Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Captain America: The First Avenger
  4. News
  5. „Marvelisierung Hollywoods“: MCU-Star Chris Evans über Quentin Tarantinos Marvel-Kritik

„Marvelisierung Hollywoods“: MCU-Star Chris Evans über Quentin Tarantinos Marvel-Kritik

„Marvelisierung Hollywoods“: MCU-Star Chris Evans über Quentin Tarantinos Marvel-Kritik
© IMAGO / NurPhoto / ABACAPRESS

Neben seinen Regiekollegen Martin Scorsese und Francis Ford Coppola ist Quentin Tarantino ein berüchtigter Marvel-Kritiker. Marvel-Star Chris Evans teilte nun seine Meinung zu Tarantinos Kritik.

Hollywood-Regisseur Quentin Tarantino kritisierte im vergangenen Jahr Marvel und andere große Franchise wegen der massenartigen Produktion an Filmen, die die Branche schädigen würde. Dies nannte er die „Marvelisierung Hollywoods“, durch welche einige Schauspieler*innen lediglich aufgrund ihrer Marvel-Darbietungen als bestimmte Figuren berühmt geworden seien. „Aber sie sind keine Filmstars, oder? Captain America ist der Star. Oder Thor ist der Star. […] [Es] ist so, dass diese Franchise-Figuren zu Stars werden. Ich mache sie ehrlich gesagt nicht einmal herunter, aber das ist eines der Vermächtnisse der Marvelisierung Hollywoods“, sagte er (via Variety).

In einem Interview mit GQ adressierte Captain-America-Darsteller Chris Evans nun Tarantinos Kritik – und stimmte seiner Aussage in gewisser Weise sogar zu, allerdings sieht er darin einen Vorteil des MCU:

Anzeige

„Das war das Schöne an der Arbeit an Marvel-Filmen. Man musste nie wirklich im Mittelpunkt stehen. Manchmal sogar in seinen eigenen Filmen. Quentin Tarantino hat das vor Kurzem gesagt und ich dachte mir, er hat Recht. Die Figur ist der Star. Du bist da, aber du fühlst nicht die ganze Last der Rolle.“

Als nächstes wird Evans neben Emily Blunt („Oppenheimer“) in „Pain Hustlers“ zu sehen sein. Der Film erscheint am 27. Oktober auf Netflix, den ihr beispielsweise mit einer Mitgliedschaft bei Sky Q schauen könnt, wo alle wichtigen Streamingdienste unter einem Dach gesammelt sind. Einen ersten Einblick gewährt euch dieser Trailer:

Pain Hustlers - Trailer Deutsch

Chris Evans ist nicht nur Captain America

Zwar war Captain America nicht Evans erste Marvel Rolle, da er bereits die Menschliche Fackel in zwei „Fantastic Four“-Filmen spielte, allerdings gelang ihm sein Mainstream-Durchbruch erst wirklich als Steve Rogers im Marvel Cinematic Universe (MCU). Seine Rolle spielte er in acht MCU-Filmen (Cameo-Auftritte ausgenommen) bevor er 2019 seinen Captain-America-Schild in „Avengers 4: Endgame“ weitergab.

Seitdem war er in zahlreichen weiteren Filmen verschiedener Genres zu sehen; am bekanntesten sind unter anderem „Knives Out“ und „The Gray Man“. Entsprechend könnte man Tarantinos Argument so drehen, dass Evans tatsächlich durch seine Marvel-Rolle bekannter geworden ist, jedoch würde dies Evans schauspielerisches Talent untermauern – zumindest laut Marvel-Studios-Präsident Kevin Feige, der ebenfalls bei dem GQ-Interview anwesend war:

Anzeige

„Ich denke, die Welt weiß, dass [Chris Evans] eine spektakuläre Arbeit geleistet hat. Und ein großer Teil davon war, aus seinem eigenen Kopf herauszukommen. […] Ich glaube, [zu sagen, dass die Figur der Star ist,] ist etwas, was er sich selbst eingeredet hat und ich glaube, das ist etwas, was viele der Avengers, einschließlich Robert [Downey Jr.], sich selbst eingeredet haben, was tatsächlich sehr hilfreich für den Prozess war. Aber in bestimmten Fällen, auch bei Chris, ist es nicht ganz richtig.“

Auf jeden Fall schätzt Evans weiterhin seine Marvel-Zeit und sprach nun erneut über eine mögliche Rückkehr:

Ich werde niemals nie sagen, weil es einfach eine so wunderbare Erfahrung war. Aber es ist auch sehr wertvoll für mich. Es ist etwas, auf das ich sehr stolz bin. Und wie ich schon sagte, kann ich manchmal nicht glauben, dass es überhaupt passiert ist. Und ich möchte nicht mit einem blauen Auge davonkommen, wenn es sich wie eine bloße Geldmacherei anfühlt oder wenn es die Erwartungen nicht erfüllt werden oder wenn es sich so anfühlt, als hätte es nichts mit der ursprünglichen Sache zu tun. Also, nicht in nächster Zeit.“

Sämtliche Hoffnung auf eine Rückkehr scheint also noch nicht verloren zu sein!

Für wahre Marvel-Fans sollte dieses Quiz kein Problem darstellen:

MCU-Quiz: Nur wahre Marvel-Experten erzielen 12/15 Punkte!

Hat dir "„Marvelisierung Hollywoods“: MCU-Star Chris Evans über Quentin Tarantinos Marvel-Kritik" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige