1. Kino.de
  2. Filme
  3. Das Ding aus einer anderen Welt
  4. News
  5. Kult-Horror kehrt zurück wie nie zuvor: „The Thing“ wird von „Purge“-Macher neu verfilmt

Kult-Horror kehrt zurück wie nie zuvor: „The Thing“ wird von „Purge“-Macher neu verfilmt

Hy Quan Quach |

© Universal Pictures

Universal Pictures und Blumhouse Productions wollen „Das Ding aus einer anderen Welt“ neu auferstehen lassen. Aber dieses Mal in einer erweiterten Fassung.

Das Genre des Bodyhorrors erfuhr 1982 durch John CarpentersDas Ding aus einer anderen Welt“ eine völlig neue Dimension des Schreckens. Mit damals bahnbrechenden Spezialeffekten, einer klaustrophobischen Atmosphäre und einem brillanten Kurt Russell in der Hauptrolle schuf Carpenter einen Horrorklassiker, der bis heute begeistert. Und das nicht zuletzt durch den wirkungsvollen wie minimalistischen Soundtrack von Ennio Morricone.

Und dabei war Carpenters Film nur die zweite Adaption von John W. Campbell Jr.s Roman „Who Goes There?“ von 1948: Bereits 1951 erschien mit „Das Ding aus einer anderen Welt“ ein ebenfalls wegweisender Klassiker. 2011 erhielt Carpenters Film mit „The Thing“ ein Prequel, das die Geschehnisse im norwegischen Camp beleuchtete. Dieser Film floppte allerdings an den Kinokassen.

Ihr wusstet nicht, dass John Carpenters „Das Ding aus einer anderen Welt“ eine Buchverfilmung ist? Dann sind hier 30 weitere Horrorfilm-Fakten, über die ihr sicher ebenfalls staunen werdet:

Bilderstrecke starten(31 Bilder)
30 Horrorfilm-Fakten, die ihr garantiert noch nicht kanntet

Neuverfilmung basierend auf der erweiterten Version „Frozen Hell“

Das scheint aber kein allzu großes Hindernis für die Verantwortlichen bei Universal Pictures zu sein. Denn gemeinsam mit dem aufstrebenden Genre-Studio Blumhouse Productions („The Purge“, „Paranormal Activity“, „Insidious“) wird an einer neuen Adaption von Campbell Jr.s Roman gearbeitet.

Das Besondere hierbei: Diese Adaption soll nicht etwa auf „Who Goes There?“ basieren, wie die anderen beiden Filme von 1951 und 1982, sondern auf „Frozen Hell“, dem Originalmanuskript zu „Who Goes There“. Campbell Jr. musste dieses für die Veröffentlichung umfassend kürzen. Dass es „Frozen Hell“ überhaupt gibt, war über Jahrzehnte ein Geheimnis, das erst in 2018 von Autor Alex Nevala-Lee aufgedeckt wurde.

Produzent Alan Donnes verkündete die frohe Botschaft über Facebook:

„Es ist offiziell! Ich habe meinen unterschriebenen Vertrag zusammen mit dem ersten Scheck erhalten! Ich werde ein Remake von ‚Das Ding‘ produzieren, aber mit zusätzlichen Kapiteln von John W. Campbell Jr.s bahnbrechendem Roman ‚Frozen Hell‘, der Jahrzehnte verschollen war. Zum allerersten Mal überhaupt wird Campbells komplette Vision auf der großen Leinwand realisiert. Der neue Film wird das Beste aus RKO Pictures‘ ‚Das Ding aus einer anderen Welt‘, John Carpenters Klassiker ‚Das Ding‘ und beiden Büchern ‚Frozen Hell und ‚Wo Goes There?‘ vereinen.“

Dass Universal für diese Neuadaption gemeinsame Sache mit dem Genre-Studio der Stunde, Blumhouse Productions, macht, geht aus einem Update einer Kickstarter-Kampagne für „Frozen Hell“ hervor. Dort heißt es hierzu: „Er (Alan Donnes, Anm. d. Red.) hat es nicht gesagt, aber der Film wird von Universal und Blumhouse sein. Alle sind total aufgeregt und der Film wird mit Priorität behandelt.“

Allerdings gibt es nicht wenige Kritiker, die „Who Goes There?“ für die eindeutig bessere Version halten und „Frozen Hell“ als „zu langatmig“ und mit einem zu schleppenden Beginn bezeichnen. Vieles werde hier – wie von Campbell Jr. bekannt – „zu Tode erklärt“. Es muss ja auch einen Grund geben, wieso Campbell Jr. sein Werk gekürzt hat für die Veröffentlichung als „Who Goes There?“. Es bleibt also interessant, inwiefern die Neuadaption von diesen Elementen profitieren soll.

Kennt ihr euch mit dem Sci-Fi-Horrorgenre aus? Wenn ja, dann versucht euch doch mal an diesem Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare