Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Alien: Romulus
  4. Kein Fehler in der „Alien“-Reihe: Neuer Regisseur räumt mit Sci-Fi-Missverständnis auf

Kein Fehler in der „Alien“-Reihe: Neuer Regisseur räumt mit Sci-Fi-Missverständnis auf

Kein Fehler in der „Alien“-Reihe: Neuer Regisseur räumt mit Sci-Fi-Missverständnis auf
© imago / Mary Evans

Fede Álvarez, der beim neuen Sci-Fi-Horrorfilm „Alien: Romulus“ Regie führt, hat in einem Interview über die Technologie in der Reihe gesprochen und warum diese so divers ist.

Fans der „Alien“-Reihe dürfen sich darüber freuen, dass mit „Alien: Romulus“ sieben Jahre nach „Alien: Covenant“ endlich ein weiterer Teil erscheint. Der Film von „Evil Dead“-Regisseur Fede Álvarez soll, nach den eher enttäuschenden letzten Filmen, die Reihe wieder zum Horror des Klassikers „Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ von 1979 zurückbringen.

In einem Interview mit Variety hat der Regisseur erklärt, welche Ansätze er verfolgt hat, um seinen Film in die Reihe einzufügen. Im Zuge dessen hat er auch über die Technologie gesprochen, die in den letzten Filmen deutlich moderner war als in „Alien“, obwohl es sich bei diesen um Prequels handelt:

Anzeige

„Ich weiß, viele Leute haben das Gefühl, dass es keinen Sinn ergibt. Aber ich denke, wenn wir die Nostromo (das Raumschiff aus ‚Alien‘, Anm. d. Red.) sehen, machen wir den Fehler, anzunehmen, dass so das gesamte Universum aussieht. Wenn ich mich entscheide, einen Film auf der heutigen Erde zu machen und ich in die Mojave-Wüste gehe und einen alten Truck nehme, weil ein Typ einen Chevy fährt, dann würde man als Alien annehmen: ‚So sieht die Welt aus.‘ Aber das bedeutet nicht, dass es in der Stadt keinen Typen gibt, der einen Tesla hat, der wiederum das Schiff aus ‚Prometheus‘ ist. Der erste Film zeigt Truckfahrer in einem ramponierten Truck. ‚Prometheus‘ ist das Schiff des reichsten Manns auf der Welt.“

Der erste Trailer zu „Alien: Romulus“ liefert einen ersten Einblick in den neuen Teil:

Alien: Romulus – Teaser-Trailer Deutsch

„Alien: Romulus“ soll zu den Wurzeln der Reihe zurückkehren

Álvarez erklärt außerdem, dass er ganz bewusst zum Horrorgenre des ersten Teils zurückkehren wollte, weil er die Reihe so als Kind wahrgenommen hat:

Anzeige

„Für mich ging es wirklich darum, zu den Wurzeln zurückzukehren. Ich wollte nicht nur zum Stil der Originalfilme zurückkehren, sondern auch zum Genre der Originalfilme. Ich wollte wirklich zum reinen Horror des ersten Films zurück und diese Thrillerelemente von ‚Aliens‘ und auch von ‚Alien 3‘ aufgreifen. Wir haben uns wahnsinnig viel Mühe gegeben, um die Filmtechniken des ersten Films beizubehalten. Aber falls sich jemand Sorgen macht, dass es zu retro sein wird: Keine Sorge, das Jahr 2023 wird immer sichtbar sein. Man kann Modernität beim Filmemachen nicht ausschließen. Und aus dieser Kombination aus dem Besten der Klassiker und dem Besten von heute entsteht etwas Neues.“

„Alien: Romulus“ wird am 15. August 2024 in den deutschen Kinos starten. Mit unserem Quiz könnt ihr bis dahin euer „Alien“-Wissen auffrischen und falls nötig danach alle Teile bei Disney+ streamen.

„Alien“-Quiz: Wie gut kennst du die Sci-Fi-Filmreihe?

Hat dir "Kein Fehler in der „Alien“-Reihe: Neuer Regisseur räumt mit Sci-Fi-Missverständnis auf" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige