Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Cruella

Cruella

   Kinostart: 27.05.2021

Cruella: Live-Action-Verfilmung aus dem Hause Disney, in dem die Vorgeschichte von Pelznärrin Cruella de Vil erzählt wird.

„Cruella“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Live-Action-Verfilmung aus dem Hause Disney, in dem die Vorgeschichte von Pelznärrin Cruella de Vil erzählt wird.

In der jüngeren Vergangenheit bekommen auch Disneys Bösewichte immer mehr Aufmerksamkeit. So wurden dem Publikum 2014 bereits die Beweggründe der dunklen Hexe (Angelina Jolie) in „Maleficent“ näher gebracht, fünf Jahre später folgte die Fortsetzung. Die nächste im Bunde wird Cruella de Vil sein, die fiese, vom Fell kleiner Welpen besessene Londonerin, die wir aus „101 Dalmatiner“ kennen.

„Cruella“ – Handlung

Der Solofilm „Cruella“ ist als Vorgeschichte angelegt und entführt das Publikum ins London der 1970er Jahre. Hier lebt die wohlhabende Cruella (Emma Stone), eine aufstrebende Mode-Designerin. In dieser Zeit wird der Grundstein für ihre verstörende Obsession für Welpen-Fell gelegt, welche sie letztendlich zu der erbarmungslosen Pelznärrin und Tier-Entführerin werden ließ, die wir aus früheren Disney-Verfilmungen kennen.

„Cruella“ – Hintergründe und Besetzung

Bereits 2011 gab es erste Meldungen, das eine weitere Live-Action-Verfilmung mit Cruella de Vil in Arbeit sei. Nach den beiden „Dalmatiner“-Filmen aus den Neunziger Jahren mit Glenn Close als Schurkin wird ihrer Figur nun ein Solo-Werk zuteil. Auch Close wird wieder dabei sein, allerdings nicht vor der Kamera, sondern als ausführende Produzentin.

Basierend auf der Romanvorlage von Dodie Smith (1956) machte sich Aline Brosh McKenna daran, das Drehbuch zu schreiben, welches bis zur finalen Version von anderen Autoren überarbeitet wurde. Auf dem Regiestuhl nahm der Australier Craig Gillespie („I, Tonya“) Platz. Für die titelgebende Hauptrolle konnte Hollywood-Star Emma Stone („La La Land“) gewonnen werden, die eine für sie eher ungewohnte Rolle als Schurkin übernimmt. Zumindest optisch weiß sie schon mal zu überzeugen, wie in diesem Artikel nachzulesen und -zusehen ist. Außerdem dabei sind Emma Thompson („Saving Mr. Banks“), Mark Strong („Kingsman“), Jamie Demetriou („Paddington 2“), Paul Walter Hauser („BlacKkKlansman“), Emily Beecham („28 Weeks Later“) und Joel Fry („Game of Thrones“).

„Cruella“ – Kinostart

Der Startschuss für die Dreharbeiten zu „Cruella“ fiel bereits im Sommer 2019. Ursprünglich war ein Kinostart zu Weihnachten 2020 geplant, der Termin wurde aber noch mal um ein knappes halbes Jahr nach hinten korrigiert. Deutscher Kinostart für „Cruella“ ist am 27. Mai 2021, sofern Lichtspielhäuser geöffnet haben. Nur einen Tag später können Disney+-Abonnent*innen „Cruella“ am 28. Mai 2021 dank des VIP-Zugangs und dem einmaligen Aufpreis von 21,99 Euro dazubuchen.

„Cruella“ könnt ihr mit dem VIP-Zugang auf Disney+ gleichzeitig zum Kinostart sehen. Wie das funktioniert, erklären wir in diesem Video:

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Cruella

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,9
21 Bewertungen
5Sterne
 
(14)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(5)

Wie bewertest du den Film?

News und Stories