Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Black Widow
  4. News
  5. Das wohl größte MCU-Rätsel nach 9 Jahren geklärt: „Black Widow“ liefert endlich Antworten

Das wohl größte MCU-Rätsel nach 9 Jahren geklärt: „Black Widow“ liefert endlich Antworten

Das wohl größte MCU-Rätsel nach 9 Jahren geklärt: „Black Widow“ liefert endlich Antworten
© Disney

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Das MCU erwacht aus dem Kino-Dornröschenschlaf und liefert uns beim Wiedersehen die Antworten auf gleich zwei neun Jahre alte MCU-Mysterien.

Poster Black Widow
Spielzeiten in deiner Nähe

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

– Achtung: Es folgen Spoiler für „Black Widow“! –

Nach einem Jahr Pause aufgrund der Coronakrise meldete sich das Marvel Cinematic Universe (MCU) jetzt auch im Kino zurück. Black Widow ist dabei vermutlich nicht nur der letzte Auftritt für Scarlett Johansson als Natasha Romanoff, sondern auch insgesamt ein interessantes Projekt. Schließlich wirft uns der Film zurück in der MCU-Timeline.

„Black Widow“ könnt ihr jetzt auch im VIP-Zugang bei Disney+ streamen

Für aufmerksame Fans geht es an zwei Stellen aber sogar noch weiter zurück im MCU als ins Jahr 2016, denn gleich zwei Rätsel aus „Marvel’s The Avengers“ von 2012 wurden jetzt in „Black Widow“ aufgelöst.

Wie es im MCU nach dem ersten Film aus Phase 4 weitergeht, erfahrt ihr in unserem Video:

„Black Widow“ enthüllt Hintergrund der Budapest-Anekdote

Beginnen wir beim offensichtlichsten Mysterium: Budapest. Bei der Schlacht gegen die Chitauri in New York meinte Natasha zu Hawkeye (Jeremy Renner) im ersten Avengers-Film, dass sie das an Budapest erinnere. Er erwiderte nur knapp, dass die beiden offensichtlich unterschiedliche Erinnerungen an einen Vorfall in der ungarischen Hauptstadt haben.

Seitdem fragten sich MCU-Fans, was genau in Budapest passiert ist und „Black Widow“ lieferte uns nun die Antwort: Natasha verübte damals einen Anschlag auf ihren einstigen Auftraggeber und Ausbilder Dreykov (Ray Winstone).

Dies war der letzte Schritt, mit dem sie ihre Loyalität gegenüber S.H.I.E.L.D. demonstrierte und anschließend die Seiten wechseln konnte. Hawkeye half ihr dabei, obwohl seine Mission ursprünglich eigentlich lautete, Natasha zu eliminieren. Nach dem vermeintlich erfolgreichen Anschlag, bei dem scheinbar auch Dreykovs junge Tochter Antonia starb, verschanzten sich Black Widow und Hawkeye in Budapest, um einem Vergeltungsschlag von Dreykovs Schergen zu entgehen.

Weitere Easter Eggs aus „Black Widow“ haben wir hier für euch zusammengefasst:

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
„Black Widow“ Easter Eggs: Diese 18 Anspielungen verstecken sich im Marvel-Film

Dreykovs Tochter wurde schon in „Marvel’s The Avengers“ erwähnt

Das andere MCU-Rätsel hat ebenfalls mit Dreykovs Tochter zu tun. Bei der Verhörszene mit Loki (Tom Hiddleston) in „Marvel’s The Avengers“, meinte Natasha, dass sie eine Schuld gegenüber Hawkeye begleichen möchte. Der Gott des Schabernacks fragte daraufhin bedeutungsschwanger, ob sie so viel Schuld begleichen könne und zählte schlimme Ereignisse aus ihrer Vergangenheit auf, von denen ihm der manipulierte Hawkeye berichtet hatte: „Dreykovs Tochter, São Paulo, das Feuer im Krankenhaus“ und löst damit bei ihr eine entsetze Reaktion aus. Die war zwar gespielt, wie Natasha kurz darauf enthüllte, doch die Informationen von Hawkeye stimmten trotzdem und entsprechend stehen diese Vorfälle wirklich für schlimme Ereignisse in Natashas Leben.

Während die Hintergründe für São Paulo und das Feuer im Krankenhaus weiterhin unklar bleiben, löste „Black Widow“ immerhin die Wahrheit über Dreykovs Tochter auf. Natasha lebte schließlich jahrelang in dem Glauben, sie habe die kleine Antonia getötet, um deren Vater mit einem bei dem Mädchen untergejubelten Sprengsatz in die Luft zu jagen. Kein Wunder, dass dies schlimme Erinnerungen in Natasha wachrüttelte.

Die Schuld, Antonia getötet zu haben, plagte Black Widow auch in ihrem Solofilm, wobei sie am Ende erfuhr, dass Antonia (Olga Kurylenko) noch lebt und von Dreykov kontrolliert wird, um als Taskmaster Aufträge für ihn zu absolvieren. Letztlich konnte Natasha hier wohl immerhin einen Teil ihrer Schuld begleichen, indem sie Antonia von Dreykovs Manipulation befreite.

Dass wir noch erfahren, was in São Paulo und beim Krankenhausfeuer geschehen ist, scheint derzeit unwahrscheinlich zu sein. Schließlich dürfte sich Natasha mit „Black Widow“ aus dem MCU verabschiedet haben. „Black Widow 2“ könnte durchaus kommen, dürfte sich dann aber wohl um Yelena (Florence Pugh) drehen. Sie könnte aber natürlich mehr über ihre Schwester erfahren wollen und dabei auch über ihre dunkelsten Kapitel stolpern. Marvel-Fans sollten sich aber in Geduld üben, vielleicht dauert es wieder neun Jahre, bis wir weitere Antworten erhalten.

Behaltet ihr trotz all dieser Marvel-Namen noch die Übersicht? Testet es in unserem Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.