Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs
  4. News
  5. „Herr der Ringe“-Star verrät: So ist eine „Indiana Jones“-Referenz in Mittelerde gelandet

„Herr der Ringe“-Star verrät: So ist eine „Indiana Jones“-Referenz in Mittelerde gelandet

„Herr der Ringe“-Star verrät: So ist eine „Indiana Jones“-Referenz in Mittelerde gelandet
© imago images / Mary Evans / New Line Cinema

Auf den ersten Blick haben die „Herr der Ringe“-Filme nicht viel mit „Indiana Jones“ zu tun. Allerdings versteckt sich in Teil 3 eine kleine Anspielung auf Indy.

Mittlerweile sind die „Herr der Ringe“-Filme schon knapp 20 Jahre alt. Trotz der langen Zeit und der vielen ausführlichen Making-Ofs sind noch nicht alle Anekdoten von dem legendären Dreh der Filme erzählt worden. Da kommt der Podcast „The Friendship Onion“ von Billy Boyd (Pippin) und Dominic Monaghan (Merry), der Einblick in die Produktion der Filme gibt, gerade richtig.

So schön war Mittelerde noch nie: Bei Amazon könnt ihr die Extended Version der „Herr der Ringe“-Filme in 4K-Auflösung bestellen

In der zweiten Folge „Spreading Butter on Sunburn“ (Minute 43:00) berichtet Boyd davon, dass er in „Der Herr der Ring: Die Rückkehr des Königs“ eine kleine Referenz an den ersten „Indiana Jones“-Film versteckt hat. Konkret geht es um die Szene zu Beginn des Films, in der Pippin versucht, den Palantír aus den Armen von Gandalf (Sir Ian McKellen) zu stehlen. Damit der Zauberer den Diebstahl nicht merkt, tauscht Pippin die Kugel mit einer ähnlich großen Vase aus.

Gerade wird fleißig an der „Der Herr der Ringe“-Serie von Amazon gearbeitet. Alles Wichtige dazu, erfahrt ihr im Video:

„Herr der Ringe“-Regisseur hat bei Referenz mitgemacht

Die Ähnlichkeit zur ikonischen Eröffnungssequenz aus „Jäger des verlorenen Schatzes“ dürfte den meisten „Herr der Ringe“-Fans schon längst aufgefallen sein. Aber dass die Referenz, zumindest von Billy Boyd, bewusst eingebaut wurde, ist besonders spannend:

„Ich habe eine kleine Anspielung an Harrison Ford untergebracht. In „Jäger des verlorenen Schatzes“ nimmt er die goldene Statue und legt einen Sandsack dahin. Als ich den Palantír genommen habe, meinte ich zu Pete (Spitzname für Regisseur Peter Jackson, Anm. d. Red.): ‚Wäre es nicht cool, wenn ich die Vase nehmen würde und wenn ich den Palantír nehme und die Vase dahin lege, wo Gandalf ihn gehalten hat?‘ Und er hat mitgemacht.“

Bereits in der ersten Folge von „The Friendship Onion“ haben die beiden Schauspieler lustige Momente vom Set der „Herr der Ringe“-Filme geteilt. So zum Beispiel, dass die Szene in der Extended Version von „Die zwei Türme“ in der Merry und Pippin im Fangorn-Wald über ihre Körpergröße wetteifern, spontan entstanden ist. Neben spannenden Anekdoten begrüßen die Beiden in ihrem Podcast auch Gäste, wie Frodo-Darsteller Elijah Wood und lassen Fans ihr Wissen in einem „Herr der Ringe“-Quiz auf die Probe stellen.

Wie es um eurer Mittelerde-Wissen bestellt ist, könnt ihr auch in unserem Quiz testen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.