Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avengers 4: Endgame
  4. News
  5. Trotz gelöschter Marvel-Szene: Netflix-Star will ins MCU zurückkehren

Trotz gelöschter Marvel-Szene: Netflix-Star will ins MCU zurückkehren

Author: Beatrice OsujiBeatrice Osuji |

© imago images / Everett Collection / Disney

Ihre Szene wurde aus „Avengers: Endgame“ gelöscht, Schauspielerin Katherine Langford würde trotzdem wieder zurückkehren.

Eigentlich sollte „Tote Mädchen lügen nicht“-Star Katherine Langford in „Avengers: Endgame“ zu sehen sein. Die Australierin wurde ursprünglich als erwachsene Morgan Stark besetzt, vor Veröffentlichung des Films haben sich Joe und Anthony Russo jedoch gegen die Szene entschieden. „Du hast ein Ende nach dem anderen und es fühlt sich so an, als würde der Film nie enden“, erklärt Joe Russo die Entscheidung (via Comicbook).

Jetzt Disney+ abonnieren und das MCU entdecken

Langford scheint die Entscheidung zu verstehen und trotz der gelöschten Szene weiterhin am Marvel Cinematic Universe (MCU) interessiert zu sein. Im Radiointerview mit Smallzy wurde die Schauspielerin gefragt, ob sie nochmal zurückkehren würde. Darauf antwortet der Netflix-Star, dass sie nicht weiß, ob sie etwas sagen kann, wenn es so wäre. Sie würde sich aber über eine Rückkehr freuen. Bis eine erwachsene Stark-Tochter im Kino zu sehen sein wird, kann es jedoch noch dauern. Solange das MCU keinen drastischen Zeitsprung wagt, bleibt Morgan Stark noch für einige Jahre ein Kind. Da Katherine Langford unsere Wissens nach normal altert, wäre sie ohne einen solchen Zeitsprung jedoch stets zu alt für die Rolle.

So könnte Katherine Langford zurückkehren

Obwohl man ausschließen kann, das Katherine Langford demnächst an der Seite von Ant-Man (Paul Rudd), dem Winter Soldier (Sebastian Stan) und Co. kämpfen wird, muss ihre Karriere im MCU noch lange nicht beendet sein. Immerhin wurde ihre Szene gelöscht, selbst ohne Zeitsprung könnte sie also in einer völlig neuen Rolle zurückkehren. Dank unzähligen Comicvorlagen ist das Universum des Franchise grenzenlos.

Das erwartet euch noch im MCU:

Wir hatten bereits von Gerüchten berichtet, dass Marvel Studios ein „Young Avengers“-Projekt plant. Noch ist allerdings kaum etwas darüber bekannt. Falls das MCU um einen Film oder eine Serie über die Nachwuchssuperhelden erweitert wird, könnte Katherine Langford darin mitmischen, theoretisch sogar als Morgan Stark (Zeitsprung vorausgesetzt). Ob es tatsächlich dazu kommt, wird die Zukunft zeigen. Bis dahin können Fans der Schauspielerin ihre neue Serie „Cursed – Die Auserwählte“ auf Netflix streamen.

Ihr seid wahre MCU-Experten? Dann beweist es im Quiz:

Aus der kino.de-Redaktion

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare