Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avatar - Aufbruch nach Pandora
  4. News
  5. „Avatar 2" und Fortsetzungen verschoben: Darum müssen wir wieder länger warten

„Avatar 2" und Fortsetzungen verschoben: Darum müssen wir wieder länger warten

„Avatar 2" und Fortsetzungen verschoben: Darum müssen wir wieder länger warten
© 20th Century Fox / Disney

Nachdem die Zeichen um „Avatar 2“ vorerst gut standen, musste Disney nun doch die Notbremse auch beim Sc-Fi-Franchise ziehen. Alle Infos erfahrt ihr hier.

Avatar 2“ ist einer der wenigen Filme, die ihre Produktion wieder aufgenommen haben. Das war vor allem der Regierung Neuseelands zu verdanken, die das Coronavirus erfolgreich eindämmten. Das gesamte „Avatar“-Team begann dort nach mehrmonatiger Pause mit den Dreharbeiten und für eine gewisse Zeit sah es gut aus. Das langersehnte Sequel könnten wir eventuell doch noch nächstes Jahr im Kino sehen, so hieß es. Urplötzlich, aber wenig überraschend intervenierte jetzt Disney und verschiebt „Avatar 2“ sowie alle Fortsetzungen der Pentalogie.

Mit Disney+ könnt ihr nicht viel falsch machen. Sichert euch hier eine Mitgliedschaft

Die neuen US-Kinostarts lauten wie folgt: „Avatar 2“ erscheint nun am 16. Dezember 2022, „Avatar 3“ am 20. Dezember 2024, „Avatar 4“ am 18. Dezember 2026 und „Avatar 5“ am 22. Dezember 2028. Die genauen Starttermine für Deutschland sind noch nicht bekannt, jedoch werden sie voraussichtlich in einem ähnlichen Zeitraum stattfinden. Auch das Veröffentlichungsdatum für die neue „Star Wars“-Filme sowie für „Mulan“ wurden geändert.

Hier gibt es noch mehr Infos zu „Avatar“:

Dabei schöpfte man Hoffnung. Uns erreichten erste Bilder zu den fortgesetzten Dreharbeiten. In einem Interview zeigte sich sogar James Cameron optimistisch. Wenn alles nach Plan verläuft, dann trotz der erzwungenen Pause sehe der Regisseur keine Gefahr für den Kinostart im nächsten Jahr. Daraus wird aber wie erwähnt nichts. Der Erfinder des „Avatar“-Franchise äußerte sich nun öffentlich zu den Verschiebungen und drückte sein Bedauern aus. Interessanterweise erklärte der Regisseur, dass unter diesen Bedingungen die Arbeiten nicht normal fortgesetzt werden können und man deshalb sämtliche Kinostarts verschiebt. Hier könnt ihr die ganze Aussage lesen:

Dreharbeiten zu „Avatar“ gleicht einer Achterbahnfahrt

Schon im Jahr 2006, als „Avatar“ noch nicht einmal in den Kinos lief, versprach James Cameron, dass eine Trilogie geplant sei, solange der erste Film erfolgreich wird. „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ war nicht nur profitabel, sondern mit Abstand der erfolgreichste Film überhaupt und das für fast ein Jahrzehnt.

Ursprünglich sollte das erste Sequel im Jahr 2015 erscheinen. Nachdem bekannt gegeben wurde, dass die Trilogie erweitert wird, verschob man die Veröffentlichung einige Male bis auf das Jahr 2018. Allerdings benötigte James Cameron mehr Zeit, da alle Filme gleichzeitig gedreht werden sollten. Mit dem Kinostart im Dezember 2021 sollten die ganzen Verschiebungen endlich ein Ende finden, doch durch die pandemiebedingten Auswirkungen wurde die Notbremse gezogen.

Da der Coronavirus besonders in den USA zurzeit wütet, müssen die US-amerikanischen Filmemacher*innen wohl oder übel weiterhin abwarten. „Avatar 2“ wird uns dann hoffentlich am 16. Dezember 2022 endlich im Kino begrüßen. Was soll schon schief gehen?

Neben „Avatar“ gab es im Jahr 2009 weitere großartige Filme. Kennt ihr sie alle? Testet es hier aus:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.