Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Angry Birds - Der Film
  4. News
  5. "Tetris"-Film: Das Computerspiel kommt als Trilogie in die Kinos

"Tetris"-Film: Das Computerspiel kommt als Trilogie in die Kinos

"Tetris"-Film: Das Computerspiel kommt als Trilogie in die Kinos

Im Herbst 2014 wurde verkündet, dass das legendäre Computerspiel „Tetris“ verfilmt werden soll. Nachdem das erste Gelächter abgeklungen ist, wurde es wieder still um das Projekt, sodass man schnell hätte vermuten können, dass die Verfilmung vom Tisch ist. Doch nun der Knaller: „Tetris“ soll nicht nur einen Film, sondern gleich drei Filme spendiert bekommen.

Bei der ersten Ankündigung eines „Tetris“-Films kam es zu zwei Reaktionen: Kopfschütteln und Gelächter. Ernst nahm das aber niemand so wirklich, schließlich schien die Idee sehr absurd. Worum soll es denn in einer Verfilmung eines Computerspiels gehen, in dem lediglich die richtigen Bausteine aufeinandergesetzt werden müssen?

Damals suchte das Studio Treshold Entertainment, die die Rechte an der Verfilmung erworben haben, nach finanziellen Partnern, um das Projekt starten zu können. Dann war nicht mehr viel zum Thema zu hören. Und nun das: „Tetris“ wird auf die Kino-Leinwand kommen, jedoch nicht nur als ein Film, sondern gleich als Trilogie. Das macht die Unterstützung aus China möglich.

„Tetris The Movie“: Koproduktion der USA und China

Das Studio Treshold Entertainment verband sich mit der chinesischen Firma Seven Star Works zu Treshold Global Studios und sicherte sich damit die erste finanzielle Stütze. Die kommt jedoch nicht von ungefähr: „Tetris The Movie“ soll in China gedreht und einen chinesischen Cast aufweisen. Die Dreharbeiten sollen 2017 beginnen (via Deadline).

Bis dahin muss also ein Drehbuch geschaffen werden, welches das einfache Spielprinzip von „Tetris“ irgendwie auf die Leinwand befördern kann und dabei noch eine Geschichte erzählt. Bisher heißt es dazu, dass aus „Tetris“ ein Science-Fiction-Thriller werden soll.

Bleibt abzuwarten, ob es sich dann am Ende um eine Film-Reihe handeln wird, die nur noch sehr wenig mit dem Computerspiel zu tun haben wird, oder ob das Konzept des Spiels auf der Leinwand überhaupt funktionieren kann. Zudem ist es etwas riskant, sich gleich auf eine Trilogie festzulegen, während die meisten Menschen der Idee noch mit einem Kopfschütteln begegnen.

Zur Verteidigung: Dass man die „Angry Birds“ ins Kino bringen kann, hat auch so schnell niemand kommen sehen.