anders ist als sie selbst, an. Parker führt sie in die Welt der sozialen Medien ein, im Gegenzug präsentiert Wednesday ihre Lieblingsspielzeuge, wie etwa eine Armbrust. Als Parker beginnt, ihren Look zu verändern und sich optisch an ihrer neuen Freundin orientiert, bringt das ihre arrogante und übereifrige Mutter, die Reality-TV-Moderatorin Margaux Needler, auf die Palme.

Sie startet eine Hass-Offensive gegen die Addams Family und will sie aus der Stadt jagen, damit sie keinen schlechten Einfluss mehr auf ihre Tochter oder andere Anwohner haben kann. Doch das lassen sich die Addams nicht gefallen, auch wenn sie ihre ganz eigene Art der Gegenwehr haben.

„Die Addams Family“ – Hintergründe

Ursprünglich als Spiegel der Gesellschaft entworfen, belustigt der groteske Humor der Addams Family bereits seit den 1930er Jahren sein Publikum. Zuerst als Zeitungs-Comic im „The New Yorker“, später als Serie adaptiert, dann als Kinofilm, Zeichentrick, Musical und Youtube-Format.

Bereits 2010 gab es Gerüchte um eine animierte Neuauflage unter der Regie von Tim Burton. Später wurde das Projekt durch MGM von Universal übernommen, der Regieposten ging an Conrad Vernon („Madagascar 3„), der genau wie bei „Sausage Party“ mit Greg Tiernan zusammenarbeitete.

Auch der englische Synchron-Cast ist nicht zu verachten und kann mit Oscar Isaac („Triple Frontier„) und Charlize Theron („Long Shot„) als Gomez und Morticia, Chloë Grace Moretz („Greta„) und Finn Wolfhard („Stranger Things„, „Der Distelfink„) als die Kinder Wednesday und Pugsley aufwarten. In weiteren Sprechrollen hören wir Martin Short („Ein Kuss mit Folgen„), Aimee Garcia („Lucifer„) und Bette Middler („Was Frauen wollen„).

„Die Addams Family“ – Kinostart, FSK

Um zum Starttermin nicht in direkte Konkurrenz zu Disneys „Maleficient 2“ zu laufen, wurde der US-Kinostart etwas nach vorne verlegt, der Film ist dort ab 11. Oktober 2019 zu sehen. In Deutschland müssen wir ein wenig länger warten, hierzulande startet der familienfreundliche Gruselspaß passend zu Halloween am 24. Oktober 2019 und erhielt die FSK-Freigabe ab 6 Jahren.

Bilderstrecke starten(47 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Die Addams Family

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,8
51 Bewertungen
5Sterne
 
(29)
4Sterne
 
(6)
3Sterne
 
(4)
2Sterne
 
(2)
1Stern
 
(10)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Addams Family: Der neue Animationsfilm mit der kultigen Gruselfamilie thematisiert eine ungewöhnliche Freundschaft und nimmt (pop-) kulturelle Phänomene unserer Zeit auf's Korn.

    Erster Auftritt in einem Animationsfilm der aus der populären, langlaufenden Cartoonserie bekannten Familie, die bereits Helden in Spielfilmen und Fernsehserien waren. „Shrek 2„-Regisseur Conrad Vernon und Greg Tiernan, die gemeinsam „Sausage Party“ realisierten, versetzen die Addams nach einem Buch von u.a. „Tim Burton’s Corpse Bride„-Autorin Pamela Pettler ins digitale Zeitalter. Insbesondere Tochter Wednesday eggt in der Schule und Nachbarschaft mit ihren morbiden Vorlieben an. Schwarzhumoriger Familienspaß zu Halloween.
  • FBW-Jugend-Filmjury:

    (www.jugend-filmjury.com)

    In dem Film DIE ADDAMS FAMILY geht es um eine Familie, die in ihrer eigenen Welt lebt, keine gewöhnlichen Speisen isst, andere Dinge tut und ihr Haus mit sehr alten und gruseligen Sachen schmückt. Nachdem eines Tages das Mädchen namens Wednesday ein unbekanntes Geräusch hört, gefolgt von Konfetti und Luftballons, wird sie neugierig und möchte die Außenwelt erkunden. In dieser scheinbar per-fekten Stadt, möchte die Projektplanerin von „Assimilation Town“ viel Geld durch ihre Heimwerks- und Bastlersendung verdienen, bei der sie zahlreiche Häuser gleich gestaltet. So versucht sie mit allen Mitteln die Addams Family an die Außenwelt anzupassen. Doch können die Umgestaltung und Anpassung gelingen? Es gibt viele Erzählstränge, die am Ende wieder zusammengeführt werden. Die Figuren sehen kreativ und gut animiert aus, trotzdem weisen sie keine Veränderung zu den alten Figuren auf. Liebhaber von dem alten Film sind aus diesem Grund in der neuen Verfilmung genau richtig. Die Familienmitglieder der Addams tragen dunkle und freudlose Kleidung, doch der erste Eindruck täuscht. Die Addams und die Stadtmenschen haben anfangs Vorurteile gegenüber der jeweils anderen Welt, lernen aber im Verlauf des Filmes, genau wie die Zuschauer, den wahren Charakter der anderen kennen und schätzen. Auch die Stadtmenschen sind nicht perfekt und haben ihre Schwächen. Die Lieder sind zwar in Englisch, doch trotzdem konnten wir die Gedanken dahinter verstehen. Die Songs waren oft düster und dramatisch und gaben dem Film damit die passende Stimmung. Der Film war gut animiert und das zeigte sich unter anderem an den vielen Special Effects - beispielsweise bei Explosionen und Gewittern. Zudem waren viele gute Details in den Bildern enthalten, die den Zuschauern helfen sollten die Geschichte besser zu verstehen und den Film spannend machen. Der Film möchte zeigen, dass eine Familie, egal wie unterschiedlich alle sind, zusammenhalten sollte. Er zeigt auch, dass der erste Eindruck eines Menschen oft täuscht, weshalb man jedem vorurteilsfrei gegenüberstehen muss. Wir empfehlen denn Film DIE ADDAMS FAMILY für Kinder ab 9 Jahren und Familien in der Halloween-Zeit. Man braucht den alten Film nicht zu kennen, um die Handlung nachzuvollziehen. Ein Vorwissen macht den Film aber eventuell lustiger und spannender, da man dann zahlreichen Zusammenhänge besser versteht.

    gruselig: 3,5 Sterne

    kreativ: 4 Sterne

    lustig: 3 Sterne

    freundschaftlich: 3,5 Sterne

    spannend: 3 Sterne

    Gesamtwertung: 4 Sterne.

News und Stories

Kommentare