Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. DC League of Super-Pets
  4. News
  5. Idee für eigenen Batman-Film: „John Wick 4“-Star Kenau Reeves will den DC-Helden spielen

Idee für eigenen Batman-Film: „John Wick 4“-Star Kenau Reeves will den DC-Helden spielen

Idee für eigenen Batman-Film: „John Wick 4“-Star Kenau Reeves will den DC-Helden spielen
© imago images / Lionsgate / Niko Tavernise / Prod.DB

„John Wick“-Star Keanu Reeves spricht demnächst Batman in „DC League of Super-Pets“. Er hätte aber auch nichts gegen eine Live-Action-Rolle.

Poster

DC League of Super-Pets

Spielzeiten in deiner Nähe

Erst dieses Jahr hat uns Matt Reeves mit „The Batman“ eine neue Version des Dunklen Ritters präsentiert, die noch düsterer war als die verschiedenen Live-Action-Versionen davor. Trotzdem ist noch längst nicht Schluss und wir werden den DC-Helden sicherlich in noch vielen verschiedenen Inkarnationen erleben. Nun hat auch „John Wick 4“-Star Keanu Reeves Interesse an einem Batman-Film angemeldet.

Zu hören bekommen wir den Filmstar auf jeden Fall schon als Batman und zwar in „DC League of Super-Pets“, der am 28. Juli 2022 in den Kinos startet. Im Rahmen der Promo für den Film hat Reeves mit Extra gesprochen und erzählt, dass er für eine Live-Action-Variante offen wäre:

„Ich liebe Batman als Figur, in den Comics, in den Filmen. Die Möglichkeit zu bekommen, Batman die Stimme zu leihen, ihn zu spielen, war großartig […] Es war schon immer mein Traum, aber [Robert] Pattinson hat gerade Batman und er macht das großartig, also vielleicht irgendwann mal. Vielleicht wenn sie einen älteren Batman brauchen.“

Ihr wollt wissen, wie Keanu Reeves als Batman klingt? Dann schaut euch den Trailer zu dem Animationsfilm an:

Keanu Reeves sollte schon mal Batman spielen

Eine ältere und gediegenere Variante von Batman würde dem Filmstar auf jeden Fall stehen. Selbst jetzt ist Reeves mit seinen 57 Jahren schon deutlich älter als seine letzten Kollegen, die bereits Batman verkörpert haben: Christian Bale war in „Batman Begins“ 31 Jahre, Ben Affleck in „Batman v. Superman: Dawn of Justice“ 44 Jahre und Robert Pattinson in „The Batman“ 36 Jahre.

Tatsächlich wurde Keanu Reeves in den 1990er-Jahren schon für „Batman Forever“ von Joel Schumacher in Erwägung gezogen. Letztendlich ging die Rolle aber an Val Kilmer („Top Gun“). Für die Rolle waren unter anderem auch Tom Hanks („Forrest Gump“), Kurt Russell („Tombstone“), Daniel Day-Lewis („There Will Be Blood“) und Johnny Depp („Fluch der Karibik“) im Gespräch. Wenn ihr die Batman-Verfilmung noch nicht kennt, könnt ihr sie bei Amazon Prime leihen. Ob wir wirklich jemals Keanu Reeves als Batman sehen werden, wird die Zeit zeigen.

Testet euer DC-Wissen in unserem Quiz:

DC-Filmquiz: Wie gut kennt ihr die Comicverfilmungen der letzten Jahre?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.